Hilfe!!! An alle Mediziner da draußen... :-(

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es wurde wirklich kein Magnesium-Mangel festgestellt? Schauen Sie nochmal ins Blutbild. Falls der Wert niedrig ist, dann können Sie die Speicher so am besten wieder auffüllen:

http://histamin-intoleranz.me/2014/02/22/magnesiummangel-symptome-und-behandlung/

Wenn der Arzt tatsächlich nichts gefunden hat, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass Sie besser einen Psychologischen Psychotherapeuten aufsuchen sollten. Oder gehen Sie mal zu einem guten Coach und schildern Sie Ihre Situation.

Gibt es etwas, das Sie traurig macht? Dass Sie keine Partnerin haben? Oder dass Sie beruflich Druck bekommen? Was vermissen Sie? Wo sind Sie unglücklich?

Die Schmerzen und die Muskelszuckungen könnten ein Zeichen sein, dass Sie zu wenig Magensäure produzieren. Dadurch kann der Körper weniger Eisen aufnehmen - auch das würde die Müdigkeit erklären. Stimmen bei Ihnen wirklich die Eisen-Werte im Blut? Vitamin B12? Magnesium? Zink? Googeln Sie mal nach "Magensäuresubstitution" (oder Betain HCl) und besprechen Sie das mit Ihrem Arzt.

Du solltest mal in deinen Aktivitäten etwas kürzer treten, dir was gutes Tun, vielleicht mal ins Theater oder Kino gehen, oder einfach mal ein Couchabend mit guter ruhiger Musik einlegen.

Denn sonst brichst du noch mit einem Burnout zusammen.

22:30 Uhr nachhause fahren --> ab 00:00 Uhr zu Bett gehen

Spätestens bei diesem Satz sollte dir ein Licht aufgehen, merkst du eigentlich nicht, dass du für dich selber keine Zeit mehr hast. Du arbeitest normal wie jeder Andere auch aber ansonsten bist du voll eingespannt. Du solltest dich mehr mit dir beschäftigen und nach Feierabend Pausen einlegen oder gönne dir mal eine Massage oder lass dich verwöhnen.

Gruß rulamann

Längerfristig abschwellendes Nasenöl bei chron. Sinusitis?

Guten Morgen,

ich habe einen längeren (seit letztes Jahr Winter) Leidensweg  hinter mir mit ständiger Erkältung und Kopfschmerzen. In den letzten Wochen war ich dann paar mal beim HNO deswegen. Ein CT der Nasennebenhöhlen wurde gemacht und die chronische Sinusitis (in den Kieferhöhlen und Siebbeinzellen bds.) hat sich bestätigt, sowie eine schiefe Nasenscheidewand mit einer Art Sporn und vermutlich Polypen. Dies würde wohl Belüftungsstörungen verursachen und deswegen werde ich die Entzündungen nicht los bzw. werden sie häufig akut.

Mein HNO gab mir beim vorletzten Besuch ein Nasenöl mit unteranderem Dexamethason und Nasivin, der Rest ist Neutralöl und Lanolin. Ich solle es mal probieren und schauen wies wird.

Dann war ich eben nochmal da zwecks CT-Befund besprechen und er erzählte eine OP wäre eine Lösung, ich soll aber erst weiter dieses Öl benutzten. Ich war so überrascht von dieser Antwort, dass ich in dem Moment nicht dran gedacht habe, nun habe ich aber Bedenken/Fragen:

  1. Besteht nicht die Gefahr der Abhängigkeit wenn man längerfristig abschwellendes Nasenöl benutzt?
  2. Ist die Benutzung des Öls nicht einfach nur Symptombekämpfung anstatt Ursachenbekämpfung? Ich mein wenn die anatomischen Gegebenheiten wohl ursächlich sind..
  3. Ist das Abwarten und "ölen" sinnvoll oder einfach nur Hinhalten und Zeitverschwendung? Ich laufe schon lange mit diesem Problem rum und bin körperlich und psychisch teilweise echt am Limit.. und immer diese Wartereien machen mich langsam ungeduldig.

