Herkömmliche Zahnpasta oder naturkosmetische?

1 Antwort

Hallo!

Ja, das kenne ich auch.
Wenn man recherchiert, kommt man auf viele unterschiedliche Meinungen und ist so schlau, wie anfangs.
Und oft hat eben wirklich alles zwei Seiten.....

Du solltest deshalb einfach nach dir selbst gehen.

Probiere aus, und die, die dir passt, warum auch immer, die verwendest du. Fertig.

Bei Naturprodukten gefällt mir halt das Natürliche daran, das milde für Mensch und Umwelt, und weiter, dass die Pharmaindustrie mal nicht voll absahnt.

Aber die meisten Naturzahnpasten mag ich auch nicht wirklich. Da geht es mir ebenso. Ich nehme die Solezahncreme von Weleda. Die ist für mich super. Anfangs schon kurz gewöhnungsbedürftig, ist aber wohl öfter so, und jetzt will ich keine andere mehr.

Finde die deine und gut. So würde ich es an deiner Stelle machen.
Zudem sollte jeder Bedenken, dass Zahnpflege nicht einzig durch Zähneputzen möglich ist.
Wie der Volksmund weiß, ist es für unsere Zähne natürlich auch gut, wenn wir sie gebrauchen, z.B. indem wir im übertragenen Sinne jemanden die Zähne zeigen oder uns wo auch immer durchbeißen.
Das ist gut für die Zähne und deshalb Zahnpflege.

WeisheitszahnOperation - Abschließende Kontrolle nach ca. 3 Monaten?

Hallo,

mir wurden vor zwei Monaten alle 4 Weisheitszähne gezogen (Grund war eine Schleimhautkapuze und allgemeiner Platzmangel). Der Eingriff wurde in einer Klinik gemacht, da mein Hauszahnarzt nicht alle auf einmal ziehen konnte/wollte. So wurde ich für den Eingriff also überwiesen. Die ganze Behandlung lief sehr gut und ich hatte keinerlei Probleme bezüglich des Eingriffes!

Das Problem ist jedoch, dass der operierende Arzt meinte, dass nach ca. 3 Monaten eine abschließende Kontrolle stattfindet (Kontrolle des Kieferknochen etc.). Für alle nachsorgende Untersuchungen/Behandlungen war mein Hauszahnarzt zuständig, der macht diese Nachkontrollen aber generell gar nicht.

Ist diese abschließende Untersuchung wichtig? Oder kann ich es mir guten Gewissens auch sparen und bis zum nächsten halbjährigen Kontrolltermin im September warten (das meinte mein Zahnarzt bzw. die Helferinnen), da ich nun keine weiteren Probleme hatte? Ich habe nur etwas Angst, dass doch etwas sein könnte, was man z.b. hätte vorbeugen können, wenn man diese Kontrolle gehabt hätte, gerade weil ich beruflich sportlich tätig bin und es eine Katastrophe wäre, gesundheitlich für längeren Zeitraum eingeschränkt zu sein. Dazu muss ich sagen, dass der operierende Arzt/die Klinik 90km entfernt ist und ich nicht verstehe, warum mein Hauszahnarzt sich so quer stellt, das zu machen, wenn dazu geraten wurde. :-/

Ganz liebe Grüße und ich hoffe auf Antworten, ob solche Kontrollen notwendig sind und in der Regel immer stattfinden oder nicht !? :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?