Herzaussetzer über mehrere Sekunden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich an Deiner Stelle würde zu allererstmal dafür sorgen, dass diese Verkrampfungen der Rückenmuskulatur beseitigt werden. Denn solche Verkrampfungen sorgen sehr gerne mal dafür, dass diverse Nerven an der Austrittsstelle der Wirbelsäule gedrückt werden. Das hat dann viele mögliche Symptome zur Folge. 

Dass es bei Dir so ist, dafür sprechen die vielen Untersuchungen am Herzen, wobei dann außer Extrasystolen (sowas hat jeder) nix gefunden wurde. 

Dann googlest Du aus Mißtrauen zur ärztlichen Leistung fleißig im Net (da muss doch was sein!) und kommst auf alle möglichen "Diagnosen" (Reizleitungsstörung, Sick-Sinus-Syndrom, Blockierungen des AV-Knotens/Sinusknotens). Und wenn Du vom Typ her ein Sensibelchen bist, wonach es für mich sehr stark aussieht,  dann steigerst Du Dich da ganz schnell in etwas hinein, das es bei Dir nicht gibt. Ja und dann rast das Herz halt mal und produziert Todesangst.  

Mein Gott, wie oft schon habe ich mein Handgelenk falsch gegriffen und habe deshalb bei mir keinen Puls gefühlt? -zig Mal!  Und steigere ich mich dann gleich so in Todespanik, dass mein Herz dann rast?  NEIN!

Also, komm runter und beruhige Dich, vertrau den Ärzten und deren Untersuchungsergebnissen. Soviele Ärzte und deren Befunde können sich nicht irren!

Dann geh endlich zum Orthopäden, lass den ges. Rücken untersuchen und bitte um eine Verordnung für Fangopackung mit anschließender Rückenmuskelmassage. Zusätzlich solltest Du mit Gymnastik und Dehnungen die Bemühungen des Masseurs unterstützen. Nachdem das alles für Verbesserung gesorgt hat,  geh in ein Studio und beginne mit sanftem Muskeltraining der Rumpfmuskulatur. So wird die Muskulatur leistungsfähiger und verkrampft nicht mehr durch die PC-Arbeit im Sitzen.

LG

SpAwN95 09.10.2016, 19:39

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Das macht mir Mut es in den Griff zu bekommen. Mich lässt nur diese Ungewissheit nicht los das es sich um eine Blockierung der Reizleitung gehandelt haben könnte die das nächste mal länger als nur 3-4 Sekunden dauert und mich für immer umhaut. Wie kann ich da jemals sicher sein? Kann ja wohl kaum permanent ein EKG tragen :-(

0
Winherby 09.10.2016, 21:56
@SpAwN95

Unsicherheit und Angst sind immer die Folge einer Unwissenheit.

Da Du aber von den Ärzten weisst, dass am Herz nichts Schlimmes und Lebensbedrohliches ist, ist diese Angst unbegründet.

Dein Problem scheint eher ein tiefes Mißtrauen gegenüber der Ärzteschaft zu sein. Von den Problemen mit dem Rücken mal abgesehen.

Ich rate wiederholt, lass den Rücken gründlich behandeln, mach die Muskeln fit, und gut ist. Du glaubst ja nicht, was ich in meiner langen Praxis alles für Fälle hatte, wo die Menschen glaubten ein schwere organische Erkrankung zu haben, die Symptome führten bis hin zur Entlassung vom Arbeitsplatz. Dabei waren nur ein paar Wirbel zu richten, ein paar Muskeln zu lockern und alle Beschwerden waren wie weggeblasen.

 Mach Dich schlau wie die Zusammenhänge zwischen Wirbelknochen, Bandscheiben und Nervenbahnen sind. Dann wird Dir klar werden, dass nahezu alle Erkrankungen, meist nur Symptome sind, und an den Nervenwurzeln dicht an der Wirbelsäule ausgelöst werden. Dann wird Dir auch klar werden, wo Deine wahren körperlichen Probleme liegen. LG

1

Hallo, du hast wie ja schon festgestellt wurde, Extrasystolen, die machen sich auch durch kurze Aussetzer des Herzschlags bemerkbar, mache dich nicht verrückt und traue den Ärzten und Kardiologen, wenn die sagen es ist alles in Ordnung so wird es auch sein.

Ich selber bin stark Herzkrank, bin schon am Herzen operiert worden, aber so oft wie du bin ich wegen des Herzens noch nicht beim Arzt gewesen.

Also bleibe ruhig, bei dir ist alles OK, nur das du vermutlich eine Herzpsychose hast.

Was möchtest Du wissen?