"Helm" bei asymmetrischen Babykopf?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, also wir haben ebenfalls einen sohn mit einer stark ausgeprägten Schädelasymmetrie. Laut Arzt wäre auch die Helmtherapie angebracht. Ich gehe bereits mit ihm zur Physiotherapie (Craniotherapie) und wir haben uns auch das Babydorm-kissen besorgt. Allerdings hat mir meine Physio-tante erzählt dass es durch den Helm folgeschäden geben kann, wie z.B. Gleichgewichtsstörungen. Deshalb würde ich mich sehr freuen wenn mir jemand sagen könnte, ob das wirklich der fall ist.

Gib der Natur ihre Chance.

Nach 6 Monaten ist der Schädel immer noch weich

Hallo. Mein Sohn hatte auch eine Schädelasymetrie und hat aus diesem Grund einen Helm (Cranio Orthese) bekommen, nach vier Monaten ist jetzt alles ok und der Kopf sieht ganz toll aus. Diese Behandlungsform wird in 5 Kliniken in Deutschland angeboten- wir waren in der Uniklinik in Gießen. Unter www.cranioform.de findest du die Adressen und Behandlungsbeispiele etc. Viel Glück

Was möchtest Du wissen?