Hilfe bei Arthroseschmerzen?

3 Antworten

Meine Oma hat sich gegen die Arthrose immer Wickel aus Quark oder Heilerde gemacht. Vielleicht magst du das ja mal ausprobieren.

hallööchen, von heute aus betrachtet kann ich bestätigen, dass unsere ahnen sehr weise waren. guter tipp! alles gute

0

Eine Salbe aus Cayennepfeffer/Chilischoten hilft bei Arthrose. Sie enthält den Wirkstoff Capsaicin, der die Durchblutung fördert und schmerzlindernd wirkt.

Vielleicht helfen dir Stützstrümpfe, sie geben dem Hüftgelenk mehr Halt. So mildern sie die Schmerzen. Allerdings dürfen sie nicht zu eng sein, damit die Durchblutung nicht gestört wird.

Bei Arthrose das Gelenk strecken gut oder nicht?

Ist es sinnvoll wenn man bei einer Arthrose im Hüftgelenk das Gelenk streckt um den Knorpel zu entlasten oder werden die Schmerzen dann schlimmer?

...zur Frage

Hüftschmerzen, kann jemand Helfen?

Hallo Zusammen, ich leide seit circa 4 Jahren an Schmerzen im Bereich der Hüfte. Eine genaue Lokalisierung ist mehr als schwer, dazu jedoch später mehr.

Die Beschwerden haben damit begonnen, dass ich beim Sport teilweise massive Schmerzen nach Sit-ups, Liegestütz-Strecksprünge (Burbees) und Radfahren hatte. 

Die Schmerzen waren zu der Zeit ausschließlich am Beckenknochen dort wo der Gürtel normalerweise sitzt. 

Die Schmerzen waren so stark, dass sie bis zum Knie zogen. Es handelte sich um ein Brennen und stumpfen Schmerz.

Nachdem mich einige Orthopäden für blöd angeschaut hatten, wurde ich nach langem hin und her arthroskopisch an der Hüfte operiert, das Labrum war gerissen, der Oberschenkelhalsknochen (Impingement) wurde verjüngt und eine Schleimbeutelentzündung wurde entfernt. 

Die Probe daraus zeigt keinen Befund. Leider ging die Tortur mit Schmerzen und Ärzten weiter und der Orthopäde hat keine Ahnung mehr was er machen sollte und schickte mich zu einem neuen Orthopäden. 

Dieser entdeckte sehr schnell, dass das Labrum erneut gerissen war und führte die gleiche OP, wie beim ersten mal, durch. 

Dies ist nun mehr als ein Jahr her und die Schmerzen sind noch immer vorhanden. Nun wurde eine Zyste in der Hüfte bei einem meiner vielen MRTs entdeckt. 

Aktuell sind die Schmerzen dann weg, wenn ich warm dusche oder mir im allgemeinen sehr warm ist. Die Physiotherapie hält nur circa einen Tag. Im Laufen und liegen sind die Schmerzen auszuhalten, jedoch beim Sitzen und Stehen werden sie relativ unerträglich trotz Schmerzmittel. 

Ich gehe nun in ein neues Arturo-MRT (das 3. insgesamt) und langsam verzweifle ich. Mein Orthopäde möchte ein RSO durchführen, jedoch lehnte der Radiologe auf Grund des Alters von 37 und Kinderwunsch sofort ab.

Aktuell gestalten sich die Schmerzen wie folgt: 

- am Becken Innenseite wo der Gürtel beim Sitzen drauf drückt 

- Hüftaußenseite ziehen bis zum Knie LWS links --> Bandscheibe wurde geprüft, ist okay, teilweise auch innenseitig am Oberschenkel.

Hat von Euch einer einen Tipp wie ich hier weiter vorgehen kann, damit ich endlich mal wieder Sport machen...

Danke schon mal im voraus.

...zur Frage

Arthrose zwischen den Bandscheiben

Halo, ich bin gerade zufällig auf dieses Foru gestoßen und hoffe das ich hier von euch einen Rat bekommen kann,oder vielleicht jemanden finde der das gleiche Leid zu tragen hat und man sich vielleicht austauschen könnte.

Ich habe letztes Jahr die Diagnose Arthrose bekommen. Ich habe Arthrose zwischen den Bandscheiben ,welche schon auf den Nerv drückt. Anfang des Jahres bekam ich eine Facettentherapie die mir auch erst geholfen hat,doch nun kommen die Schmerzen schon wieder. Die Nacht saolte ja erholssam sein,doch das ist sie nicht mehr., Ich freue mich Morgends wenn die Nacht ru ist und ich aufstehen kann,denn ich weiß dann nicht mehr wie ich liegen soll. Auf dem Rücken kann ich nicht mehr liegen,wenn ich mich im schlaf mal auf den Rücken legen sollte,dann weiß ich später nicht wie ich mich vor Schmerzen drehen soll. Kann mir vielleicht einer Tipps geben was hilft,und hat erfahrungen mit irgendwelchen Mitteln gemacht??? Ich wäre euch wirklich sehr dankbar

...zur Frage

Ich (73) habe seit vier Tagen starke Schmerzen in der linken Hüftbeuge bis zum Schienbein: Arthrose oder Ischias?

Bin 73 und habe seit fünf Tagen in der Hüfte Beuge bis hin zum Schienbein Schmerzen muss micht ständig setzen. Kann nicht Fahrrad fahren. Der Besuch bei der ORP. Ärztin ein Desaster hat mir nur ARCXIA 90 mg verschrieben bisher hat es nicht geholfen. Mache Bäder, Heizkissen und Schmerztabletten bisher alles ohne Erfolg Was kann es sein und was kann ich tuen.Ärztin war sehr unfreundlich nichts gesagt in einer Woche soll ich wieder kommen und hat ir zum Vofwurf genacht sie muss sich 80 x mal täglich anhören wie schlecht es allen geht.!!!

...zur Frage

ständig Schmerzen im Rücken mit Ausstrahlung, aber woher es kommt, weiß niemand

Ich habe diverse Bandscheinbevorfälle (z.B. im LWS-Bereich und in der Brustwirbelsäule) und div. Verschleißerscheinungen im unteren Rückenbereich mit Arthrose.

Meine Schmerzen entstehen nach längerer Belastung, meistens nach langem Sitzen. Der Arzt gibt mir Schmerzmittel (anfänglich Ibu 600 und jetzt Tillidin).

Seit einiger Zeit mache ich Otheopathie.

Aber trotzdem wird es nicht wesentlich besser.

Was kann ich noch machen? Oder resultieren die Schmerzen von einem anderen Ort? Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?