Helleres Licht einer Lampe schlecht für die Augen?

2 Antworten

cht nur viele Büroarbeitsplätze, sondern erst recht viele Arbeitszimmer zu Hause, in denen am Bildschirm gearbeitet wird, sind falsch beleuchtet. Die Folgen sind Augenbeschwerden wie tränende und juckende Augen und zunehmende Sehstörungen. Kopfschmerzen, Ermüdungserscheinungen und Nervosität kommen hinzu. Mit der richtigen Beleuchtung können Sie diese Probleme vermeiden. Zu helles Licht ist ebenso schädlich wie zu wenig Licht. Auf keinen Fall sollte das Licht blenden. Mit der passenden Beleuchtung vermeiden Sie zusätzlich Zwangshaltungen und damit verbundene Probleme im Schulter- und Nackenbereich. Die Beleuchtung im Arbeitszimmer sollte mindestens 500 Lux betragen. Bis zu einer Stärke von 1.000 Lux sind die Lampen empfehlenswert. Stromsparlampen sind die Lampen der Zukunft. Für Ihr Arbeitszimmer finden Sie viele Lampen, oft in Form von Strahlern, bei www.leuchtenzentrale.de. Infolge der Alterung verlieren die Lampen im Laufe der Zeit an Helligkeit. Daher sollten Sie rechtzeitig neue Stromsparlampen kaufen. Bei der Installation der Beleuchtung sollten Sie darauf achten, dass sich das Licht den jeweiligen Bedürfnissen anpassen lässt. Lampen mit mehreren Leuchten sind geeignet. Mit der entsprechenden Schaltung können Sie Leuchten hinzuschalten oder wegschalten. Optimal ist für das Arbeitszimmer eine Beleuchtung, die aus mehreren Komponenten besteht, die je nach Bedarf geschaltet werden können. Leuchtbänder mit LED, getrennt geschaltet, eine dimmbare Deckenleuchte und eine zusätzliche Arbeitsplatzbeleuchtung sind optimal.

Hallo Denny 101, was in Deiner Frage steht, stimmt so nicht. Sonnenlicht kann wohl den Augen schaden. Sonnenlicht hat einen unsichtbaren Anteil, das UV-Licht, und einen sichtbaren Anteil, das weiße Licht . Beide können das Auge unterschiedlich schädigen.

Das UV-Licht kann zu Schäden an der Hornhaut führen. Dabei spielt die Entfernung Erde - Sonne noch keine Rolle, - das ist alles relativ.

Das sichtbare weiße Licht mit seinen verschieden Farbanteilen ist vor allem für die Blendung im Auge verantwortlich. Der Blauanteil hat auch einen schädigenden Einfluss auf die Macula lutea ("Gelber Fleck" am hinteren Augenpol, in ihm befindet sich der Ort des schärfsten Sehens.) Deshalb sollte man sich bei grellem Sonnenlicht mit einer guten Sonnenbrille schützen. Das normale Licht einer Lampe hat diese UV-Strahlen nicht. Wenn dieses Licht sehr hell scheint (grell ist), ist das zwar unangenehm, aber es schädigt in der Form nicht.

Augenlicht plötzlich verblitzt bzw. verschwommen, Netzhaut, dringend Hilfe

Hallo,

ich hab ein Problem mit den Augen und hab jetzt etwas Angst.

Kennt ihr das Gefühl wenn man in die Sonne schaut und dann die Augen schließt und man dann nichts mehr sieht bzw. dann alles verschwommen ist?

Ich kann es leider nicht anders beschreiben, aber genauso war es heute Mittag so um 12 Uhr bei mir. Nur dass ich gar nicht in die Sonne od. ein Licht od. sonst irgendwas Helles geschaut hab. (bin 27 ja, und sonst kerngesund, trage aber eine starke Brille)

Ich muss arbeiten und sitze deshalb vorm Rechner u. plötzlich kam diese "Verblendung", ohne ersichtlichen Grund. Ich konnte dann Buchstaben nicht mehr richtig erkennen u. teilweise hatte ich so ein Punkt im Auge, dadurch war alles irgendwie verschwommen. Musste dann abbrechen u. vom PC weg.

Dann kamen noch Kopfschmerzen hinzu…

Hab mich dann hingelegt u. die Augen zu gemacht u. eine Aspirin genommen und für ca. 2 Stunden geschlafen und jetzt ist wieder alles ok. Keine Verblendung mehr.

Aber trotzdem hab ich jetzt ziemlich Panik, dass irgendwas mit meiner Netzhaut nicht stimmt. Bzw. weiß ich nicht was ich machen soll. Sollte ich zum Augenarzt gehen? Heute ist leider Feiertag u. somit dürfte es schwierig werden u. ich hab eigentlich auch gar keine Zeit dafür.

Vllt. kennt ja jemand das Problem und kann mir sagen was ich hab bzw. was mit meinen Augen los ist.

LG und schönen Feiertag euch allen

...zur Frage

Extrem empfindliche Augen

Hallo Community. Das hört sich jetzt komisch an, aber kann man etwas tun um die Augen robuster zu machen? Ich hab das Gefühl keiner hat so empfindliche wie ich. Kann kaum in Licht gucken.. Beim Autofahren (nicht selbst) Merk ich immer dass ich total geblendet werde von normalen Scheinwerfern. Am schlimmsten ist das blaue Licht mancher Autos, da seh ich minutenlang nur grüne Schlieren und Punkte. Am liebsten bin ich in dunkleren Räumen, weil Licht einfach nicht gut tut. Auch wenn ich mal versehentlich in den overheadprojektor (Schule) gucke seh ich erstmal nurnoch Funken. Beim Kamerablitz seh ich ca 2h Lichterkugeln. Ich hab nicht so "typische" empfindliche Augen.. Also sie sind dunkel (braun) und auch nicht rot oder so. Das einzige was ich hab sind glaskörpertrübungen, diese "Schlieren". Was kann ich tun um das zu bessern? Es nervt..schon normale Lampen kann ich nicht angucken.. Danke für Antworten/ Tipps. Achja beim Augenarzt war ich, der meinte sei alles ok, ich sehe sogar sehr gut :-/

...zur Frage

Warum muss man niesen, wenn man in die Sonne guckt?

Wenn ich in helles Licht sehe, muss ich ganz oft niesen. Woran liegt das? Die Nase sieht die Sonne ja nicht… ;-)

...zur Frage

Warum tränen die Augen, wenn man ins Licht guckt?

Ist das noral oder nur bei mir so? Ist das der Grund, warum man die Augen mit einer Sonnenbrille schützen soll?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?