Herzrasen und Kollaps - nur durch Flüssigkeitsmangel?

2 Antworten

Das hört sich ja gefährlich an.

Und ja, Flüssigkeitsmangel kann diese Symptome hervorrufen und wenn ich mir deine Krankheitsgeschichte durchlese, dann ist dieser bei dir ja massiv.

Versuche dich an klares reines Wasser zu gewöhnen (ohne Kohlensäure) - gerne aus dem Wasserhahn!

Stell` dir vor, der Körper benötigt das klar reine Wasser (grob gesagt) um sich frisch zu halten, zu erneuern, die Zellen durchzuspülen, Schadstoffe herauszuspülen... Wenn nun keine Flüssigkeit bzw. kaum frische Flüssigkeit vorhanden ist, dann muss es ja irgendwann zum Kollaps kommen.

Nimm den Vergleich beim Auto, auch dies benötigt z.B. einen Ölwechsel und wenn der nicht erfolgt, dann ist der Motor hin.

Alles Gute und komm schnell wieder auf die Beine.

Ich trinke immer schon nur Wasser, aber ich schaffe halt leider nicht wirklich viel. Deswegen bekomme ich ja schon Infusionen. 

0

Könnte ich mir schon vorstellen. Massiver Flüssigkeitsmangel ist schwerwiegend.

Wegen deiner Magenentleerungsstörung kannst du nicht mehr trinken ? Ehrlich gesagt, ich weiß nicht genau, was das ist - bleibt da alles im Magen oder geht es schwerer raus ???

Eine Idee: Trink sehr oft kleine Mengen. Vielleicht hilft dir das ...

Ja genau. Der Magen entleert sich viel zu langsam und bei mir auch nur zu 65%. D.h. es bleibt immer ein Rest drin. Und wenn ich trotzdem "zu viel" esse oder trinke bekomme ich Übelkeit und Erbrechen. 

0

Hoher Puls und Schwindel bei normalem Blutdruck - worauf passen die Symptome?

Hallo Kurz zu mir ich bin 31 jahre habe starkes übergewicht und mochte auch gerne abnehmen jedoch habe ich schon alles versucht und nichts klappt ich nehme nicht zu aber auch nicht ab.

Dann kommt jetzt auch noch mein problem mein Ruhepuls ist immer über 95 manchmal sogar über 100, mein blutdruck dagegen ist völlig normal 120/70 dazu kommt das ich auch zeitweise ein ziehen in der linken brust habe und mir ist zeitweise total schwindelig.

War schon vermehrt beim arzt. ekg war immer ok und langzeit Blutdruck auch. Ich weiß einfach nicht mehr was ich noch machen soll und vorallem mit welcher sportart ich abnehmen kann ohne das ich ständig herzrasen bekomme und mir extrem schwindelig wird.

Ich hoffe es kann mir jemand helfen.

Achso ich gehe teilzeit arbeiten und habe ein 2 jähriges Kind

Vielen dank schon mal für eure hilfe

...zur Frage

Übelkeit, Kotzreiz, Herzrasen und Unwohlbefinden - was ist der Grund?

Hallo, ich habe nun seit Wochen Übelkeit, Kotzreiß, Herzrasen und niedrigen Blutdruck. Ich war auch schon beim Arzt welche mir Tabletten gegen die magensäure Produktion verschrieb. Trotz dessen ging es nicht besser und ich ging ins Krankenhaus dort wurde ein Ultraschall und eine magenspiegelung gemacht. Dabei kam nichts raus und die Diagnose war dass es durch Stress kam. Einige Tage als ich nach hause kam hatte ich Erbrochen (was noch nie so vorkam). Das war eine woche her und jetz sitze ich Zuhause und es sind fast jeden tag die Symptome (ausser niedrigen blutdruck) wieder da. Aber ich habe keinen Stress. Ich frage mich ob es was psychisches sein kann ?! Immer wenn ich was essen oder essen möchte wird mir wieder schlecht. Ich hoffe jemand kann mir weiter helfen :) Danke im voraus!:)

...zur Frage

immer wieder Kreislaufprobleme - und schon 2x Kollaps

Hallo zusammen! Seit fast 3 Wochen (es fing kurz nach einer OP (laparoskopische Lösung von Verwachsungen) an) habe ich immer wieder Kreislaufprobleme. Meistens wird mir nur schwindelig und wenn ich mich dann hinsetze oder hinlege wird es auch wieder besser. Gestern bin ich allerdings zum zweiten mal so richtig kollabiert. Ich war im Zug unterwegs und auf einmal wurde mir wieder schwindelig, schwarz vor Augen, ich habe gezittert und gefroren etc. Im Zug war es aber nicht heiß, sondern eher kühl klimatisiert und ich habe gesessen.

Eine Mitreisende hat dann die anderen Reisenden für mich nach Wasser gefragt (meins hatte ich schon ausgetrunken) und dann kam eine Mitreisende mit viel Erfahrung (sie sagte, sie käme aus dem Rettungsdienst). Die sorgte dann gleich dafür, dass meine Beine hochgelagert werden konnten und sie setzte auch gleich einen Notruf ab, dass der Krankengwagen und ein Notarzt an den nächsten Bahnhof kommen sollten. Dort wurde der Zug dann erstmal festgehalten.

Ich glaube aber, dass ich - wenn überhaupt - nur ganz kurz bewusstlos war, glaube aber eher nicht. Ich bin dann erstmal im Zug vom Notarzt kurz untersucht worden (Blutdruck, Puls) und dann in den Krankenwagen gebracht worden. Hier wurden dann vom Notarzt erstmal noch weitere Untersuchungen gemacht (EKG, Sauerstoff, Blutzucker) und ich bekam eine Infusion (250 ml glaube ich). Dann verabschiedete sich der Notarzt und die Sanitäter haben mich ins nächste Kranenhaus gebracht.

