Herzaussetzer oder extrasystolen?

2 Antworten

Es gibt völlig unterschiedliche Arten von Herzrhythmusstörungen, völlig harmlose und pathologische.

Unterscheiden kann man diese durch Deine Schilderungen nicht. Es wird Dir daher nichts anderes übrig bleiben als zu dem Kardiologen zu gehen und Dein Herz untersuchen zu lassen.

Hier kann man das leider nicht abklären, aber allein die Tatsache, dass Du nur die unterschiedlichen Herzschläge beschreibst und weder Atemnot noch Angstzustände oder Leistungsabfall anführst, spricht dafür , dass Du beruhigt bis zu dieser Untersuchung abwarten kannst !!!

Abwarten werde ich sowieso.

Denke auch das liegt am stress gerade.

Nur waren meine extrasystolen damals anders.

Können sich systolen so äußern dass das herz normal schlägt, dann kurz aussetzt und wieder normal weiter schlägt ohne einen doppelten schlag oder stärkeren Herzschlag danach ?

Oder sind das aussetzer, oder sind aussetzer und systolen das gleiche ?

0
@San4ik25

Aussetzer ist der Laienausdruck für Extrasystolen !!!

So wie Du es beschreibst ist es typisch für sogenannte ventrikuläre Extrasystolen, die ohne weiter Beschwerden harmlos sind .

1

Kein stärkerer herzschlag danach sollte das heißen und nicht davor

Herzaussetzer über mehrere Sekunden?

Bitte helft mir ich bin am verzweifeln :(

Ich bin 21, schlank und habe keine Vorerkrankungen.

Angefangen hat alles vor ca. einem Jahr mit unerklärlichen Bruststechen und Rückenschmerzen. Folgende kardiologischen Untersuchungen wurden in den letzten 10 Monaten gemacht:

  • Mehrere EKG`s
  • 3 Herzechokardiografien
  • 1 Langzeit-EKG
  • 3 Belastungsekg
  • 1 Ergospirometrie
  • dutzende Blutabnahmen

Und das alles bei 3 Kardiologen.

Die einzigen Befunde waren häufige Extrasystolen und muskuläre Verspannungen (Daher wohl die Brust und Rückenschmerzen)

Da ich diese Extrasystolen auch als solche durch meine selbstsensibilisierung wahrnehme machten sie mir anfangs eine Riesen Angst. Ich lernte jedoch damit zu leben. Am Freitag passierte das etwas was mich fast umhaute.

Während der Arbeit (ruhiger PC Job) fühlte ich ein ziehen in meiner oberen Brust bis zum Hals. Ich lief Richtung Ausgang des Büros und tastete nach meinem Puls. Konnte jedoch keinen feststellen (ca. 3-5) Sekunden. Mir wurde total schwindlig und ich bekam Todespanik. Ich gehe davon aus das mein Herz für mehrere Sekunden einfach aufgehört hat zu schlagen!

War sofort in der Notaufnahme (das 3. Mal schon dieses Jahr) da dieser Aussetzer so noch nie vorkam ... dort wurde mir Blut abgenommen und ein EKG geschrieben. Alles soweit in Ordnung.

Jetzt habe ich höllische Angst das diese Aussetzer eine Reizleitungsstörung sind und das nächste mal länger als ein paar Sekunden anhalten und ich sterbe. Ich war bei 3 Kardiologen, unzähligen Hausärzten und 3 mal in der Notfallsambulanz. Ich habe Angst das ein Sick-Sinus-Syndrom mit Blockierungen des AV-Knotens oder des Sinusknotens übersehen worden sind.

Hätte man eine solche Reizleitungsstörung in den oben genannten Untersuchungen feststellen müssen? Während des Langzeit EKGS traten solche Pausen leider nicht auf. Kann ich mir diese Pulspausen auch einbilden? Als ich in der Notaufnahme war verspürte ich erneut dieses Herzbezogene ziehen (1 Sekunde) und teilte dies sofort dem Arzt mit. Dieser meinte jedoch das auf dem Monitor überhaupt nichts zu erkennen war --> Einbildung?

Der Aussetzer von Freitag über 3 Sekunden kam mir jedoch total real vor, ich hatte danach Todesangst und mein Herz raste wie verrückt.

