Hilfe! :( Darm-Probleme

2 Antworten

Hallo..,

wenn man so ein Problem hat gibt es zwei Möglichkeiten! Man schaut einmal seine Lebensmittel im Kühlschrank an und macht einen Wochenplan.

  1. Woche kein Brot , Nudeln , Cornflaces udgl..

  2. Woche keine Milchprodukte (auch auf Produkte mit Laktose verzichten).

  3. Woche Wurstwaren und Fleisch weglassen

  4. Woche Obst (also Fructose ...). ..

Das ist natürlich ziemlich langwierig aber dabei könnte man merken das vertrage ich besser das Andere nicht.

Du kannst aber auch zum Hautarzt gehen und da einen Allergietest machen lassen! Wenn das Alles nichts bringt würde ich einmal zu einem Gastroenterologen gehen. Ob der dann sich für eine Darmspiegelung oder erst einmal eine Stuhlprobe... entscheidet? Vorher kann man nicht mehr dazu sagen!

VG Stephan

Ich habe so Angst dass es Darmkrebs ist oder was anderes schlimmes..

Du bist 20 Jahre alt, da brauchst Du Dir über einen möglichen Darmtumor keine Gedanken zu machen. Das betrifft viel mehr eine andere Generation. Auch wenn es familiäre Vorbelastungen geben sollte, ist das mit 20 Jahren noch wirklich sehr unwahrscheinlich.

Zum Ausschluss verschiedener Erkrankungen wäre es sinnvoll, eine Koloskopie durchführen zu lassen. Das ist eine Darmspiegelung. Dort lassen sich viele Erkrankungen schon mit ausschließen.

Um die Diagnose "Reizdarmsyndrom" setzen zu können, müssen erst alle anderen möglichen Erkrankungen des Darmtraktes ausgeschlossen werden. Dafür ist eine Darmspiegelung zwingend erforderlich.

Dennoch sollte man auch dazu noch eine Blutuntersuchung durchführen, sowie weitere Untersuchungen bzgl. Unverträglichkeiten.

Sicherlich kann die Ursache auch psychischer Natur sein, aber dennoch sollte man - wie schon oben geschildert - erst verschiedene Untersuchungen durchführen, um eine klare Befundlage zu haben.

Viele Grüße

Haltet Ihr eine Übersäuerung meines Magens für wahrscheinlich?

Hallo wie viele hier wissen habe ich seit Jahren Probleme mit meinem Magen & Darm Trakt die mal Schlimmer und mal besser werden. Nun habe ich in einem Facebook Reizdarm Forum von einer Userin die Antwort bekommen das mein Magen höchstwarscheinlich übersäuert ist und Sie Ähnliche Probleme hatte. Nun hier erstmal meine Symptome die aber Seltsamerweiße erst seit der Darmspiegelung 2015 und Verödung meiner Hämorhidden 2015 so schlimm wurden zuvor hatte ich einige Symptome davon zwar auch aber nicht so krass: < Luft Aufstoßen (Kein Sodbrennen nur Luft die den Hals aufsteigt und dort Platzt, kann Sie das nicht weil ich gerade Liege oder Sitze geht Sie zurück in den Magen und mir wird Übel). < Blähungen (bis zu 30-40 mal Pupsen am Abend sind manchmal keine Seltenheit geht dann bis über 3 Stunden manchmal. < Krämpfe. Ich merke Wie sich Luft verfängt und den Ausgang nicht findet, der ganze Magen fühlt sich Angespannt an als würde jemand die Bauchhaut straff ziehen. < Schaum im Stuhl (erst seit der Verödung 2015) oft Luft (Pupsen) mit Schaum Vermischt. < Verstopfung, Etappen Stuhlgang, nach dem Ersten Stuhlgang fühle ich mich nicht Entleert muss ca 10 Min später nochmals wo dann meist nur Luft und Schaum kommt mit einzelnen Kotbrocken zwischen drin, dann ein Paar Min danach muss ich wieder auf Toilette und es kommt der Rest (Meist sogar mehr als beim 2ten mal) auch erst seit der Verödung. < Schlappheit < Ausschlag auf der Brust und an den Wangen leicht, wie Schuppenflächten, waren erst nur auf der Brust seit gut 15 Jahren jetzt auch am Oberen Rücken leicht und an den Wangen. < Schulterblatt schmerzen vorallem nach dem Essen. < Gärende Darmgeräusche < Sobald ich mich hinlege fängt der Magen an zu Wassern, zu Blubbern (spüre jede Luftblase) und zu Gären. < Blässe und Niedriger Blutdruck < Druck auf der Brust und die Sehnen in den Schlafen (Pumpen) wenn ich hinlange und fühle mich total Müde, meist reichen nichtmal 7 Std Schlaf unter 10 geht gar nichts. < Gewichtsabnahme statt Zunahme trotz viel Essen. Nun heute Abend habe ich eine Packung Frosta (soll ja ohne Konservierungsstoffe und co sein) gegessen Kartoffel Hähnchen Gemüse Pfanne mit einem kleinen Schuss Soja Milch (Light) und einem kleinen Schuss Parmesan Laktosefrei. Danach hatte ich 1-2 Luftblasen im Bauch die aber wieder Verschwanden. Um 22 Uhr Aß ich dann 1 Apfel (Kaufland) und eine Stange Rote Trauben und danach fing das Luft Aufstoßen an, und nun merke ich auch nach 1 stunde wie sich immer mehr Luft im Bauch verfängt und der Magen leicht zu Krampfen wieder anfängt. Langsam bin ich echt am Verzweifeln. Bisherige Arzt Befunde: Darmspiegelung 2012 (Nichts) Darmspiegelung 2015 (erweiterte Venen, Minimale Risse in der Darmwand). Magenspiegelung 2012 (viel Luft im Magen Bier und cola meiden) später 2016 stellte sich beim Wechsel zu nem anderen Proktologen heraus das ich damals eine Leichte Gastritis hatte die mir aber nicht gesagt wurde. Weiter darunter.

