hilfe bei mrt befund der halswirbelsäule

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

  1. Bandcheibenvorfall rechts mit Reizung der Nervenwurzel, Verengung des Raumes zwischen Hirnhaut (die ummantelt auch das Rückenmark) und Rückenmark
  2. beidseitige, seitliche Wirbelgelenksarthrosen zwischen dem 5-7 Halswirbel, am meisten zwischen dem 6. und 7. Halswirbelkörper
  3. Randzackenbildung von Knochenzellen an allen Segmenten von dem 5- 7 Halswirbel Ich habe selbst eine ähnliche Diagnose gehabt, bin vor drei Jahren operiert worden und habe zwei Bandscheibenprothesen eingesetzt bekommen. Meinen Beruf musste ich aufgeben und habe erfolgreich einen neuen erlernt, weil ich eine Teilhabe am Arbeitsleben von der deutschen Rentenversicherung Bund bekommen habe. Du solltest Dir eine Klinik aussuchen, die viele Bandscheibenops im Jahr durchführen. Listen darüber gibt es im Internet. Dorthin solltest Du Dich überweisen lassen. Sie werden Dir entweder zu einer Op oder einer konservativen Behandlung raten. Mir geht es nach der Op wesentlich besser, obwohl man sicherlich sein Leben lang Schmerzen haben wird, aber nicht so wie vorher, also keine Taubheit und Muskelkrämpfe. Überleg Dir, ob Du Deinen Beruf weiterausüben kannst, in der Klink beraten sie Dich auch, ob es sinnvoll wäre oder nicht. Es kommt auf Dein Alter an und auf den Beruf selbst. Steck nicht den Kopf in den Sand, es kann Dir auf jeden Fall geholfen werden. Alles Gute für Dich!

Nach der Op, dauerte es noch ein halbes Jahr, bis die Prothesen eingewachsen waren, dann konnte ich wieder alles machen, auch Achterbahn fahren. Vor der Op habe ich mich fast ein Jahr rumgequält, mit CT gesteuerten Spritzen, Physiotherapie, Tramaltropfen usw.Nichts hatte wirklich geholfen.

0
@schanny

vielen lieben dank für deine aufmunterten worte. im moment bin ich noch etwas geshchockt da ich erst gestern den befund bekommen habe und mit solch einen ergebnis nicht gerechnet hätte. an meinen beruf hänge ich ziemlich , doch leider habe ich noch 20 arbeitsjahre vor mir.

0
@tigerhaiin

Ich kenne das, aber lass Dich nicht unterkriegen. Es gibt immer Möglichkeiten, vielleicht auch in Deinem Beruf eine leichtere Tätigkeit zu bekommen und Dich so zu schonen. Es gibt aber auch andere interessante Berufe, die Spass machen und einen erfüllen. Guck mal ins Beruf aktuell vom Arbeitsamt rein. Gerade wenn Du noch so lange arbeiten musst, solltest Du schon einen Beruf haben, der Dich nicht noch kränker macht und verschleißt. Ich wünsche Dir alles Gute und Du packst das schon, ich Weichei habe es auch geschafft.

0

Was möchtest Du wissen?