Herzmuskelentzündung?

2 Antworten

Hi,

ich kenne die Angst, habe schon seit Jahren Krankheitsängste, auch speziell was das Herz angeht, v.a da ich einen Herzfehler hab. Für Die Zukunft: wenn du krank bist/warst dann warte mit Sport einfach ne Woche ab, bei Fieber lieber zwei. Ich bin gerade in einer ähnlichen Situation, da ich ich gerade sehr große Angst vor Thrombose aufgund Druckgefühl und Schmerzen in der Wade habe und daher kann ich verstehen, dass die Nacht sehr schlimm für dich wird, für mich ebenso. Dazu kommt, dass es grade mal wieder kurz vor Weihnachten ist und viele Ärzte Urlaub haben :/ Ich kann natürlich keine Ferndiagnosen stellen, aber ich würde einfach abwarten. Die Müdigkeit und das wieder krank sein kann auch einfach davon kommen, dass du nicht komplett auskuriert warst und der Körper dir einfach zeigt : okay wieder nen Gang zurück. Was heißt denn etwas sportlich betätigt?

Die Angst vor Thrombose hatte ich tatsächlich auch vor 1-2 Monaten bei einem entzug wo ich nur noch im Bett liegen konnte. Und das mit den Ärzten ist echt verdammt doof.. Ich werde mal morgen in der Praxis anrufen und gucke ob meine Ärztin da ist. Ich hoffe es sehr. Ich denke mal da mir eh nichts anderes übrig bleibt als abzuwarten werde ich gleich einfach meinen Bedarf einnehmen. Und mit sportlich betätigt meine ich etwas laufen und ansonsten nur spazieren gehen. Also jetzt nicht die brutale Belastung für den Körper aber auch kein schonen. Diese ständige Angst ist einfach unfassbar lästig und ich habe auch schon viel zu oft in der nacht einfach den Rettungsdienst gerufen..

0
@Ziiiont67

Ich hoffe für dich dass sie da ist, wenn nicht probiers weiter bei anderen Ärzten wenn du es nicht mehr aushälst :) Ja gut, bissl Belastung denke ich ist da net schlimm. :) spazieren gehen soll ja auch gut sein beim wieder gesund werden. Ja das mit der Angst kenne ich echt zu gut....vor allem bleibt es meist nicht bei der einen Angst....bei mir hat sich irgendwann eine Angst gegen so viele Krankheiten entwickelt....da fühlt man sich dann wie ein Hypochonder....aber wenn man diese Angst mal mitgemacht hat weiß man, dass es sich echt sehr real anfühlt da man bestimmte Beschwerden viel deutlicher wahrnimmt und wenn dann noch Dr.Google dazu kommt dann ist eh vorbei mit Schlaf...:/ Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen, ich werde auch morgen noch Ärzte abtelefonieren wegen meinem Bein :)

1
@Android90

Ja ich würde mich sogar schon als hypochonder bezeichnen.. Mag das Wort eigentlich nicht wirklich :D und ich hab exakt die selben Probleme. Bekommst du denn was dagegen irgendwelche Bedarfs Medikamente? Ich bekomme zur Zeit oxazepam. Ist zwar auch gefährlich wegen der Gefahr abhängig zu werden aber es hilft wirklich unfassbar in den Situationen und damit kann man dann auch super schlafen. Ich wünsche dir auch ganz viel Erfolg und hoffe das alles gut ist aber ich gehe mal davon aus. Kleiner Tipp ich war mal mit den Verdacht auf schlaganfall im Krankenhaus und bekomme seit dem ass100 das sind blutverdünner ich weiß ja nicht ob du sowas nehmen darfst kannst du ja mal mit deinem arzt abklären aber mir hilft das gegen gewisse Ängste da es gegen Blutgerinnsel vorbeugt und auch embolien. Und noch mal zu deinem Bein hast du denn lange Zeit gelegen oder so? Oder bewegst du dich aktiv? Die letzte Woche lag ich ja auch nur im Bett und habe nur ein paar hundert Schritte gemacht weil ich mal kurz auf die Toilette gehen musste oder was zu essen gemacht habe. Und bei mir ist auch alles super. Hoffe ich kann dir irgendwie wenigstens ein bisschen die Angst für heute nehmen. :)

1
@Ziiiont67

ich mag das Wort auch nicht...besonders in der heutigen zeit wird man durch die ganzen Vorsorgeuntersuchungen (die auf jeden Fall echt gut sind) eigt schon zum hypochonder gemacht...kenne viele in meinem Alter die dasselbe haben :/ Ich hab kein spezielles Mittel gegen Schlafstörungen, ich wechsel mich da gerne ab, hab aber von starken Mitteln bis milden Mitteln wie Neurexan etc vieles durch. Hab einiges zu Hause un je nachdem wie schlimm die Panik ist nehm ich was. Zu ASS : kenn ich natürlich als Herzpatient, dass wird auch oft Langzeit verschrieben :) Ich hatte Anfang November ne komplizierte Zahn-Op da lag ich glaub ich 3 Tage im Bett...aber bin öfter aufgestanden und mal zur Toilette gegangen (außer am ersten Tag da hab ich hauptsächlich gelegen) un Anfang Dezember nochmal einen Tag gelegen wegen Gehirnerschütterung...ansonsten bin ich eigt eher bewegungsfreudig...bin auch drei Tage nach der Zahn_op wieder ganz langsam spazieren gegangen ne halbe Stunde...war zwar eher kriechen aber hauptsache Bewegung :D Ja es tut immer gut wenn man weiß dass es da draußen leute gibt die ähnliche Probleme haben :))) Danke!

1

Hallo :)

das die Beschwerden die du einen Tag nach deiner sportlichen Bestätigung hattest auf eine Herzmuskelentzündung hindeuten ist sehr sehr unwahrscheinlich , denn so eine Entzündung geht nicht innerhalb von Stunden aufs Herz , meist würde es mehrere Wochen dauern bis du Symptome hättest.

wahrscheinlich hatte dein Immunsystem noch mit der Erkältung zu kämpfen und dein Körper hat dir damit gezeigt das es noch zu früh ist für Sport.

wenn du dich aber nur leicht sportlich betätigt hast und nicht 2 Stunden Ausdauer Lauf oder Gewichte gestemmt hast , musst du dir um dein Herz keine Sorgen machen !

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?