Herzmuskelentzündung oder doch nur die psyche?

2 Antworten

Ich denke das du von der Hitze und dem heißen Raum Kreislaufprobleme hast, ganz sicher hast du keine Herzmuskelentzündung, wenn du aber ganz Sicher gehen willst, lasse dich vom Arzt durchchecken .

Du solltest jetzt im Sommer mehr trinken als zu nicht so warmen Jahreszeiten, dann geht es dir auch besser

Hi Eintracht,

Ich tippe eher auf äußere Wettereinflüge kombiniert mit schlechten Arbeitsbedingungen, Rauchen und psychisches Ungleichgewicht.

Zur Sicherheit kannst du das ganze kardiologisch abchecken lassen, Kreislaufprobleme und Herzklopfen kann aber so viele verschiedene Ursachen haben. Da würd ich nicht unbedingt gleich Richtung Herzmuskelentzündung blicken.

Wie gesagt, wenn du unsicher bist mach einen Termin beim Kardiologen. Hier kann dir keiner sagen ob du eine Herzmuskelentzündung hast oder nicht.

Tipps sind in diesem Fall schwer zu geben.

Alles Gute

Habe gelegentlich Herzstolpern, Ärzte konnten aber ncihts finden. Was nun?

Ich habe immer mal wieder so ein komisches Gefühl in der Herzgegend, wie so ein Herzstolpern. Ich war schon beim Kariologen und der hat mir über einen ganzen Tag ein EKG umgehängt. Leider konnte man bisher noch nichts feststellen. Er meinte, das ich einfach ein bisschen abwarten soll. Mich beunruhigt das aber schon. Was soll ich jetzt am besten machen? Was kann das sein? Ich bin doch eigentlich noch viel zu jung für Herzprobleme!

...zur Frage

HUSTEN + ALKOHOL, HERZMUSKELENTZÜNDUNG?

Hallo Community,

Ich habe Angst vor einer Herzmuskelentzündung!!

Ich beschreibe euch mal mein Problem:

Ich hatte ungefähr 5 Wochen Husten, den ich durch ein (leichtes) Medikament auch schon wieder fast wegbekommen hatte. Laut Arzt hatte ich nur etwas Schleim im Hals (oder so ähnlich) und konnte auch Sport machen. Also ich hatte auch nur Husten, nichts anderes.

Nun wurde mein Husten wieder etwas schlechter (Im Vergleich zum Anfang aber trotzdem immer noch besser) und habe leider an Silvester zu viel (viel zu viel) Alkohol getrunken (Ich bereue es auch schon zutiefst). An Silvester (Im Alkoholrausch) habe ich auch schon gemerkt, dass der Husten wieder schlimm war, (Habe einfach wieder viel gehustet). Am nächsten Tag hatte ich dann natürlich einen Kater und immernoch Husten (Welch Wunder). Doch besser als in der Nacht. Naja seitdem fühle ich mich halt ziemlich Schlapp und der Husten ist immer noch da und ich hatte (oder habe ab und zu) das Gefühl von leicht erhöhter Temperatur.

Meine Frage ist nun, kann durch den Husten und dem Alkohol etwas schlimmeres passiert sein, wie zum Beispiel eine Herzmuskelentzündung? Ich habe in letzter Zeit immer ziemlich viel Angst davor!

Naja, vielen Dank schon im Vorraus!

Gruß, lonose

...zur Frage

Sind das Herzschmerzen - oder interpretiere ich zu viel rein?

Hallo, ich habe seit einiger Zeit immer mal wieder das Gefühl gehabt mir ist etwas schwindelig und als hätte ich etwas Kreislaufprobleme. Es war kein richtiger Schwindel eher so ein Benommenheitsgefühl bzw. Gleichgewichtsprobleme. Das ganze ging über mehrere Wochen immer mal wieder. Mein Arzt hat erst ein EKG gemacht, Blutzucker gemessen, mich zum Neurologen geschickt. Alles unauffällig. Da mittlerweile auch häufiges Herzstolpern, komisches Gefühl in der Brust, Panikattacken dazu kamen auch zum Kardiologen. Herz-Ultraschall, Ruhe-EKG und Belastungs-EKG. Laut Kardiologe ist mein Herz absolut gesund und nichts auffällig. Es war dann auch erstmal eine Weile Ruhe. Außer ab und an mal wieder Herzstolpern mit entsprechenden Angstatacken.

Nun einige Wochen später habe ich wieder seit gut einer Woche häufiger Herzstolpern. Außerdem öfter mal "Schmerzen" in der Brust. Es sind nie schlimme Schmerzen, eigentlich würden sie mich gar nicht stören wären sie nicht genau in der Herzgegend. Immer so ein kurzes stechen in der linken Brust. Es sind immer nur kurze Stiche, nie länger wie 1-2 Sekunden wenn überhaupt. Außerdem auch öfter mal Schmerzen im linken Arm. Aber auch nicht schlimm. Auch wie die Brustschmerzen immer mal wieder ein kurzzeitiger Schmerz im linken Arm so um den Ellenbogen herum.

Außerdem habe ich sehr häufig ein Beklemmendes Gefühl im Bereich linke Brust bis hoch in den Hals bzw. Kopf. Und je mehr ich drüber nachdenke desto mehr wird es. Manchmal ist einfach gar nichts, und manchmal habe ich das Gefühl da ist irgendwas und "beklemmt" mich. Das ganze ist aber nie BElastungsabhängig, eher sogar in Ruhe.