Ich möchte mir daher noch gerne andere Meinungen einhohlen, bevor ich nochmal zum HNO geh und sozusagen seine Therapieempfehlung anzweifel. Den Arzt wechseln möchte ich auch ungern, da ich sehr sehr zufrieden mit der gesamten Praxis bin.

Liebe Grüße

...zur Frage

Ist mein Sohn dick?

Hallo ich habe heute meinen Sohn auf die Waage gestellt da kam der Schock 47,6 Kilo. Er hat auch einen kleinen Bauch der ein bisschen über den Hosenbund ragt außerdem hat er auch Hüftgold das ebenfalls ein bisschen über den Hosenbund hängt.

Hier einmal alle daten:

47,6 kg

1,49 Körpergröße

13 Jahre alt

Bauchumfang ca. 88 cm

Bitte sagt mir ist das normal oder könnte er krank werden?

LG Maxis

...zur Frage

Kann ein 4 Jähriges kind mit 6-7 Stunden Schlaf am tag auskommen?

Mein Kleiner schläft maximal 7 Stunden nachts. Er macht auch seit er 1,5 jahre alt ist keinen mittagsschlaf mehr. Tagsüber ist er sehr fit. Er geht 1x die woche zum Kinderturnen und jeden Tag auf den Spielplatz nach dem kindergarten. Kindergarten ist von 8 Uhr bis 14:30. es gibt jeden tag pünktlich um 18:00 abendbrot. um 19:00 bringe ich ihn ins bett und bis 20 uhr machen wir vorlesen und massage. körperlich ist er kerngesund. bei uns gab es auch keine "ausnahmefälle" die ihn aufregen könnten. auch die geburt seines bruders vor 3 monaten hatte keine veränderung auf sein schlafverhalten. vorher war es genauso. er schläft nie vor 23 uhr und schläft auch nie länger als 7 uhr. das baby kann ihn auch nicht beim schlafen stören denn es schläft von 20 uhr bis 7 uhr durch.

...zur Frage

12 Stunden nach nehmen?

Guten Abend, und zwar hab ich eine Frage, ich hätte gestern meine letzte Pille vor der 7-tägigen Pause nehmen müssen, habe diese gestern Abend aber vergessen! Heute morgen ist mir dies dann sofort aufgefallen und ich hab um 10 Uhr meine Pille sofort nach genommen, normalerweise nehme ich die Pille jeden Abend so um 22:00 bis 22:30, meist 22:30... Gilt dies noch unter die 12 Stunden Einnahme oder muss ich nun anderst vorgehen?

Achja ich benutze die Pille Lamuna 20, bei der im Beipackzettel steht, dass es bei WENIGER als 12 Stunden okay ist! Viele Grüße

...zur Frage

Klinefelter Syndrom: Ich möchte abnehmen und einfacher mit sozialen Sachen umgehen. Hat jemand Tipps für mich?

Guten Abend. Ich denke ich habe das klinefelter syndrom.. mein Genitalbereich ist klein habe x beine und die beine sehen breiter aus als meine schultern.

bin 18 1.92 gross und 96 kg

Habe auch schon sehr pft probiert abzunehmen aber es geht einfach nicht. soziale sachen fallen mir auch schwer. Was denken sie?

...zur Frage

Krankenhaus wegen Blutdruck fixiert?

Ich bin seit 4 Tagen im Krankenhaus wegen meiner Lunge und zu hohem Blutdruck. Ich bekomme daher ein Blutdruckmessgerät 24/7. Ich gehöre aber leider zu den Menschen die weder Blut sehen noch hören können. Vorletzte Nacht habe ich dann das Messgerät abgelegt. Es ärgert mich selbst denn es dient ja meiner Gesundheit. Heute hat mir der Arzt vorgeschlagen mich über Nacht zu fixieren. Ich stimmte dem zu es zu probieren. Jetzt kommt mir aber der Gedanke was ist wenn ich in der Nacht auf Toilette muss? Bekomme ich dann eine Windel? Hat jemadn Erfahrung damit?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?