Herztod bei Menschen unter 30?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten



Der plötzliche Herztod reißt unerwartet Menschen im besten Alter aus dem Leben. Forscher des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK) haben in einer Region in Niedersachsen erstmals systematisch erfasst, wie viele Menschen am plötzlichen Herztod sterben. Demnach ereilt dieses Schicksal 81 von 100.000 Menschen pro Jahr, 39 Prozent davon im erwerbsfähigen Alter.

Alles weitere hier: http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/herzkreislauf/herzinfarkt/article/866033/ploetzlicher-herztod-erstmals-deutschland-genaue-zahlen.html

und hier: https://dzhk.de/das-dzhk/presse/artikel/ploetzlicher-herztod-in-deutschland-erstmals-systematisch-untersucht/

Wieviele davon U30 sind steht nirgendwo.

LG




Kommt vor, aber entweder liegen schon das Herz betreffende Vorerkrankungen vor, oder bei jüngeren Menschen, ohne Vorerkrankung, eine genetische Ursache. Weiterer Faktor, der zu einem plötzlichen Herztod führt, ist das "Sportlerherz".

Häufigkeit? Sehr unterschiedliche Angaben. Zwischen 100.000-150.000/Jahr in Deutschland.

GeraldF 06.07.2017, 11:32

Weiterer Faktor, der zu einem plötzlichen Herztod führt, ist das "Sportlerherz"

Käse.

Zwischen 100.000-150.000/Jahr in Deutschland.

Anzahl der unter 30jährigen, die jährlich am plötzlichen Herztod versterben? Auch Käse.

2
xraynrw 06.07.2017, 12:51
@GeraldF

Natürlich ist das Risiko eines PHT bei Sportlerherz deutlich erhöht, also nicht Käse. Und bei unbekanntem Sportlerherz sind die Fallzahlen mit einem PHT nicht unerheblich.

Entschuldigung, die Zahlen waren nicht auf ausschließlich U30 bezogen, mein Fehler.

3
Zandorah 06.07.2017, 15:50
@xraynrw

Vielen Dank für die Antwort. Ist ein leichter Klappenfehler auch ein erhöhtes Risiko?

0
Tigerkater 06.07.2017, 17:35
@xraynrw

@xraynrw : Auslösende Ursache ist aber nicht der Sport ( wie der Laie man annehmen könnte ), sondern unerkannte kardiale Erkrankungen des Sporttreibenden !

1
xraynrw 06.07.2017, 22:32
@Tigerkater

Hab ich auch nicht gesagt?! aber vielleicht habe ich zuviel Vorkenntnis erwartet, sodass ich nicht dachte es anders beschreiben zu müssen ;) 

1
GeraldF 07.07.2017, 08:55
@xraynrw

Der Begriff "Sportlerherz" ist eigentlich überflüssig, weil damit nur die nicht pathologischen Anpassungsreaktionen des Herzmuskels auf die Belastungen des Leistungssports gemeint sind. Das ist physiologisch und bringt kein kardiales Risiko mit sich. Diese Leute haben kein erhöhtes Risiko für den PHT. Hinter den PHT Fällen von jungen Sportlern stecken meist vorbestehende unerkannte kardiale Erkrankungen (wie oben schon geschrieben): Hypertrophe obstruktive oder non-obstruktive Kardiomyopathie, Arrhythmogene Rechstventrikuläre Kardiomyopathie, akute Myokarditis, WPW, Long-QT-Syndrome, Brugada Syndrom.  Auch das Märchen vom "Abtrainieren" ist nebenbei Unsinn. Ein leichter Klappenfehler - egal welche Klappe - erhöht für sich allein nicht das Risiko eines plötzlichen Herztodes.

1

Ist relative Seltent und kann nur bei Menschen auftreten die ein Kardialen Gen defekt haben wie Menschen mit einem halben Herz oder angeborene Herzrhytmusstörung. Laut Studie ist es in Deutschland ziemlich seltent an einen kardialen Gendefekt zu sterben. Also mach dir da kein Kopf drüber denn wenn du das machst garantiere ich dir das es dein halbes Leben zerstören kann und es zur einer schönen Panikstörung kommen kann. Das will ich dir ehrlich abraten schalte Dr.Devil.Google ab der ist ein richtiges Arschloch.

Zandorah 05.07.2017, 22:28

Vielen Dank für die Antwort :) Ja, das habe ich schon gemerkt, dass das schnell Panik bereiten kann. Hab mir nie Gedanken darüber gemacht, dann wurde bei mir vor kurzem nen leichten Herzklappenfehler entdeckt und dann hab ich mal nachgelesen und bin auf den Herztod gekommen.. wollte nur wissen, ob das selten ist... das beruhigt etwas, danke :) 

0

Was möchtest Du wissen?