Herzinfarkt mit 14?

2 Antworten

Man kann auch mit 14 Jahren einen Herzinfarkt bekommen. Das ist allerdings extrem selten.

Wenn Du einen hättest, würdest Du hier nicht anfragen sondern im Krankenhaus sein !

Sorgen wegen eines Herzinfarktes musst Du Dir also nicht machen.

Wenn Du allerdings diese Beschwerden häufiger hast, solltest Du mit Deinen Eltern zum Arzt ! Vielleicht ist ja eine Psycho-Therapie erforderlich .

Ja, ein Schulkamerag hatte die Greisenkrankheit und ist ein Jahr nach dem Abitur am Herzinfarkt gestorben. Aber ansonsten ist es so selten, dass selbst mehr Psychotherapeuten gegen einen Herzinfarkt bei Kinder und Jugendlichen eingesetzt werden, als er überhaupt vorkommt. von 19,5 Millionen Kinder und Jugendlichen sind etwa 50.000, insgesamt sogar etwa 200.000 von etwa 80 Millionen, aus Angst vor dem Infarkt in Therapie und 48.000 mal kommt er insgesamt im Jahr vor, in 2020. In jungen Jahren unter 18 Jahre gibt es etwa 200 Fälle.

0
@kllaura

Ich hatte in meinem Stattsexamen in der mündlichen Prüfung in der Inneren Medizin einen 14 jährigen Jungen mit Herzinfarkt und durfte mich darüber auslassen. War nicht ganz so spaßig !!

2
@Tigerkater

Ja, das traurige, ist, dass die seltenen Fälle, wo es möglich ist, also etwa 0,1% aller Kinder und Jugendlichen, führen dazu, dass fast 5% deswegen von Psychologen und Psychiatern behandelt werden. Das sollte einem zu denken geben. Ich sage immer, um Krankheiten keine Gedanken machen, einen Arzt nicht meiden und sich ggf. behandeln lassen. Aktuell kalte ich die Darmspiegelung zur Krebsvorsorge für Unsinn. Bezahlt es die Kasse erst ab 50 Jahre und Polypen könnten nach 20 Jahren zu Krebs führen, müssen es aber nicht. Dazu kommt, dass nach Mondjahren gerechnet, in der Bibel steht, dass das leben 70 Jahre währet, wenn es hoch kommt 80.. Das macht also Sinn, wenn man unter 50 Jahre alt ist. Mit 65- bis 76 Jahre ist normal nach Erdenjahr (etwa 70-80 Mondjahre) das Leben zu Ende. Schön wenn es länger dauert, aber damit muss man rechnen dass es Ende ist. Schlimm ist, wenn man sich psychisch in den Infarkt rein spielt und die Symptome auch hat und medizinisch nichts festgestellt werden kann.

1

Nein, wenn man einen Herzinfarkt hat, ist das schnell lebensbedrohend und diese selben Empfindungen kann man bei chronischem Stress, Panikattacken und so Sachen haben.

Bei dir klingt das nach Panikattacken und tatsächlich fühlen die sich auch extrem so an. Wenn du also keine kardiologischen Vorerkrankungen hast, liegt die Wahrscheinlichkeit eines Herzinfarktes schwindet gering.

Wenn du dir darüber aber Gedanken machst, kannst du deinen Lebensstil präventiv schützend halten.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Okay, danke viel mals für deine Antwort^^

0
@Healanta

Gern geschehen, ich hatte schon zu viel Erfahrung und wenn ich helfen kann, dann tue ich das gerne

0

Was möchtest Du wissen?