Hilfe, habe ein abgelaufenes Zäpfchen genommen

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hättest Du gefragt "kann ich ein abgelaufenes Schmerzzäpfchen noch verwenden?", hätte ich Dir wohl abgeraten, weil die Wirksamkeit eventuell nicht mehr gegeben ist. Ein Verderb der Trägerstoffe (Zäpfchen ist schmierig oder krümelig, zerfällt...) hättest Du ja gewiss selbst bemerkt. Insofern glaube ich nicht, daß das (wie lange?) abgelaufene Zäpfchen Dir in irgendeiner Form geschadet hat. Bauchschmerzen und Übelkeit hattest Du doch bereits schon von den Schmerztabletten (oder von der Narkose?) gestern. Das Weiße heute in Deinem Stuhlgang könnte das noch nicht völlig aufgelöste Zäpfchen gewesen sein. Blähungen können auch andere Ursachen haben.

An Deiner Stelle würde ich mir jetzt keine Gedanken mehr machen um dieses Zäpfchen. Sieh lieber zu, daß Dein Bauch sich beruhigt. Wenn Du kannst, leg Dich mit einer Wärmflasche aufs Sofa, trink Kamillentee und nimm ggf. Lefax. Wenn Deine Beschwerden morgen nicht besser sind, ruf den Arzt an, der Dich operiert hat, und frag, ob Deine Beschwerden von dem Narkosemittel kommen können. Eventuell hole Dir noch Rat beim Hausarzt, denn das Wochenende steht vor der Tür.

Opipramol oder atosil Tropfen?

Hallo! Ich habe für die nächsten Wochen vom Arzt opipramol bekommen! Habe viel psychischen Stress vor mir und bin eh schon angeschlagen mit Angst und panikattacken! Habe sonst immer nur bei Bedarf atosil genommen! Ich hab gestern Abend die erste o. Genommen, heut morgen und heut Mittag auch ne halbe. Aber irgendwie geht's mir damit nicht gut, ich WILL eigentlich gar nix nehmen und habe so Angst das ich mich zu sehr daran gewöhne! Die Aufregung ist zwar weg aber ich stehe schon irgendwie neben mir und bin auch nicht sehr belastbar...

Sollte ich sie lieber wieder absetzen und nur atosil nehmen?

...zur Frage

Starke stechende Kopfschmerzen?

Guten Abend, seit heut morgen habe ich Kopfschmerzen, was bei mir nicht üblich ist, aber ab der Zeit an, wo ich mein Niesen mehrfach unterdrückt habe indem ich meine Nase zu hielt, habe ich starke schmerzen sowie ein dröhnen in den Ohren. Ich kann kaum meine Augen offen halten da sie brennen und es zieht vom hinterkopf bis vorne an den Scheitel. schmerztabletten hab ich schon genommen. Könnt ihr mir vllt was empfehlen für die schmerzen? Die sind kaum auszuhalten. Ich danke im vorraus

...zur Frage

Wie führt man sich am besten ein Zäpfchen ein ?

Ich habe Fieber und habe von meiner Ärztin Paracetamol 1000 Zäpfchen verschrieben bekommen, wiel ich Probleme mit dem Magen habe.

Die Zäpfchen habe ich mir heut morgen gekauft und pberlege nun ein Zäpfchen zu nehmen. Das Problem ist, dass ich noch nie ein Zäpfchen nehmen musste.

Daher frage ich mich: wie ich mir das Zäpfchen am besten in den Po einführen soll ? wie tief das Zäpfchen in den Po muss ? und ob ich an das Zäpfchen oder ans Poloch Creme machen darf

Ich bin für Tips und Erfahrungen von euch echt dankbar! Danke!

...zur Frage

Ich habe lang anhaltende Verstopfung und jetzt Angst vor einem Darmverschluss. Was sind die Anzeichen dafür?

Ich konnte schon seit über 1 Woche nicht mehr auf die Toilette gehen und habe dementsprechend mittlerweile auch Schmerzen. Obwohl ich nichts davon halte, habe ich gestern ein Abführmittel genommen (Dulcolax Zäpfchen). Das hat aber gar nicht geholfen. Gerade hat mir mein Mann Angst gemacht, das ich eventuell einen Darmverschluss haben könnte. Aber dann hat man doch richtig starke Schmerzen oder? Meine sind nicht so stark. Ich werde morgen früh zum Arzt gehen, aber es wäre nett, wenn ihr mir schon jetzt ein wenig die Angst nehmen könntet :-).

...zur Frage

Wie kann man einem Kind die Angst vor Zäpfchen nehmen?

Hallo liebe Community, Gestern bin ich bei meinem Bruder gewesen und so gegen 11 Uhr bemerkten wir, dass sein Sohn (4) Fieber und Durchfall, er kennt sich nicht so damit aus und hat denn mich zu Rate gezogen, ich bin dann nach Hause gefahren um Durchfall- und Fieberzäpfchen zu holen. Er Hat mir denn gesagt er hat Wadenwickel ausprobiert, die haben aber nichts gebracht. Außerdem spielten die Messwerte des Ohrenthermometers verrückt, dann habe ich bei ihm das Fieber rektal gemessen, während sein Vater ihn beruhigt hat, er war nicht gerade begeistert das ihm ein Fieberthermometer in den Po gesteckt wird. Er hatte 40 Grad und war grade auf Klo also gab ich ihm erstmal die beiden Zäpfchen, was mit einem Geschrei quittiert wurde. Jetzt brüllt er sofort wenn ihm jemand an den Popo will. Was tun?

...zur Frage

Wie hoch ist das Risiko, bei der Dauereinnahme einer Pille schwanger zu werden?

Hallo,

Ich nehme aufgrund einer starken Endometriose (schon mehrere Operationen hinter mir) die Desogestrel Aristo permanent durch,um die monatliche Blutung und demnach starke Schmerzen zu umgehen. Ich nehme diese Pille nun ca 1,5 Jahre, insgesamt verhüte ich seit 15 Jahren. Ich muss schon seit 8 Jahren die Pille ununterbrochen nehmen,und habe daher absolut keine Ahnung, wie/wann ich meinen Zyklus habe. Gelegentlich habe ich zwar Zwischenblutungen,aber sehr unregelmäßig.

Nun habe ich vor 4 Tagen meine Pille vergessen,am nächsten Morgen gleich die Pille danach, EllaOne eingenommen. Jetzt zu meinen Fragen:

  • stimmt es,dass das Risiko sehr gering ist,schwanger zu werden, da ich schon so lange u vor allem dauerhaft verhüte? Und warum ist das so?

  • wie lange muss ich nun zusätzlich verhüten? Überall steht etwas anderes.. ich soll bis zum nächsten Zyklus zusätzlich verhüten, bis zur nächsten Blutung, bis die angefangene Packung zu Ende genommen ist usw usw - ich habe doch keine Ahnung wann mein Zyklus ist ^^

Vielen Dank für die Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?