Herzklopfen/Herzrasen nach OP?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kann durchaus eine Folge der Narkosen sein. Vollnarkosen ja für den Körper eine große Belastung. Ich habe nach Vollnarkosen auch immer ein paar Tage einen höheren Puls (um die 100). Hast du das mit dem Druck auf der Brust den Ärzten denn auch gesagt? Andererseits könnte das ja auch durch die OP kommen, da ja an deiner Brust operiert wurde.

Wichtig ist, dass du dich da jetzt nicht reinsteigerst. Denn wenn du jetzt morgens schon Angst hast, dass der Puls wieder schneller werden könnte, und du da regelrecht drauf wartest, dann kann alleine diese Angst/Sorge den Puls schon ansteigen lassen. Versuche dich zu entspannen, auch wenn es schwer fällt und nicht so auf den Herzschlag zu achten. Langsame, getragene Musik kann dabei z.B. sehr hilfreich sein.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – hab (leider) schon viel mit Schmerzen erlebt

Ja das mit dem Druck auf der Brust hab ich denen gesagt, daraufhin haben sie mir Blut abgenommen, scheint wohl alles in Ordnung zu sein nachdem ich dann nur stärkere Schmerzmittel und Beruhigungstropfen bekommen hab. Danke für deine Tipps, ich glaube tatsächlich, dass ich mich da selbst reinsteigere, war da eigentlich nie empfindlich, aber ich schau dann alle paar Minuten auf meine Pulsuhr und denke mir das gibts ja nicht, immer noch so hoch oder noch höher, gestern ging das den ganzen Tag so. Am Abend war ich dann bei 120, über Nacht im Schlaf bei 90 (auch zu hoch, habe normalerweise 65-75)... und heute früh eben wieder 100-110.

1

Das hört sich für mich an wie Mangel an Vitamin B und Magnesium. Vermutlich wird das durch die Narkosedroge in irgendeiner Weise gehemmt oder verbraucht. Wie auch bei Cannabis.

Zu Vitamin B1 (aber man sollte immer den ganzen Komplex nehmen, da sie zusammenarbeiten):

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=n060k1ag527l15cjamof2rbin4&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=440&mode=showarticle&artid=444&arttitle=Mangelsymptome&

  • Tachycardie – Herzrhythmusstörungen mit gesteigerter Herzfrequenz, anhaltende Pulsbeschleunigung auf über 100 regelmäßige Schläge pro Minute, ohne dass ein vermehrter Bedarf an Herzpumpkraft besteht [5, 14, 15, 19, 20]

Magnesium aktiviert die B-Vitamine, deshalb nimmt man das immer dazu; 100 mg (MgO) auf 10 kg Gewicht.

Nimm mal beide Stoffe ein und gucke, ob es besser wird. Ich vermute es sehr.

Wie bei Cannabis? Bei Cannabis bekomme ich auch immer Herzrasen, das stimmt, ich werde gleich entlassen und werde das dann zu Hause zu mir nehmen, danke

0
@Leohey99

Dann solltest du aber lieber kein Cannabis nehmen (sollte man ja eigentlich sowieso nicht). Aber wenn du sagst, du hast auch von Cannabis immer Herzrasen und dann willst du, obwohl du so schon Herzrasen hast, das dich belastet, dann noch zusätzlich Cannabis "drauflegen", wo soll dein Puls denn dann hin? Bis 200?

2
@Lexi77

Dieses Herzrasen habe ich beim Konsum am Anfang nie wirklich wahrgenommen, bis es immer häufiger wurde und Unwohlsein hinzu kam. Ich habe nun genau aus diesem Grund vor 4 Monaten aufgehört das Zeug noch zu rauchen. Der Puls ging dann so bis 120, genau wie jetzt nach der Narkose. Vielleicht gibt es da irgendeinen Zusammenhang.

1
@Leohey99

Ganz bestimmt.

Sie haben beide zu tun mit einem Vitamin-B1-Mangel und ggf auch einem Magnesiummangel, das die Bs aktivieren soll.

→cannabis, thiamine

Nimm also am besten den ganzen Komplex ein (hochdosiert), da die Bs zusammenarbeiten, und gleich ausreichend Magnesium dazu.

1
@Lexi77

das hast du falsch verstanden bzw. war es ungeschickt ausgedrückt von mir sorry, natürlich meinte ich, dass ich daheim dann die vorgeschlagenen Vitamine von @Hooks zu mir nehme, Cannabis is schon lange Geschichte bei mir... keine Sorge

2

Update: Nachdem ich entlassen wurde, hat sich mein Puls etwas beruhigt (80-95), habe gerade 2 Stunden geschlafen, um die kurze Nacht noch ein bisschen „nachzuschlafen“ (Puls war jetzt bei 75-90). Habe davor wie von @Hooks empfohlen 800mg Magnesium, Vitamine: 1.4mg B6, 1.4mg B2, 1.1mg B1, 2.5µg B12 + 1 Pumpstoß Vitamin D3 & K2 genommen, glaube aber nicht, dass die tatsächlich so schnell wirken können, wollte es nur erwähnt haben. Auf jeden Fall besser als noch in der Nacht und gestern allgemein. Ich danke euch für eure Tipps und Antworten.

glaube aber nicht, dass die tatsächlich so schnell wirken können,

Nein, dazu sind sie zu niedrig dosiert.

  • B1 sollte um die 50 mg sein (3x1 Kapsel von ratiopharm für die Nerven, sagte unser Arzt)
  • Vit D zu Beginn gerne 1,25 mg am Tag; Erhaltungsdosis ist etwa 200 µg tgl. (gewichtsabhängig)
  • Vit K2 nur 200-500 µg (angeblich werden nur 200 µg /Tag aufgenommen)
  • B12 bei Nervenbeschwerden ruhig 5.000 µg; 1.000 µg ist die Erhaltungsdosis

Mg ist okay. Kann bei Bedarf erhöht werden; Durchfall bedeutet: etwas runterfahren damit (oder: kein Citrat erwenden/keine Süßstoffe)

1

Wenn du öfter Urin lassen musst, ist das normal wenn du einen hohen Puls hast: die Nieten werden besser durchblutet und dadurch die Urinproduktion erhöht. Allerdings ist nach Narkosen ein hoher Puls ungewöhnlich, könnte eine Resktion auf Natkosemittel sein. Wenn sich der Puls heute vermutlich wieder normalisiert, ist alles wieder gut.

Ja hat sich wieder normalisiert danke!

1

Was möchtest Du wissen?