Herz-Echo Befund wie lange "gültig" ?

3 Antworten

Ich hatte das auch, bei mir war es Magnesiummangel. Willst Du es mal testen?

Besorg Dir mal ein gutes aus der Apotheke, magnetrans forte oder Verla; Bittersalz geht wohl auch (1 prise aufs Glas Wasser).

Wenn es bei Dir doch das Herz ist, solltest Du mal neu zum Herzecho gehen. Mach am besten einen Termin aus und versuche bis dahin das Magnesium. Dann hast Du beides abgedeckt.

Kannst mal suchen unter "Magnesiummangel - kaum beachtet aber folgenschwer"...

Hooks, hast Du irgendwie einen Deal mit STADA oder Verla am laufen ? Du empfiehlst das hier praktisch jedem..

1
@dannischu

Ich bin dafür, das auch hier keine Herstellernamen mehr genannt werden... An anderer Stelle darf es auch nicht geschehen, wieso sollte es denn dann hier erlaubt sein... Das ist immer und immer wieder nur Werbung....

0
@dannischu

Ich hab keinen Deal am laufen, Du kannst Deine bevorzugte Sorte hinzufügen. Ich kenne nur die andern - und eben die von Aldi und Kloppenburg - die baer nichts gebracht haben. Und allzuoft begegnen mir Leute, die sagen: "Ich nehme ja Mg" - und haben so ein Pseudo-Präparat genommen.

Und wenn viele Probleme von Mg-Mangel kommen - soll ich dann sagen, sie sollen Aspirin schlucken?

Leider kommen viele Probleme davon, und viele Leute haben diesen Mangel, weil sie sich falsch ernähren.

0
@Nic129

Na und? Voltaren und Bepanthen werden doch auch laufend genannt.

Und wenn Du ein anderes gutes Präparat weißt, häng es doch an. Man wird doch wohl das noch nennen dürfen, was einem geholfen hat!

Und bei Vitamin B erwähne ich diese beiden immer, weil ich weiß, daß andere Präparate die Sache verschlimmern können, weil sie anders zusammengesetzt sind.

0

Nette Idee, aber Magnesium nehme ich schon ;)

0
@Hooks

Biolectra direct Ich nehme das vor meiner Menstruation, weil es hilft die Krämpfe zu verringern.

0

Ja, auf diesen Befund kannst Du Dich auch heute noch verlassen. Anders wäre es, wenn Du zwischenzeitlich einen Herzinfarkt erlitten hättest oder eine schwere Entzündung des Herzmuskels durchgemacht hättest (beides Ereignisse, die Du sicher bemerkt hättest).

Hallo timsglöeckchen,

da ich mal deine anderen Fragen durch geschaut habe ,glaube ich das du mal an dich denken must.Und damit meine ich das du unbedingt auch professionelle Hilfe brauchst.Da du doch auch sehr viel Stress hast und auch mal Entspannung nötig hast.Versuche dir einen Termin bei einem Psychologen zu besorgen ,die Wartezeiten sind da sehr lang und destso eher destso besser für dich.So ein junger Mensch wie du ,muss auch mal seinen Seelenbalast loswerden.Ein Therapeut könnte dir da sehr behilflich sein,auch deine Herzangst kann man dann mit therapieren.Denk mal darüber nach,es würde dir bestimmt helfen in manchen Situationen besser klar zu kommen.

LG bobbys:)

Jaja, die Psychosomatikschiene. Dem vertraue ich nicht mehr seit man deswegen "übersehen" hat, dass ich Pfeiffersches Drüsenfieber hatte. Klar, es kann am Stress liegen...aber Psychologen sind nicht meine Freunde. Alle, bei denen ich bisher war, haben entweder gesagt "oh ja da kann ich nicht helfen" oder "nehmen sie doch mal ein antidepressivum". Daruf kann ich gerne verzichten, ich möchte jemanden, der mein Kindheitstrauma mit mir aufarbeitet und mich nicht auf Medikamente abschiebt.

0
@timsgloeckchen

und genau da liegt der Punkt ,du solltest genau diesen Standpunkt auch klar machen,nämlich das du Hilfe brauchst um dein Kindheitstrauma aufzuarbeiten.Du must dich vorher erkundigen nach welcher Methode der Therapeut arbeitet,er sollte nach der EMDR Methode arbeiten.Es gibt auch Listen wo die Therapeuten Niedergelassen sind.Vlt.versuchst du es ja doch noch mal:),sonst trägst du im späteren Alter Langgzeit-Schäden davon.Die Symptome werden nicht weniger,sondern mehr und stärker.......ich weiß wovon ich Rede.

LG

0
@bobbys

Danke. Ich studiere in den Niederlanden, das macht es nicht einfacher. Aber meine Uni hat einen psychologischen Support, da kann ich ja mal nachfragen. Was ist EMDR?