Dort wurde ein EKG gemacht und Blut abgenommen und der Blutdruck nochmal gemessen. Und da habe ich nochmal eine Infusion (500 ml) bekommen. Ich musste da in der Notaufnahme dann ca. 3 Std. auf die Ärztin warten, in dieser Zeit ging es mir schon besser und ich durfte wieder nach Hause, weil alle Werte o.k. waren.

Ich hatte tagsüber ganz normal gegessen (Frühstück und Mittagessen und zwischendurch noch ein Magnum-Eis) und auch bis zum späten Nachmittag 1,5 - 2 Liter getrunken.

Heute morgen bekam ich dann vom Hausarzt Kreislauftropfen, da der Blutdruck auch wieder etwas niedrig war. Da ich einen Termin bei der Krankengymnastik hatte, bin ich da auch hingegangen. Aber dort ging es dann wieder los (etwas mehr als 1 Std. nachdem ich die Kreislauftropfen genommen hatte). Ich lag auf der Liege und habe nur ganz leichte Übungen gemacht, nichts anstrengendes, da wurde mir wieder so schwindelig etc. Meine Krankengymnastin meinte, ich wäre weiß wie eine Wand und hat mir da erstmal wieder die Beine hochgelagert. Erst nach 1 Std. meinte sie, ich hätte wieder einigermaßen Farbe im Gesicht und lies mich dann gehen.

Mein Hausarzt meinte, dass das wohl alles an meinem eher niedrigen Blutdruck liegt, aber der ist eigentlich immer eher niedrig auch ohne dass ich solche Probleme habe. Ich achte schon darauf ausreichend zu trinken und mache Wechselduschen (Sportliche Tätigkeit geht im Moment noch nicht).

Ich weiß echt nicht, was das auf einmal ist. Hat von euch einer eine Idee?

Danke fürs Lesen und eure Antworten!

Viele Grüße, Lexi

...zur Frage

Herzrasen`"ohne Grund"

Hallo,

Ich habe seit längerer Zeit immer mal wieder Anfallsartig Herzrasen...

Ich habe insgesamt einen relativ hohen Ruhepuls und da es mir gestern wieder mal nicht gut ging und mein Herz raste rief ich einen Krankenwagen..

Im Krankenwagen dann einen konstanten Puls von 110-130 der auch im liegen nicht abflachte,komplett rhytmisch und gleich aber halt so schnell..

Im Krankenhaus nach 10 min wurde es immer schlimmer ich war an einem EKG angeschlossen das piepte und der Puls ging hoch bis 170... das hielt sich auch ein paar Minuten der Pfleger und die Ärztin interessierte das aber nicht wirklich sie sagten ich solle mich beruhigen und keine angst haben es sei alles okay.. das herz würde schnell aber nicht aus dem Takt schlagen.. Sie gab mir dann etwas zum Beruhigen und Flüssigkeit und entliess mich mit der Diagnose Panikattacke/bzw Störung und Flüssigkeitsmangel..

So meine Fragen:

  1. Kann nur durch Flüssigkeitsmangel das Herz so! rasen? (dazu,es wr Abends und ich habe bestimmt insg. 2 Liter Flüssigkeit bis da zu mir genommen,trotzdem war ich,wie die Ärztin sagte ziemlich trocken)

2.Kann man nur von der Psyche so hefftiges Herzrasen bekommen?

  1. Was könnten eventuell Auslöser dafür sein? fühle mich den ganzen Tag schlapp,benommen,schwindelig und mir ist übel.

Danke schonmal im vorraus!

...zur Frage

Herzrasen und Schmerzen im Brustkorb - welche Ursachen hat es?

Guten Abend! Ich hatte jetzt schon ca 4mal herzrasen.. Das Herzrasen begann beispielsweise in der Bahn oder nachdem ich aufgewacht war.. Also eher in ruhigen Situationen. Zudem habe ich Schmerzen im Brustkorb. Das herzrasen dauert auch nicht lange.. Ich versuche dann immer ruhig zu atmen und mit der Zeit geht es dann wieder.

Vor ca 2 Monaten war ich wegen etwas anderem im Krankenhaus und da haben die Schmerzen im Brustkorb angefangen. Daraufhin wurde ein EKG und ein langzeit EKG gemacht, war alles unauffällig. Hatte zu dieser Zeit aber auch noch kein herzrasen und nicht so starke Schmerzen wie jetzt. Ich bin auch letztens umgekippt, aber weiß nicht ob es amit Zusammenhängt. Ich habe Angst das das herzrasen noch einmal passiert und es dann nicht so schnell wieder besser wird.

Was könnte das sein ? Was kann ich tun ?

...zur Frage

Herzrasen, hoher Puls, Stechen in der Brust - was ist die Ursache?

Guten Tag.Seit heute morgen habe starke Bruststiche in der rechten Brust beim Stehen.Als der Schmerz am Höhepunkt war habe ich den RTW gerufen.Mein Puls war 140.Im Krankenhaus wurde alles mögliche gemacht EKG,Lungenrönchen,Blutbild,Abhören etc.Mein Puls war im RTW 120 Blutdruck 137/77.Im Krankenhaus war der Puls noch bei 100.Die Scherzen sind bís jetzt weg und ich wurde wieder aus dem Krankenhaus entlassen.Woher kamm dieser hohe Puls von 140.Durch die Schmerzen und den Stress bzw Angst zu sterben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?