Herzrasen,Schwindel,Frösteln,Appetitlosigkeit, wer kennt das????

2 Antworten

ist denn mal WÄHREND eines solchen anfalls ein ekg geschrieben worden? wenn nicht, solltest du beim nächsten mal zum arzt gehen, damit dieser das nachholen kann. kann z.b. eine Herzrhythmusstörung dahinter stecken.

Hallo Kathrin, ich vermute auch, dass deine ganzen Beschwerden psychosomatischer Natur sein könnten. Ich rate dir baldmöglichst etwas dagegen zu unternehmen, bevor die Symptome noch schlimmer werden. Hilfreich können Gruppen- oder Einzelgespräche, aber auch Enspannungstechniken sein. Lass dich mal von deinem Hausarzt zu einem Psychotherapeuten überweisen. In vielen Fällen sind Gruppengespräche sehr hilfreich, weil man dann merkt, dass man mit seinem problem nicht allein ist. Gute Besserung!

Bänderzerrung, was kann man tun nach 2 Wochen

Hallo, ich habe mit vor zwei Wochen den Fuß umgeschlagen, der Arzt sagte das wäre eine Bänderzerrung und hat mir eine Schiene verschrieben. Nun trage ich seit 2 Wochen die Schiene, lege den Fuß hoch und kühle , aber richtig belasten kann ich den Fuß immer noch nicht. Schmerzen habe ich jetzt im im Sprunggelenk bzw. im Band unter dem Knöchel, wenn ich versuche mit dem ganzen Fuß aufzutreten. (Ich humpele sonst nur) Kann mir einer helfen und mitteilen, wie ich die Genesung verbessern kann, da nun doch schon 2 Wochen vergangen sind .

...zur Frage

Extreme Rückenschmerzen

Schönen guten Tag zusammen.

Meine Lebensgefährtin, 42 Jahre, leidet seit Monaten an extremen Rückenschmerzen, taubheit im Linken Arm und Bein, die eher unregelmäßig auftreten. Der Geschirrverbrauch hat in der letzten Zeit stark zugenommen, da es immer öfters vorkommt das sie ihren linken Arm nicht mehr bewegen kann und Gegenstände fallen lässt. Sie ist nicht in der Lage eine Strecke von ca. 50 Meter ohne Pausen und Schmerzen zurück zulegen. Wir waren heute gemeinsam beim Orthopäden , der ihr DICLAC 75mg verschrieben hat. Leider bringt das Medikament keinen Erfolg. Meine Freundin hat eine Überweisung zwecks MRT der LWS bekommen, allerdings erst in ca. 5 Wochen. Laut Orthopäde ist sie kein Notfall der sofort im Krankenhaus behandelt werden müsste.

Mittlerweile mache mir ernsthafte Sorgen weil ich nicht weiß wie ich Ihre Schmerzen lindern kann. Sie liegt verkrümmt im Bett oder auf der Couch und weint vor Schmerzen. Wir haben so ziemlich alles ausprobiert (Hitze/Kälte) um ihr die Schmerzen zu nehmen.Leider ohne Erfolg. In meiner hilflosigkeit haben wir es sogar mit THC versucht. Es hat zwar die Schmerzen erträglich gemacht aber wir wissen das es keine Dauerlösung ist.

Nun meine Frage. Was können wir noch machen um ihr die Schmerzen zu lindern??

Ganz liebe Grüße Stefan

...zur Frage

Fehlender Dornfortsatz - geringe Spaltbildung - was tun bei Schmerzen ?

Meine Tochter (15) klagt schon sehr lange und immer wieder über heftige Rückenschmerzen im Lendenwirbelbereich. Nachdem unser bisheriger Orthopäde und diesbezüglich nich zufrieden stellen konnte (er sagte dass sie eine Skoliose hätte und ein paar verschobenen Wirbel die er wieder zurechtrückte und einmal manuelle Therapie verschrieb) haben wir nun einen anderen Arzt aufgesucht der sich wohl im Wirbelsäulenbereich relativ gut auskennt. Dieser stellte anhand von zwei Röntgenaufnahmen fest, dass bei meiner Tochter im Lendenwirbelbereich der Dornfortsatz fehlen würde und sich somit quasi ein kleiner Spalt in der Wirbelsäule befinden würde. Er meinte, dass man da nichts machen könnte und sie lernen müsse mit den Schmerzen klar zu kommen (ggf.Schmerztabletten) und sich mit ca. 20 Jahren der Schmerz meistens verabschiedet. Ansonsten ist der Rücken meiner Tochter nach Aussage des Arztes in Top-Form (tolle Rückenmuskulatur aufgrund ihres Sportes -Turnen und Showtanz- und gerade Wirbelsäule - nur ein leichter aber nicht bedenklicher Hohlrücken). Nun konnte meine Tochter schon wieder zwei Nächte nicht schlafen, da sie wieder so starke Rückenschmerzen hatte (Mittwoch war sie nach langer Zeit mal wieder im Turnen). Im Grunde hat uns der Arzt eigentlich gut aufgeklärt aber wie das halt so ist stellt sich dann doch später die ein oder andere Frage doch noch. Leider finde ich diesbezüglich im Internet keine Seite die über das Problem des fehlenden Dornfortsatzes aufschlussreich informiert und Ratschläge gibt. Vielleicht kann mir hier jemand eine Seite empfehlen oder kennt sich mit dieser Diagnose aus und hat uns einige Ratschläge was meine Tochter bei den Rückenschmerzen machen könnte. Bitte nur ernstgemeinte Antworten und Ratschlage. Vielen DANK :-) !!

