Herzinfarkt oder Verspannung?

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

Nerv eingeklemmt 66%
Verspannung 33%
Psychisch 0%
Herzinfakrt 0%

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Verspannung

Moin,

die Beschwerden können zum einen von der HWS kommen, ggf. auch in Kombination mit muskulären Problemen (z.B. Verspannungen). Ein Herzinfarkt ist eher weniger anzunehmen, da die Beschwerden eigentlich eher untypisch dafür sind. Wenn Sie aber einen begründeten Verdacht hat, können Sie auch einen Arzt - z.B. Notaufnahme im Krankenhaus - aufsuchen. Mehr als Untersuchen und ggf. ausschließen, kann man nicht machen.

Viele Grüße

gestern waren wir im Krankenhaus und sie haben ein EKG und Blutbild gemacht un gemeint das ein herzinfarkt auszuschließen ist von daher denk ich auch dass das eine muskuläre Angelegenheit ist und die Übelkeit von der Aufregung kommt Vielen Dank trotzdem für deine hilfreiche Antwort!

0
@Android90

Wunderbar, dann ist alles klar. Unauffälliges EKG und Labor, wie Sie schon sagten, schließt einen Herzinfarkt i.d.R. aus. Alles Gute.

7
Nerv eingeklemmt

Ich tippe mal auf die Nerven. Denn auch ich hatte ähnliche Probleme, nur eben nicht vom Rücken, sondern bei mir fingen die drückenden und schmerzenden Stellen in der Mitte der Brust an oder auch im Kiefer. Mir hat immer geholfen, wenn ich solche Beschwerden bekam zu trinken, einfach Wasser. Wenn ich nichts trank ging es immer rauf bis in den Kopf und wieder runter. Die Ärzte haben nichts gefunden, außer, dass ich zuwenig Kalzium hatte. Aber auch als ich meinen Kalziumgehalt wieder im Lot hatte, gingen die Beschwerden weiter. Mir hat letztlich die Bauchmassage geholfen. http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/anregung-des-stoffwechsels-durch-bauchmassage

Was möchtest Du wissen?