Herz- oder Lungenprobleme? Wo finde ich Rat?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Bernhard,

zu erst einmal kann ich gut verstehen, das du glaubst Herzkrank zu sein. Du beschreibst ein Asthma zu haben und ich gehe mal davon aus ,das du auch darauf getestet wurdest mit dem sogenannten Provokationstest und den dazu gehörigen Untersuchungen und du auch Medikamente einnimmst diesbezüglich und einen guten Pulmologen hast. Das ist dann z.B schon die erste Möglichkeit für deine Herzbeschwerden, also nichts ungewöhnliches bei Pat. mit Asthma bronchiale.(Bin selbst betroffen) Desweiterem können deine Beschwerden aus dem Rückenbereich kommen z.B Wirbelsäulenerkrankungen. Hinzu kommen die Erkrankungen der Bauchorgane die ebenfalls solche Herzbeschwerden machen können. Insbesondere auch Magenproblem /Refluxerkrankungen. Und nicht zu vergessen die sogenannte Herzneurose auf dem Gebiet der psychosomatischen Erkrankungen. Wie du unschwer erkennen kannst gibt es noch eine Menge andere Fachgebiete die es abzuklären gilt. Du solltest die Befunde aus der Kardiologie akzeptieren und froh sein das dort alles in Ordnung ist und dich auf andere Möglichkeiten konzentrieren.

Ich hoffe dir halbwegs geholfen zu haben und wünsche dir Alles Gute.

LG Bobbys :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bobbys
12.03.2014, 16:27

Vielen Dank für den Stern:)

0

Hallo Bernhard,

wurde denn bei dir auch ein Herzecho durchgeführt, die Luftnot kann auch von einer Herzschwäche kommen, du schreibst das du kaum noch die Treppen steigen kannst ohne das du Luftnot bekommst, das weist auf eine Herzschwäche hin. Hole dir bei einem Kardiologen einen Termin um das abklären zu lassen. Am besten gehst du direkt hin, dann bekommst du vielleicht schneller einen Termin oder kommst gleich dran.

Viel Erfolg LG Mahut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst mal vielen Dank für die Antworten.

Ich glaube den kardiologischen Ergebnissen schon. Aber irgendwoher müssen diese Probleme ja kommen. Und die rein körperlichen Probleme würde ich schon gerne ausschließen. Und da würde mich interessieren, ob es Institutionen gibt, die fachübergreifend untersuchen können.

Zur Zeit nehme ich keine Asthma Medikamente. Es wurde zwar diagnositiziert, habe aber derzeit gar keine (spürbaren) Probleme damit.

Auf Reflux wurde ich ebenfalls versuchsweise behandelt, aber das scheint inzwischen kein Thema mehr zu sein.

Zwei Themen sind für mich noch nicht abgeschlossen und die würde ich gerne weiter untersuchen: Einmal einen Belastungstest durchführen auf einem Laufband (da kenne ich allerdings keinen Arzt, der das durchführt), da nur dabei die Schmerzen darstellbar sind.

Und dann dieser langsame Blutabfluss in den Herzkranzgefäßen. Da würde mich schon interessieren, ob das ursächlich sein kann. Eine Herzschwäche wurde vom Kardiologen ausgeschlossen.

Natürlich können die Probleme auch wo anders herkommen. Deshalb auch die Suche nach interdisziplinären Untersuchungen.

Ich bin halt beunruhigt, da ich gar keine Idee habe, wo die Schmerzen herkommen könnten.

Vielen Dank noch mal Bernhard

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?