Wären die selben Schmerzen rechts würde ich mir wohl garkeine Gedanken machen, aber so denke ich jedes Mal sofort an eine Herzerkrankung. Kann das sein? Oder interpretiere ich zu viel da rein?

Insbesondere da Belastungs-EKG und mittlerweile mehrere Ruhe-EKGs ohne Befund waren. Auch Herz-Ultraschall war alles gut.

Ich denke dann halt immer, z.B. Engstellen in den Gefäßen sieht man ja in den EKGs nicht immer und denke es wurde was übersehen.

Würde mich freuen wenn mir jemand sagen könnte ob ich mir zu viele Sorgen mache. Ich bzw. mein Körper hat die Angewohnheit viel überzubewerten.

...zur Frage

Bin ich krank - Oder bilde ich mir alles nur ein?

Hallo, ich habe nun seit Monaten sehr oft das Gefühl mir ist schwindelig, als hätte ich Kreislaufprobleme / Schwindel, warte immer drauf, dass ich gleich umkippe. Außerdem oft das Gefühl mein Herz schlägt unregelmäßig / komisch. Steigere mich aber auch immer total da rein. War nun schon beim Neurologen, Schädel-MRT und beim Kardiologen Herz-Ultraschall und Belastungs-EKG. Alles unauffällig.

Nun fühle ich mich seit 3 Wochen krank, also wie bei einem gripalen Infekt. Fühle mich schlapp, abgeschlagen, insbesondere Nachts fü+hle ich mich total krank, habe das Gefühl Fieber zu haben, schwitze total, habe leicht Halsschmerzen, Nebenhölen zu, Kopfschmerzen. Aber tagsüber geht es meist. Aber auch jetzt fühle ich mich schlapp, Nase zu, ein wenig Halsschmerzen und fühle mich wieder total heiß, fiebrig und habe öfter mal schweißausbrüche.

Fieber hatte ich aber nie, immer nur so 36,5 - 37,3 (im Moment 37,5).

In den letzten Tagen habe ich oft das Gefühl leicht Schmerzen in der Brust zu haben (wie ein Stechen an einer Stelle). Steigere mich da immer total rein. Insbesondere da ich auch öfter Herzstolpern habe in letzter Zeit.

Ich war nun krankgeschrieben 3 Wochen, muss morgen wieder arbeiten. Aber muss sagen ich habe total "Angst". Ich habe echt ständig das Gefühl ich bin zu krank, denke ich muss zuhause bleiben, mich schonen. Habe Angst auf der Arbeit umzukippen, zu krank zu sein und z.B: eine Herzmuskelentzündung zu haben oder sonstwas.

Ich habe vor einigen Jahren schonmal total Herzangst durchgemacht aber alles gut überwunden. Nun Frage ich mich ob ich wirklich "krank" bin (Also gripaler Infekt und zuhause bleiben) oder ob ich mich einfach total da rein steiger. Und ob es wirklich so schlimm ist arbeiten zu gehen selbst wenn die Gefühlten Symptome echt sind. Ich weiß nicht ob ich mich einfach zusammen reißen soll und dann hört das wieder auf oder ob ich einfach echt krank bin.

Diese Schweißausbrüche und das Gefühl mir ist so heiß, kann das auch ohne Fieber bei einem gripalen Infekt etc. auftreten? Oder bilde ich mir das ein bzw. ist es total harmlos? Ich glaube ich deute mittlerweile jedes kleinste Symptom als etwas schlimmes.

...zur Frage

Mehrmals tägl. seit Wochen Herzstolpern,Kardiologische Untersuchung ohne Befund.Was kann das sein?

Längere Zeit schon mehrmals tägl.starkes Herzstolpern(sehr unangenehmes ,beängstigendes Gefühl) Kardiologe hat Ultra-Schall,Langzeit-EKG u.Belastungs-EKG gemacht, o.B. Fühle mich damit ziemlich allein gelassen.

...zur Frage

Hab ich eine Cardiophobie?

Hallo Leute, wie man an meinen anderen Beiträgen erkennt, sorge ich immer um meine Gesund, vorallem um die Gesundheit meines Herzens. Ich hatte 10 Tage lang eine starke Erkältung hinter mir, die dann auch mit Antibiotika behandelt wurde, weil sich meine Ohren und weiteres entzündet hatten. Nach einer Woche während der Erkältung/Grippe wurde bei mir ein EKG durchgeführt & mein Herz abgehört. Alles in Ordnung, keine Veränderungen im EKG, keine Herzgeräusche. Da war ich auch erst beruhigt & paar Tage später war ich noch mal zum Blutabnehmen um zu gucken ob meine Blutwerte sich normalisiert haben. Alles wieder im Normbereich. Trotzallem hab ich Angst das mein Herz krank geworden ist von der Erkältung, weil ich auch nach dem EKG noch krank war. Ich hab mich zwar gut ausgeruht & habe keine Erkältungssymptome mehr (ist auch schon 3-4 wochen her) , aber ich fühl mich andauernd schlapp & müde, oder habe herzklopfen oder beim gehen ein druck auf der brust, atemnot. Lungen wurden auch schon untersucht, auch alles ok. Kann ich trotzdem eine Herzmuskelentzündung noch bekommen haben oder ist das alles psychisch? Ich hab sogar Angst Sport zu machen, ich fühl mich andauernd so krank, das macht mich sehr unglücklich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?