...zur Frage

Fußschmerzen ohne Befund...

Hallo, ich bin Ende Juni mit dem Fuss umgeknickt, kein Bruch, Diagnose: Zerrung. War nach 1 Woche gut, Fuss nach innen biegen tat noch leicht weh, Arzt meinte das das durch meine 1wöchige Schonhaltung kommt. Diese habe ich abgelegt, trotzdem tut das seitdem je mehr ich mache umso mehr weh. Aushaltbar, aber weh. Sobald der Fuss von der normalen Bewegung abweicht (zb beim Socken ausziehen an der Zehe hängen bleiben) hör ich die Englein singen. Unebener Boden, leichte Schuhe tun weh. Alles dann erst hinterher - spätestens Abends. Selten so schlimm das ich garnicht auftreten kann. Keine Schwellung, keine Rötung, kein Bruch, nichts. Arzt gestern: Ich bin der Meinung das sie nichts haben! Ja, klar, sind Phantomschmerzen... Kernspintermin hab ich in 2 Wochen. Kennt jemand sowas, was meint ihr, was kann sein? Danke... lg

...zur Frage

Fieber, Zusammenhang mit Kreuzband-OP?

Hallo zusammen,

ich bin vor zwei Wochen am Kreuzband operiert worden. Die OP ist planmäßig verlaufen und nach drei Tagen im Krankenhaus wurde ich entlassen.

Als ich zwei Tage zu Hause war, bekam ich plötzlich leichtes Fieber (knapp über 38 Grad). Da ich wusste, dass das ein Indiz für eine Infektion im Knie sein kann, bin ich wieder in die Klinik. Die haben Blut abgenommen und tatsächlich einen deutlich erhöhten crp-Wert festgestellt. Weil das Knie selbst allerdings unauffällig war und das Fieber auch nicht stieg, hat der Orthopäde schließlich gemeint, es komme wohl doch nicht vom Knie.

Das ist jetzt drei Tage her, doch das Fieber kommt trotzdem wieder. Nie sehr hoch, aber trotzdem regelmäßig. Das Knie selbst macht weiterhin keine Probleme. Die Schwellung geht zurück, die Reha verläuft planmäßig und ich kann schon wieder ein bisschen auftreten.

Nun stehe ich vor der Frage, was ich machen soll. Wenn ich wieder in die Klinik gehe, befürchte ich, dass er das Knie wieder aufmacht und spült. Das will ich natürlich auf keinen Fall, wenn es eine andere Ursache hat. Andererseits finde ich es schon seltsam, dass ich seit einer Woche immer wieder ohne erkennbare Ursache Fieber habe, denn ich bin ja nicht erkältet o.ä. Könnte es trotzdem eine Infektion sein, die im Knie selbst aber ohne Symptome bleibt?

Vielen Dank für Eure Unterstützung

Kornelius

...zur Frage

Schmerzen und Schwindel

Hallo. Es fing bei mir vor ca. 2 Jahren an. Ich bekam Schmerzen im rechten Unterleib bzw. unter den Rippen. Der Schmerz strahlt auch in den Rücken aus. Dann bekam auch auf einmal beim Einkaufen eine derbe Schwindelattacke, daß ich das Geschäft fluchtartig verlassen musste. Der Schwindel ist mir bis heute geblieben. Die Attacken habe ich in unregelmäßigen Abständen. Mal beim shoppen, in der Arbeit oder daheim auf der Couch. Ich muss dann eigentlich immer an die frische Luft. Umgefallen bin ich noch nie. Da der Schwindel noch nicht reicht, bekam ich noch so ein komisches Gefühl im rechten Fuß. So ungefähr wie er nicht mehr richtig zu mir gehört. Daher ist das gehen für mich relativ anstrengend geworden und die Rückenschmerzen werden durch meinen komischen Gang auch nur noch schlimmer. In der Nacht schlafen mir relativ häufig mein rechter Fuß und Arm ein. Nach einem Lagerungswechsel vergeht es aber wieder recht schnell. Nervt aber trotzdem, weil ich keinen erholsamen Schlaf mehr habe. Es wurde schon alles abgeklärt. Orthopäde, Internist und Schwindelambulance. Ich bin gesund. Mir geht's aber leider schön langsam immer schlechter. Irgendwie kommt mir das ganze so schubweise vor. Mal geht's ein Zeit gut und dann BAMM Haut mich der Schwindel wieder um. Meine Kollegen fragen schon was mit mir los ist. Bin nicht mehr bei der Sache und kann mich sehr schlecht konzentrieren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?