Mein Onkel hat Depressionen - was tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es ist zwar verständlich, dass Dein Onkel nach der Geschichte Probleme hat, aber es ist meiner Ansicht nach völlig inakzeptabel, dass er das an Deiner Oma und Deiner Mutter auslässt! Die sollten lernen, sich gut zu wehren. Er muss sich selbst mal mit seinen psychischen Problemen auseinandersetzen. Da Du schreibst, er "tut cool", ansonsten ist er aggressiv, befürchte ich, dass er das vermeidet. Natürlich, er hat Todesnähe erlebt - das ist intensiv und nicht einfach. Vieles ist im Leben nicht mehr so, wie es war mit einem Kunstherz. Dennoch kann es auch eine Chance sein, sein Leben zu überdenken, wenn man dazu bereit ist. Das solltet Ihr von ihm fordern, dass ist jetzt seine Verantwortung und seine Aufgabe! Wenn er es nicht tut, ist Abgrenzung das wichtigste.

Hello!

Das ist immer eine ziemlich schwierige Situation, denn gerade mit Depressionen ist nicht zu spaßen und sollten auch nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Dennoch würde ich fürs Erste versuchen mit "natürlichen" Heilmitteln zu arbeiten wie zum Beispiel dem Krillöl. 

Bei http://www.krilloel.org/ könnt ihr euch ruhig mal darüber informieren, wie das mit der Anwendung funktioniert, wann eine Besserung merkbar sein sollte und weitere Details. 

auf zum psychologen und daran arbeiten, du kannst einfach für ihn da sein, zuhören,  mit ihm spazierengehen.... sofern er es will

Was möchtest Du wissen?