Herz - EKG

3 Antworten

Ein EKG ist auch schon nach einer Minute aussagekräftig, oft dauern sie noch nicht mal so lange, gehe noch mal zu deinem Hausarzt und bespreche es das EKG mit im, vielleicht kann er auch ein 24 Stunden EKG machen,, kleine Unregelmäßigkeiten, wei Extra Systolen sind total normal, die hat jeder mensch. also lasse dich nicht nervös machen, wenn der Arzt sagt es ist alles normal, glaube ihm. Zum Kardiologen brauchst erst wenn der Hausarzt wirklich was ernstes entdeckt, vielleicht suchst du dir einen (Allgemein Mediziner) Internisten mit Zusatzausbildung Kardiologie als Hausarzt, der kann dann schnell reagieren,

Hallo willkommen,

ich denke,das man durch ein EKG ernstere Erkrankungen, zumindest zu diesem Zeitpunkt,mit hoher Wahrscheinlichkeit ausschließen kann. Eine weitere Abklärung beim Kardiologen kann jedoch nicht schaden,da dieser ev. noch weitere Untersuchungen veranlassen wird und du so auf der sicheren Seite bist.Alles Gute und LG

Hallo willkommen!

Bei einem EKG, auch wenn es nur 2 Minuten dauert, kann der Arzt schon eine Menge erkennen - sogar z.B. ob Du kürzlich einen unbemerkten Infarkt hattest. Bei Deinen Beschwerden des unregelmäßigen Herzschlages wäre es aber sicher auch sinnvoll, mal ein Langzeit-EKG (über 24 Stunden) zu machen. Dann sind diese Unregelmäßigkeiten ganz sicher darauf zu erkennen. Sprich doch mal Deinen Arzt darauf an. Ausgedehnte Schwäche, ggf. verbunden mit Wasserablagerungen in den Beinen sollten aber am besten doch von einem Kardiologen abgeklärt werden.

Alles Gute wünscht walesca

Erfahrungen mit einem EKG Implantat?

Hallo an alle Mitglieder. Ich habe eine Frage an Euch zu Thema Mini EKG. Nach dem ich seit einigen Monaten gelegentlich Herzstolpern bemerkt habe, bin ich zum Arzt der mich zum Kardiologen überwiesen hat. Dieser hat mein Herz auch gleich "auf links" gedreht. Also: Stresstest, Ultraschalluntersuchung, 30 Tage EKG (Event Monitor) und Schichtaufnahmen. Ergebnis: Herz alles OK. Jetzt möchte er mir als nächsten Step ein Mini-EKG implantieren, welches ich bis zu drei Jahren tragen soll. Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit diesem Gerät. Technik soll wohl noch nicht lange auf dem Markt sein. Auf der Firmenseite findet man natürlich nur positives. Alles liebe an Euch und besten Dank in Voraus. Alex

...zur Frage

seit 3-4 Tage Stechen Brust/Herzgegend , EKG in Ordnung

was kann das sein, das ich am tag bestimmt 5-6 mal stiche verspüre (linke seite oft) an der Brust oder Herzgegend? Hab heute ein EKG gemacht ( war heute beim Arzt), da war alles in Ordnung, nun muss ich zur sicherheit nochmal zum kardiologen, habt ihr eine ahnung was das sein kann? die schmerzen kommen eher , wenn ich vor dem PC sitze oder TV schaue. Bin weiblich, 21 J. und betreibe KEIN Sport Könnte das was schlimmes sein?

...zur Frage

Stechen in der linken Brust, Schwindel und Müdigkeit?

Ich bin so langsam mit meinem Latein am Ende ...

Seit 6 Monaten habe ich jetzt schon Stechen in der linken Brust. Dieses Stechen ist eher seitlich an den Rippen. Hinzu kommt seit Wochen Schwindel und ständige Abgeschlagenheit / Müdigkeit. Des Weiteren habe ich immer öfter Probleme beim Atmen. Das Stechen tritt bewegungsunabhängig auf und ist nur schwer lokalisierbar da es auch mal am Rücken oder im rechten Brustbereich vorkommt.

Folgende Untersuchungen wurden gemacht:

Mehrere EKG´s ohne Befund 3 Besuche beim Kardiologen - Herzecho und belastungs EKG ohne Befund. Notaufnahme mit Blutabnahme ohne Befund ...

Ich bin männlich und 21 Jahre alt.

Habt ihr noch eine Idee? Orthopäde habe ich auch schon besucht und 6 mal Krankengymnastik gemacht (Keine Besserung)

Viele Grüße

...zur Frage

Brennen in linker Brust

Mache mir grad wieder etwas Sorgen, weil ich seit gestern oder vorgestern in der linken Brust immer wieder ein Brennen spüre. Und zwar ist das ein pulsierendes Brennen. Wisst ihr wie ich das meine? Ist nicht ständig da, aber es "pocht" irgendwie so, aber nicht sehr schnell, immer mit ein paar Sekunden Abstand, dann auch ein paar Minuten, und dann kommt so ein pulsierendes, brennendes Gefühl. Nur in der linken Brust, um die Brustwarze herum, und es "zieht sich" zur Brustwarze hin. Und nicht auf der Haut, sondern in der Brust drinnen. Es ist kein Stechen, kein Druck, sondern ein brennender Schmerz. Kann ich auch durch Berührung nicht auslösen, es kommt einfach. Ich habe zwar grad meine Periode, aber schon seit Montag. Wenn es Menstruationsbedingt wäre, müsste es doch vorher oder dann am 1. Tag gewesen sein, nicht noch am 3.-4. Tag? So wie ich das beschreibe, muss ich Angst haben, dass es das Herz sein könnte? Vor ein paar Monaten war ich erst zum kompletten Check beim Kardiologen, EKG, Ultraschall, Belastungs EKG, 24-Stunden-EKG, alles in Ordnung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?