Herzrasen, Kreislaufprobleme und Schwindel durch Alkoholkonsum

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Antwort gibst Du Dir eigentlich bereits selbst. Wenn Du die Beschwerden stets nach Alkohol"genuss" hast, würde ich an Deiner Stelle mal eine Weile ohne Alkohol zu leben versuchen. Schaffst Du das?

Ich vermute, Du bist noch recht jung. Offenbar hast Du die richtige Einstellung zum Alkohol noch nicht gefunden und hältst es für das Nonplusultra des Alkohol"genusses", Dich bis Unterkante Oberlippe abzufüllen. Dein Körper funkt bereits Alarm - Zeit, ein neues und gemäßigteres Verhältnis zum Alkohol zu bekommen. Es soll sogar Leute geben, die ganz ohne Alkohol lustig sein können und trotzdem Spaß mit den Kumpels haben...

Sollten Deine Beschwerden trotzdem anhalten, kommst Du um den Gang zum Arzt nicht herum.

Übrigens, wenn Du Dir mal wieder die Kante gibst - versuche dabei und vor allem hinterher viel zu trinken, am besten Wasser. Du könntest schlicht dehydriert sein! Weitere gute Tipps findest Du hier:

http://www.zeit.de/gesundheit/gesundheitsfragen/gesundheitsfrage-13

Ich habe mir momentan schon angewöhnt meinen Alkohlgenuss zu senken. Momentan schau ich halt das ich wirklich halt ein mal die Woche oder vll alle zwei Wochen mal weggehe und dann auf der Party nen paar Bier trinke, mehr aber auch nicht. Ich denke einfach mal das es im letzten Jahr etwas überhand genommen hat. Wie gesagt früher gings mir am nächsten Tag auch schlecht, aber ich sag mal so schlimm wie eben seit dem Urlaub gings mir eigentlich noch nie...

0

So fing das damals bei mir auch an. Es war nichts Körperliches, sondern Panikattacken. Konnte dann auch nie stillsitzen. Hinterher hat sich daraus eine Panikstörung entwickelt, welche ich psychotherapeutisch besiege. Oft sind diese verkaterten Tage mit viel Grübeln einhergegangen. Dann achtet man verstärkt auf kleine Kreislaufschwankungen. Vielleicht schauen Sie mal, ob nicht eventuell eine Angst hinter Allem steht.

Was möchtest Du wissen?