Hexenschuss oder Bandscheibenvorfall

4 Antworten

Der wichtigste Unterschied ist in den beinen: Beim Hexenschuss hast du hauptsächlich einen Bewegungsschmerz beim (tiefen) Bandscheibenvorfall sind die beine kraftlos und sehr oft auch gefühllos, manchmal nur an ganz speziellen Bereichen. Weiters kann es zu Störungen der Blasen- und Darmfunktion kommen (du wirst undicht oder kannst nur erschwert Wasser lassen). Wenn es so weit kommt, OHNE VERZÖGERUNG INS KRANKENHAUS; ES BESTEHT GEFAHR FÜR DIE NERVEN!

Hallo, bei einem Hexenschuss könntest Du Dich überhaupt nicht mehr bewegen. Dabei werden Nerven eingeklemmt und verursachen so üble Schmerzen, dass eine Bewegung unmöglich ist. Da würdest Du nicht joggen, glaube mir. Ob Du einen Bandscheibenvorfall hast, kann Dir nur Dein Orthopäde bzw. sein Röntgenbild sagen. Vielleicht ist es auch nur eine Blockade der unteren Lendenwirbel? - es wäre sinnhaft, Du gingest morgen zu einem Chiropraktiker. Ich würde erstmal zum Chiropraktiker gehen, die Orthopäden haben ohnehin in der Regel lange Wartelisten. Ich spreche hier aus Erfahrung. Ich hatte das auch schon mal: Einmal schwer gehoben und falsch gebückt und in bestimmten Positionen geht dann nichts mehr. Meine damalige Allgemeinmedizinerin hat zusätzlich eine Ausbildung als Chiropraktikerin - an den richtigen Stellen gedrückt und alles war wieder in Ordnung. Also nicht unbedingt an einen Bandscheibenvorfall denken. Alles Gute. lg Gerda

P.S. Falls es nur ein gereizter Nerv sein sollte, probier mal aus, ob es mit trockenen Wärmeanwendungen (Moorsack oder Kirschkernkissen) in dieser Region etwas besser wird.

Hallo SBH,

ich weis zwar nicht unbedingt was jetzt hier speziell die Frage ist.

  • Hexenschuss = Reizung des Plexus lumbosacralis

  • Bandscheibenvorfall bzw. Diskushernie nun man kann nicht unbedingt sagen was schlimmer oder ... ist. Die Betroffenen mit Hexenschuss wissen genau Das der Ischiasnerv (Nervus ischiadicus) heftige Schmerzen verursachen kann. Ein medialer (Mitte) Bandscheibenvorfall muss nicht zwingend Auswirkungen auf die Nervenwurzeln haben.

Da die Hüfte beim sitzen und aufstehen bewegt bzw. belastet wird meldet sich natürlich der Nervus ischiadicus ("Hüftnerv") wenn er gereizt ist heftig.

http://www.nerveblocks.net/index.php/grundlagen/anatomie/255-plexus-lumbosacralis

Da Du noch Sport machen kannst ist es noch nicht ganz so arg. Allerdings kann nur ein Arzt vor Ort feststellen wo Dein Problem liegt.

Da Du wahrscheinlich sehr muskulär bist dürfte es sich eher um eine Zerrung handeln wo Physiotherapie und Wärme schon etwas helfen würde. Sprich Deine Muskulatur hat beim Heben einiges abgefangen, was bei anderen einen Hexenschuss oder schlimmeres ausgelöst hätte. . Ich würde damit einmal zum Hausarzt gehen - der kann Dir ein paar Stunden Physiotherapie verschreiben. Oder wird Dich nach Bedarf an einen Orthopäden überweisen. Falls z.B. das Iliosakralgelenk etwas motzt.

VG Stephan

Was möchtest Du wissen?