Herzrhythmusstörung oder was?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi Amaya,

Wie du schon selbst vorraus geschickt hast: Unsere Antworten ersetzen keine ärztliche Meinung / Untersuchung.

Laut deiner Schilderung geh ich sehr stark von Extrasystolen aus, die äußern sich so dass der Betroffene oft denkt sein Herz setzt aus. Subjektiv fühlt es sich auch so an.

Extrasystolen hat fast jeder Mensch, aber nicht jeder merkt sie. Extrasystolen sind aber nicht gleich Extrasystolen, es kommt halt darauf an wo sie herkommen, ob es SES (Supraventrikuläre Extrasystolen) oder VES (Ventrikuläre Extrasystolen sind) und wieviele es sind. Aber in der Regel sind sie wie gesagt harmloß und bedürfen keinerlei Interventation.

Um zu klären welche Art ES du hast und wieviele ist ein L-EKG indiziert, damit kann man sehen wie sich dein Herz über den Tag verteilt verhält und wie hoch der Puls ist. Mit dem L-EKG kann man am Ende ganz genau sehen wieviel Extrasystolen du hattest.

Extrasystolen können u.a durch Stress hervorgerufen werden. Aber: Extrasystolen kommen auch bei Menschen vor die Herztechnisch völlig Gesund sind, von daher keine allzugroßen Sorgen machen.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Amayaxoxo
28.05.2017, 16:56

Ich danke dir!

Ich bin auch erleichtert wenn das Langzeit EKG etwas darüber aussagt.

Ich habe extrem viel Stress, leider, ich hoffe, es liegt "nur" daran und verschwindet wieder wenn der Stress weg ist.

0

Falls du nicht vorhast, bald den Löffel abzugeben:

Weg mit dem Stress; vollständig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Amayaxoxo
28.05.2017, 00:37

Leichter gesagt als getan.

0

Was möchtest Du wissen?