...zur Frage

Reizdarm oder Laktoseintoleranz?

Ich habe sei ca 2 tagen sehr flüssigen hellen durchfall. davor hatte ich zwei tage leichte Bauchschmerzen. Ungefähr einen tag bevor die bauchschmerzen angefangen haben habe ich Milch getrunken. Ich hatte so etwas schon mal, als ich ca 2 Gläser Milch getrunken habe , das ich sehr starke Bauchkrämpfe und Durchfall hatte.Allerdings nicht so flüssig wie jetzt? Ich fühle mich abends immer sehr müde und schlapp und mein bauch ist aufgebläht

Könnte ich eine Laktoseintoleranz haben? Ich hatte davor nie Probleme mit Milch oder Joghurt, Käse...

Da ich allerdings gerade auch etwas stress habe und ich öfters durchfall habe (nie so flüssig und hell wie jetzt, und meist nur 1 Tag)wenn ich stress habe , habe ich überlegt ob ich auch einen reizdarm habe könnte

Kann mir jemand weiterhelfen was mit meinen Körper los ist???

...zur Frage

Darmkrebs oder Reizdarm?

Hallo , ich bin 16 Jahre alt und habe seit 4 Monaten einfach keine Ruhe mit dem Magen ich habe bereits eine Magenspiegelung , Bluttest und Stuhlprobe abgegeben.

Gerade Morgens habe ich öfter mal den Drang auf Klo zu gehen und , wenn ich gehe ist die Übelkeit , harter Magen und Müdigkeit weg .

Wenn , ich dann auf Toillete war war es Durchfall dann bessert es sich dannach.

Dann kommt noch diese Appetitlosigkeit ich bin auch dünner geworden sagen alle..

Ich habe so eine Angst vor Darmkrebs aus meiner Familie hatte das noch niemand , deswegen halte ich es doch für unwahrscheinlich ..

Kennt sich einer aus bitte um Hilfe...

...zur Frage

Reizdarm, Darmverschluss?

Hallo ihr lieben,

ich leide seit fast 2 Wochen an sehr starken Schmerzen im Magen-Darm Bereich. In der Zwischenzeit war ich schon dreimal im Krankenhaus, weil ich die Schmerzen nicht mehr ausgehalten habe (trotz regelmäßiger Einnahme von 2x Ibuprofen 600) und die so stark wurden, dass ich starke Kreislaufprobleme bekam und mich sogar übergeben musste. Im Krankenhaus meinte man dann jedesmal, ich habe eine Verstopfung und Blähungen, obwohl ich mehrfach darauf hinwies, dass ich ganz normal zur Toilette gehen kann. Ich war in zwei verschiedenen Krankenhäusern, beide haben mich einfach wieder weggeschickt.

