Hezmuskelentzündung schon 3 Monaten, komische Symptome, 2. Rückfall

1 Antwort

Sag mal gibt es bei Euch irgendwo ein Herzzentrum? Ich selbst habe eine Herzinsuffizienz, hervorgerufen durch eine Grippe die dann eine Herzmuskelentzündung hervorgerufen hat. Keiner war in der Lage das richtig zu diagnostizieren. Als ich dann zusammenbrach, bekam ich von unserem Provinzkrankenhaus auch keine Antwort die mich befriedigen konnte. Daraufhin habe ich in Berlin beim Herzzentrum angerufen und einem Termin dort vereinbart. Die haben dann die richtige Diagnose gestellt und mir gleichzeitig gesagt, dass ich nur zwei Chancen habe - entweder Herztransplantation oder ich könnte es mit einem Linksbiventrikulären Herzschrittmacher versuchen. Ok, Transplantation muss in meinem Alter nicht unbedingt sein, also entschied ich mich für den Schrittmacher. Den habe ich jetzt fast 7 Jahre drin, die Batterie hält zwischen 6 bis 10 Jahre, und ich fühle mich ganz gut damit.

In Deutschland ging es mir wesentlich schlechter, weil ich kälte überhaupt nicht mehr vertrage, aber hier in Südamerika geht es mir die meiste Zeit eigentlich prima :)

Sie zu das ihr in ein Herzzentrum zur Untersuchung kommt.

Gute Besserung

Vielen dank für Eure Vorschläge und Teilnahme... das berührt mich sehr. Ich wollte nur wissen, wie schlimm es sein kann, wenn er z.B. morgen nicht zum Arzt geht. Er war doch da vor5-6 Tagen mit den gleichen Beschwerden. Jetzt aber alles schlimmer geworden.

0
@sorell

Im allerschlimmsten Fall hört er auf zu Atmen. An seiner Stelle würde ich zum Arzt gehen. Allerdings muss ich sagen, dass auch mir die Ärzte im Herzzentrum nicht immer gelaubt haben, wenn ich sagte das es mir schlechter geht. Bis sie einen Rechts- Links- Herzkatheter gemacht haben..... Von da an glaubten sie mir alles was ich sagte, weil es eben stimmte.

Es gibt in Deutschland leider zuviel Ärzte die meinen das sie alles besser wüssten als ihre Patienten!

Dein Mann darf jetzt nicht aufgeben, er muss kämpfen, auch gegen sich selbst und so manchen "Gott" im weißen Kittel. Versuche ihm Mut zu zusprechen und hilf ihm bei seinem Kampf. Das wichtigste ist, er darf sich nicht den Mund verbieten lassen, er soll klar und deutlich sagen wie es ihm geht, was für Beschwerden er hat und wenn ihm der Arzt nicht glaubt, dann soll er auch ganz klar und deutlich sagen das er dann zu einem anderen Arzt oder einer anderen Klinik hingeht.

Die Ärzte in unserem Provinzkrankenhaus in Stade haben sich, ohne Weisung vom Herzzentrum aus Berlin, nicht mehr getraut mich zu behandeln. Denen habe ich klar und deutlich gesagt, das ich ihnen nicht vertraue und das sie mich nur unter die Erde bringen mit ihrer Behandlung. Das hat gesessen und gewirkt.

0

Was möchtest Du wissen?