Bitte Helft mir :-(

...zur Frage

Heftiges Herzklopfen, leichter Schwindel, leichte Kopfschmerzen, weiß vor Augen und linkes Ohr verlegt - was ist da bloß los?

Hallo Leute :)

Seit ein paar Tagen habe ich heftiges Herzklopfen. Kombiniert mit leichtem Schwindel, leichten Kopfschmerzen (eher ein Druckgefühl als würde der Kopf von einer Autoschrottanlage gepresst werden), mir wird manchmal weiß vor Augen und mein linkes Ohr ist verlegt. Langsam mach ich mir echt Sorgen.

Es könnte evtl. Pyschosomatisch sein, da ich in letzter Zeit viel mit meiner damaligen Fehldiagnose konfrontiert werde (Autistin). Das erkläre ich jetzt nicht extra. Wie gesagt, das ist eine Fehldiagnose und doch setzt sie mir zu. Es macht mich verrückt, dass ich vom System unbedingt eingeordnet werden muss, nur weil ich viele besondere Talente habe und keine Menschenmassen leiden kann.

Ich hab das aber wirklich gut beobachtet. Das ist erst, seit ich in einem Jobcoaching für Autisten mit mache. Trotzdem bin ich mir nicht sicher, ob es daran liegt.

Dies soll aber nun wirklich kein Ratespiel werden. Ich würde nur gerne wissen, was ihr machen würdet. Soll ich zuerst zum Hausarzt? Wenn der dort nichts macht, ihm sagen, dass er mich zum Kardiologen (also Herz-arzt oder wie man den nennt) oder sonstiges Überweisen soll? Ich habe einen Hausarzt ganz in der Nähe.

Das Gefühl vom Herzklopfen kenne ich bisher nur von Baldrian (komisch, was?). Aber den habe ich damals auch nicht noch einmal genommen, weil es so unangenehm war. Ich habe außerdem bemerkt, dass mein Herz manchmal kurze Aussetzer hat. Nur selten, also etwa 1x ein stolperer in der Stunde. Ich hoffe wirklich, dass es keine Rythmusstörungen sind. Bin 18 und dafür eigentlich noch ein wenig zu Jung. Eigenartig!

Zudem ist mein Ohr verlegt. Ich höre am linken Ohr total dumpf. Der Druckausgleich hat nichts geholfen. Es kommt und geht. Mal höre ich kaum etwas, mal ists wieder viel besser. Ohrenschmerzen kommen dazu.

Ich bin zum Glück kein Mensch, der gleich Panik schiebt. Aber sorgen mache ich mir trotzdem darum.

L.g. Peppi44

...zur Frage

Herzaussetzer und extraschläge

Hallo,

seit einigen Wochen habe seltsame Herzprobleme,es ist wie wenn es kurz mal aussetzen würde und dann wieder weiter schlagen würde,und das geht den ganzen Tag so.Auch habe ich sehr oft extra Schläge die das Herz macht.Gut ich hatte das früher schon mal,der Arzt konnte damals nichts feststellen.

Kennt jemand das Problem.

MfG

...zur Frage

aussetzer

Hallo war beim Arzt weil mein Herz so unregelmässig schlägt oft sind Aussetzer drin arzt sagt sind Extraschläge.....,dann wieder mal schnellere schläge dazu..hab das schon ca.40j.so mal mehr mal weniger wurde auch schon alles untersucht auch vor 4 Jahren Kathederuntersuchung war alles OK. In manchen Zeiten ist es halt ziemlich viel das stolpern und aussetzen so wie jetzt wieder.. mein Arzt machte ein EKG und das war soweit auch in Ordnung hätten sehr viele Menschen der eine merkts der andere nicht...dafür das es aussetzt gäbe es keine medikamente sagten sie mir damals auch im Krankenhaus..aber das ist für mich keine Beruhigung..tabletten wie betablocker nehme ich auch schon seit meinem 20. Lebensjahr bin auch gut eingestellt..nehme ich aber mehr geht mein Puls zu weit nach unten.. Arbeit hab ich genug laufen gehe ich auch aber es gibt halt immer Zeiten wo es schlimm für mich ist... nun die Frage wie merke ich wenn es dann wirklich mal ernst wird und ich einen Herzinfarkt bekäme??Da es ehe immer unregelmässig ist wie merkt man dann wenns ernst wird? bin ja auch schon 60J.alt LG. jammerliese

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?