Herzklappenasymmetrie

2 Antworten

Falls es sich um die Aortenklappe handelt, so kann die Asymmetrie darin bestehen, dass eines der drei Segel kleiner oder schmaler ausgebildet ist oder ganz fehlt. Ob dies im Lauf des Lebens zu Störungen der Schließfunktion bzw. zu Einschränkungen bei der körperlichen Belastbarkeit führt, kann man in diesem Alter noch nicht sagen.

Bei Kindern kann man in vielen Fällen einfach zuwarten und sehen, ob sich mit Wachstum des Herzens das Problem löst. Etwas tun muss man dann, wenn das ganze hämodynamische Auswirkungen hat. Also Auswirkungen auf die Versorgung von Herz/Lunge usw mit Blut oder das Herz mit zu hohem Druck oder Volumen belastet ist, denn das schadet auf Dauer dem Herzen. Wenn eine Klappe anders ausgebildet ist als normal, kann das zu späterem Zeitpunkt zu Problemen kommen. Bei einer leichten assymetrie ohne Auswirkungen auf das Herz, also zB ohne eine Klappeninsuffizienz, bei der das Blut dann immer wieder zurückfliesst, kann man viele Jahre keine Symptome haben.

Was möchtest Du wissen?