Seit meinem letzten Besuch dort vor einer Woche hat sich nicht viel verändert, außer dass ich tatsächlich nicht mehr aufs Klo kann. Ich nehme seit einer Woche mindestens 1 Beutel Movicol täglich, manchmal auch 2, aber es passiert nichts. Gar nichts. Ich nehme nur noch leichte Kost zu mir und achte darauf viel zu trinken. Die Schmerzen sind aber immer noch da und seit 2 Tagen leide ich zusätzlich unter starkem Sodbrennen. Ich weiß einfach nicht mehr weiter.

Ich habe das Gefühl von den Ärzten nicht ernst genommen zu werden. Ich habe einfach Angst, dass ich irgendwas schlimmes habe. Ich hoffe mir kann jemand helfen.

...zur Frage

Können Proteinshakes beim Reizdarmsyndrom helfen, bzw sollte ich das ausprobieren und wie steht es mit Flüssignahrung?

Mein Reizdarm Problem verschlimmerte sich tendenziell immer. Nun, es ist so das ich jetzt täglich Sport betreibe einfach um wieder einmal etwas neues auszuprobieren womit ich meinem Darmproblem zu leibe rücken kann. Bei Ausdauersportarten legt man ja die verdauung erstmal lahm und ja was merke ich? In der Tat, ich merke das während dem Sport irgendwas passiert, alles schwitzt und ich muss andauernd weiße schleimklumpen aus meinem Hals heraus spucken. Ich bin auch histaminintolerant und leide fast immer an einer verschlossenen oder geschwollenen nase besonders morgens nachdem aufstehen. Während des sports habe ich das gefühl das die nase heiß wird und plötzlich wie ein stopfen gezogen wird dann läuft es mir aus nase, rachen, aus allen poren und ich kann endlich seit langem mal wieder für diese eine Stunde in der ich Sport mache frei durchatmen. Der effekt auf meinen Darm stellt sich jedoch bis jetzt nicht ein, allerdings treibe ich noch nicht solange sport, allgemein fühle ich mich besser wäre da nicht der Darm... Nun erinnerte ich mich das ich bereits vor jahren einen nervösen Darm hatte(ging aber niemals zum arzt) ich mich im fitness studio anmeldete und während meiner trainingszeit Proteinshakes getrunken habe. Ich meine mich zu erinnern das da die darmprobleme von alleine aufgehört hatten. Ich hörte mit dem training auf und hörte auch auf shakes zu trinken und dann dauerte es wieder ca. 1 jahr bevor der zustand dermaßen stark eskalierte das ich wirklich 20 toilettengänge und mehr am tag hatte. Dann erst fand man plötzlich heraus das ich laktoseintolerant sei. Das ist vorallem deswegen seltsam weil zu meiner trainingszeit ja proteinshakes mit milch angerührt war und ich jeden Abend quark gegessen habe und sich meine stuhlgänge wie von alleine verbesserten. Ich dachte es läge am sport doch da ich nun wieder mit sport angefangen habe googlete ich ob ich proteinshakes trinken darf bei reizdarm, ich möchte dem abnehmen entgegen wirken da ich schon ziemlich viel abgenommen habe und fand im Internet viele Berichte das proteinshakes ihren reizdarm besänftigt hätten. Das brauchte mich nun auf meine Frage

Hat jemand erfahrung was passiert wenn man sich mit reizdarm ausschließlich flüssig ernährt? Also jegliche Form von nahrung nur als Saft oder shake zu sich nimmt? Und ist so ein Proteinshake wie ihn sportler verwenden eher zu empfehlen oder davon abzuraten? Denn ich überlege ob ich vielleicht nicht einfach zu dem proteinshake greife sondern so anderen shakes aber dafür die echte, harte nahrung weg lasse. Meine Ernährung eben soweit umstelle das sie gesund und ausgewogen ist aber dafür einfach nur flüssig. Hat da jemand nähere infos?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?