Herzrasen, hoher Puls, Stechen in der Brust - was ist die Ursache?

3 Antworten

Ich habe mir mal Deine ganzen Fragen so durchgelesen. Du hast ständig an den verschiedensten Stellen starke Schmerzen. Wurde bei Dir schon mal von einem Rheumatologen untersucht, ob Du evtl. Fibromyalgie hast? Da hat man wandernde Schmerzen an den verschiedensten Stellen des Körpers. Und dann habe ich gelesen, dass Du Darmkrebs hast? Wie alt bist Du? Hier ein Link zu Fibromyalgie

https://de.wikipedia.org/wiki/Fibromyalgie

lg Gerda

Bezüglich des erhöhten Pulses stimme ich Taigar zu, das ist die ständige Angst, die Du mit Dir herumträgst. Man muss sich nur mal kurz aufregen, schon schnellt unser Puls in die Höhe.

Das hört sich nach eine Panikattake an!

Ich würde dir Psycho-Therapie empfehlen! Wenn körperlich alles top ist, hat es meistens eine seelische Ursache!

Das bedeutet nicht, dass Du nicht krank bist, nur eben nicht körperlich.

Gute Besserung!

Sorry dass ich das jetzt so direkt sage aber:

Du hast eine DRINGEND Behandlungsbedürftige Hypochondrie .. Fast Jeden Tag erscheinst du mit zig anderen Beschwerden, wenn du wirklich an all dem Erkrankt wärst, hättest du ne körperliche Großbaustelle .. Dem ist aber nicht so ..

Dass dein Puls in die höhe schießt wenn du meinst wieder etwas zu haben ist doch kein Wunder, dadurch dass du Angst hast und aufgeregt bist wegen dem RTW Einsatz auch nicht ..

Als die Retter da waren ist der Puls schon runtergegangen, im Krankenhaus selbst ebenso .. Ist völlig normal dass der langsam runterfährt aber dennoch wegen Angst vor dem Tot oben ist ..

Im Krankenhaus wurd alles gemacht und es wurd dir sicherlich auch gesagt das alles in bester Ordnung ist .. Dass die dich nach paar Stunden wieder heim geschickt haben spricht auch dafür .. Das machen die nicht leichtfertigt, ich kann mir aber auch vorstellen dass deine Hypochondrie langsam bekannt ist ..

Wie gesagt: Der hohe Puls kommt zu 99,9% Sicherheit von deiner Angst .. Ich tue mich auch bissl schwer damit dass du nichts gegen deine unrealistischen Ängste tu´st und dann sogar noch den Rettungsdienst beanspruchst.

Wenn man Hilfe brauch kein Problem, soll doch jeder Hilfe bekommen .. Man sollte aber immer bedenken dass die Krankenwagen begrenzt sind und dass es Leute gibt die ihn vielleicht dringend brauchen ..
Und wenn du mal was gegen deine Krankheitsängste unternehmen würdest wie man es dir auch schon angeraten hat (ich habs sicher schon 10 mal) dann würde es dir auch künftig besser gehen ..

Ich bin natürlich kein Arzt und kann natürlich nur mutmaßen dass nichts ernstes vorliegt, und es ist auch nur meine subjektive Meinung dbzgl. Aber ich finde wenn sich das ganze in die Richtung entwickelt dass du wegen solchen Ängsten den RTW rufst dass dies ein schlechter Weg ist .. Für dich und auch für die Rettungsdienste und Krankenhäuser ..

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Herzpatient seit über 10 Jahren.

Was möchtest Du wissen?