0

Stechen Brust schlapp müde Antriebslos

Hallo, erstmal zu mir: Ich bin 32 Jahre, 71kg, 175cm, Nichtraucher, selten Alkohol. Was schon alles gemacht wurde: EKG, Belastungs EKG, 24h EKG, 24h Blutdruck, Blutdruck, Ruhepuls (etwas hoch 80), Blutuntersuchung (Bilirubin an der oberen Grenze), Ultraschall von Leber Galle. Alles ohne Befund. Orthopäde: BWS ist verkrümmt, bekomme da nun Physiotherapie und mache Rückengymnastik. Nun meine Probleme (seit ca einem halben Jahr): - in Ruhe ab und zu stechen in linker Brust/Herz - Schwindel - Rücken verspannt - ab und zu hohen Puls 100 bis 110 - an manchen Tagen kann ich längere Strecken mit dem Fahrrad fahren, dann aber wieder bin ich nach kürzester Strecke so kaputt und bekomme schwer Luft zusammen mit Schwitzen Puls bei 130 so das ich mich hinlegen muß - Schlafstörungen, wache immer um 3 Uhr auf und kann nicht mehr einschlafen (gehe um 22 uhr ins Bett)

Hab die ganze Zeit so ein Gefühl im Hals/Lunge als wenn da was drin ist. Seit heute habe ich auch das bedürfnis zu husten was hinter dem Brustbein sehr brennt. Es kommt auch etwas Schleim mit raus der nach Fisch schmeckt. Gehe morgen zu einem Lungenarzt, da mein Hausarzt nichts feststellen kann. Kann in der Lunge die Ursache für meine Symptome sein? Oder kann es trotz der bisherigen Untersuchungen das Herz sein? Für ein Herzecho habe ich erst im April einen Termin. War vor 10 Tagen wegen müdigket usw. beim Heilpraktiker. Dieser meinte das ein nicht auskurierter Infekt/Virus schlummert. Nehme nun dagegen Homöopatische mittel. Freu mich auf eure Anregungen.

...zur Frage

LZ- EKG?

hallo,ich habe des öfteren mal starkes herzklopfen aber nur ein paar sekunden,mir gehts auch nicht schlecht dabei,nur angst natürlich..ich leide schon über jahre an panikattacken,bin auch am herzen mehrmals untersucht worden,alles ok..ultraschall/echo was halt am herz so untersucht wird...ekg ist immer gut....wäre es trotzdem sinnvoll mal ein langzeit ekg machen zu lassen?denn das hatte ich noch nie...aber die ärzte hätten bestimmt gesagt das ich evtl.auch mal ein langzeit ekg machen muss oder soll,aber keiner der ärzte hat das gesagt...was meint ihr? würde mich über antworten freun.

...zur Frage

Ziehen in der linken Hand - Austrahlung vom Herz

Hallo..also ich bin grad mal anfang 40 - weiblich. Seit heute Mitternacht (ich wurde wach deswegen) hatte ich ein schreckliches ziehen in der linken Hand - an einschlafen war natürich eine Zeit lang nicht mehr zu denken und so beobachtete ich dieses Symptom weiter bis jetzt. Es geht spürbar vom Herzen aus.... es ist wie... hm wie soll ich sagen wie ein Druck im/am Herz und der zieht sich weit in die linke Hand nach vorn. Muss dazu sagen das ich die letzten fünf Jahre unter enormen psychischen Streß stand... und da dauernd Herzrasen hatte.Komm mir schon ein bisschen blöd vor wegen sowas zum Arzt zu gehen in meinem Alter ?? zumal mein Arzt eh so einer ist bei dem man am besten selbst die Diagnose stellt. Vielleicht kennt sich ja jemand hier aus, oder hatte sowas selbst schon mal? danke erst mal

...zur Frage

Kann mir jemand den Herz-Echo Befund übersetzen?

Hallo, ich habe heute meinen Herz-Echokardiographie Befund zugeschickt bekommen & ich verstehe leider überhaupt nichts was dort drinsteht, deswegen wollte ich hier einfach mal nachfragen & hoffe das es mir jemand übersetzen kann :)

Hier der Herz-Echo Befund: Teilweise deutlich eingeschränkte Schallfenster durch Luftüberlagerung. Visceroatriale, atrioventrikuläre und ventrikuloarterielle Konkordanz. Laminarer atemabhäniger Einstrom von oberer und untere Hohlvene in den rechten Vorhof. Normale Lungenvenenkonnektion. Normale Vorhofanatomie. Interatriales Septrum wohl intakt, nach rechts gewölbt. Triviale Trikuspidalklappeninsuffizienz, nicht zu dopplern. Rechter Ventrikel optisch normale Funktion. Normale Größe. Triviale Pulmonalklappeninsuffizienz, ansonsten o.p.B. Laminarer Fluss in der gesamten Pulmonalarterie, Vmas 0,9 m/s. Kein Anhalt für Ductus. Triviale Mitralklappeninsuffizienz. Linker Ventrikel mit optisch guter Kontraktion. Keine Wandbewegungsstörung. Normale Größe. Interventrikuläres Septum intakt. Normale Septumkinetik. Aortenklappe nicht sicher trikuspide, weit öffnend, Vmax 1,6 m/s, kompetent. Normaler Abgang von linker und rechter koronararterie. Leicht turbulenter Fluss in der Aorta ascendens, hier Vmax 2 m/s.

Würde mich sehr über hilfreiche Antworten freuen, Danke schon mal im voraus. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?