Hilfe bei Schleimbeutelentzündung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, Burgfraeulein!

Ich habe meine Bursitis mit Quark behandelt, einfach 1-2 EL davon in einen Waschlappen, etwas plattdrücken und den aufs Knie legen. Man berichtet auch von guten Erfolgen mit Kohlauflagen, Weißkohl (saftig machen, mit Glasflasche wellen, oder mit Schnitzelklopfer bearbeiten, bis der Saft kommt), such mal unter Kohlblatt und Droz.

Ich wünsche gute Besserung! Liebe Grüße Hooks

Zugsalbe ist eigentlich eher für Abszesse direkt unter der Haut geeignet. Ich denke nicht, dass deinem Mann diese helfen wird, schaden wird es zwar auch nicht, aber der Abszess ist wahrscheinlich zu tief (so wie ich mir die Situation hier vorstelle). Jedoch sollte ihr Mann auf den Arzt hören und nochmal diesen aufsuchen.

Knieschmerzen aber Arzt hat keinen Befund

Hallo. Bei einem Unfall vor circa drei Jahren habe ich mich am Knie verletzt. Kniescheibe war angebrochen, Bänderriss und Anriss der Patella sehne. Mein Knie war also ziemlich kaputt. Das andere dagegen war völlig unbeschädigt. Wurde dann auch alles demensprechend behandelt und ich hatte zeitweise keine schmerzen mehr. Vor einem halben Jahr sind dann wieder Schmerzen aufgetreten. Nach längerem gehen habe ich Schmerzen aber manchmal ist es auch so, dass ich auftrete und plötzlich einen stechenden Schmerz fühle. Joggen oder Springen kann ich gar nicht ohne starke Schmerzen. Es schmerzt aber z.B auch wenn ich im "Schneidersitz" sitze. Ich kann nicht genau beschreiben wo genau der Schmerz aus dem Knie kommt aber es fühlt sich ein wenig so an, als wäre es irgendwie "lose" also ohne Halt und als würde ich gleich darauf zusammen brechen oder so. Ich war dann auch beim Orthopäden, der hat mein Knie auch geröntgt und untersucht. Er sagte mir, ich hätte irgendwie nur eine Kniescheiben Fehlstellung oder so und einen Knorpelschaden, deshalb knackt mein Knie. Gegen den Knorpelschaden kann man nur etwas mit einer Spritzen Therapie machen und das käme für mich noch nicht in Frage. Mein Arzt verschrieb mir eine Bandage gegen diese Fehlstellung und meinte, dass die Schmerzen dann aufhören müssten. Die Schmerzen sind aber immer noch da und noch einen Termin bei meinem Arzt bekomme ich erst in frühestens zwei Monaten. Da ich aber noch nicht mal ohne Schmerzen rennen oder Treppen steigen kann, vom Sport ganz zu schweigen, würde ich nun doch etwas dagegen tun oder wenigstens wissen was ich da habe. Mein Arzt sagte mir auch, das man nicht mehr dagegen tun könne und ich mit den Schmerzen leben muss. Aber das kann ja auch nicht sein, was denkt ihr? Suche dringend Rat. Danke.

...zur Frage

Teilprothese für Knie

Bei einer Arthroskopie wurde festgestellt daß mein linkes Kniegelenk kaputt ist. Im Januar steht mir eine OP bevor, bei der ich eine Teilprothese bekommen soll. Wie lange wird der Krankenhausaufenthalt sei? Mein Arzt sagte was von zehn Tagen, im Internet ist von vier bis fünf Tagen die Rede. Wer hat Erfahrungen damit? Danach steht eine dreiwöchige Reha an. Und ab wann werde ich wieder Nordic Walking machen können?

...zur Frage

Meniskus-OP ja oder nein? Jetzt oder später?

Guten Abend, ich würde mir gerne noch einen zweiten Rat einholen. Ich hatte vor 5 Wochen von heute auf morgen plötzlich einen Erguss im rechten Knie, jedoch keinerlei Schmerzen. Ich vermutete Wasser im Knie, der Orthopäde sagte: Innenminiskus, muss operiert werden - ich war geschockt, den ich hatte keinenn Unfall oder dergleichen. Die MRT-Bilder ergaben keinen auffälligen Befund, ich bekam eine Bandage vom Orthopäden Nr. 2 und konnte ganz normal arbeiten gehen, mit Ruhephasen um die Gelenke zu entlasten. Jetzt wurde ein zweites MRT gemacht und der Riss im Innenminiskus, der beim ersten Mal wohl nicht als Riss zu erkennen war, ist zu erkennen. Der Arzt sagte mir nun, es besteht die Möglichkeit der Vernarbung und da ich keine Schmerzen habe - nur ab und zu ein Stechen im Knie - könne man bis Anfang nächsten Jahres warten. Was soll ich nun tun? Kann so nicht noch mehr kaputt gehen? Und wie kann dieser Riss entstanden sein? Ich habe mein Knie nicht überbelastet, ich hatte zu der Zeit eine Woche Urlaub... Besteht generell überhaupt die Möglichkeit, dass der Meniskus sich von "selbst" heilen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?