Helle Flecken auf der Haut - Ist das ein Pilz?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hautpilz äußert sich normalerweise nicht in hellen Flecken. Solche Flecken können entweder eine harmlose Pigmentstörung sein oder die Weißfleckenkrankheit. Du solltest auf jeden Fall zu einem Hautarzt gehen um eine genaue Diagnose und die richtige Behandlung zu bekommen. Gute Besserung!

Es gibt auf jeden Fall Hautpilz, aber dies würde erheblichen Juckreiz verursachen. Bitte vom Hautarzt abklären lassen, kann schwerwiegendere Ursachen haben.

Hautpilz überleben und ansteckungsgefahr?

Guten Abend.

Ich hatte auf meiner gestrigen Feier einen gast mit hautpilzbefall an den händen. Nun die dinge die direkt berrührt wurden hab ich desinfiziert..bzw glässer in die waschmaschiene...

Jetz meine frage..da mir meine familie beim aufräumen geholfen haben kann es sein dass jetz die sporen überall verteilt worden sind? und würdet ihr euch deshalb sorgen machen oder übertreib ich?

und stimmt es dass normale menschen immer eine form von pilz auf der haut haben wir aber nicht erkranken? vielen dank.

vielen vielen dank =D

...zur Frage

Entzündung unter Nase

Hallo, seit ca 8 Wochen habe ich (weiblich, 25 J.) unter dem linken Nasenloch, also direkt am Naseneingang eine seltsame Stelle. Erst war die Haut einfach nur sehr trocken und schuppig, dann kamen kleine Pickelchen hinzu. (Die Pickel habe ich entfernt) Jetzt ist die Stelle mal trocken, dann wieder picklig, dann rot und manchmal nässt es auch. Hab schon einige sanfte Cremes und Salben probiert und auch einige Tage mal gar nichts dran gemacht -> es bringt GAR NICHTS. Dachte zuerst an einen Hautpilz aber auch die Pilzsalbe hat, außer dass die Stelle noch trockener und empfindlicher wurde, nichts gebracht. Schnupfen hatte ich auch nicht. Was nun? Danke schon mal im Voraus für hilfreiche Antworten. N

...zur Frage

Ein paar Fragen zum Hautpilz

Hallo zusammen,

bei mir wurde ein Hautpilz auf der Brust diagnostiziert und wird nun mit Clotrimazol behandelt und einer cortisonhaltigen Creme behandelt. Nun frage ich mich, wie es mit der Wäsche aussieht. Unterhemden kann ich auf 95 °C waschen. Doch was ist mit dem T-Shirt darüber? Und widerum mit dem Pullover darüber? Bedarf es da auch einer Wäsche mit Hygienespüler? Kurzerhand habe ich von 2 Apothekerinnen unabhängig voneinander 2 Dinge gehört:

Die erste meinte, dass es vollkommen ausreicht, den Pilz mit der Salbe zu behandeln. Evtl. könnte man das Unterhemd bei höheren Temperaturen oder mit einem Hygienespüler waschen, falls der Pilz immer wieder kommt. Ansonsten sieht sie da keine besondere Hygienemaßnahmen, weil die Pilzsporen sowieso in der Luft sein würden. Da mein Immunsystem wohl durch die Einnahme von Antibiotika geschwächt war, konnte die Haut den Pilz nicht erfolgeich abwehren. Da er nun aber behandelt wird, bestehe höchstens die erhöhte Gefahr der Wiederansteckung durch die Unterhemden. Ansonsten fliegen die Sporen munter weiter in der Luft rum.

Die erste meinte, dass der Pilz maximal noch aufs Shirt kommen sollte, also Shirt und Pulli einfach mit Hygienespüler waschen. Desweiteren meinte sie im Gegensatz zur ersten Apothekerin, dass dieser Pilz ein besonderer sei, dessen Sporen nicht einfach so in der Luft rumgeistern und auf ein geschwächtes Immunsystem "warten" würden.

Welche von den beiden hat jetzt Recht? Im übrigen wünsche ich keine Diskussionen bzgl. Hygienereiniger oder dergleichen. Danke!

...zur Frage

Wie kann zwischen Dermatitis und einem Hautpilz unterscheiden

Seit einiger Zeit habe ich vereinzelte rote Flecken am Körper,die sich auch etwas von der Haut "abheben", so als ob etwas Flüssigkeit darin wäre.Sie sehen ein wenig wie kleine Ekzeme aus. Die Stellen jucken nicht und es tritt auch keine Fllüssigkeit aus. Sie sehen in etwa so aus wie auf dem Foto. Nun weiss ich nicht, ob das eine Dermatitis, ein Hautpilz oder Neurodermitis sein kann. Vielleicht auch nur extrem trockene Hautstellen. Ich habe mir Multilind-Salbe, die Nystatin und Zink enthält, gekauft und sie einige Male auf die Steelen gerieben. Ein wenig, hat sich wohl getan Was meint ihr, muss ich zum Hautarzt?

...zur Frage

Pilzinfektion jeden monat?!

Ich hatte seit letztem Herbst (also fast ein Jahr) merkwürdige Ausflüsse und juckreiz, ich wusste zuerst gar nicht was das ist, bis mir meine Schwester sagte das sei ein Pilz und ich solle mal Tampons mit Joghurt beschmieren und gucken ob das hilft. Es half. Trotzdem kommt dieser Pilz (oder diese symptome) jeden Monat wieder (vor zwei wochen habe ich auch Canesten probiert). Ich hab jetzt im Internet gelesen dass diese Infektionen normal sind aber man sie nicht öfter als 4 mal im Jahr haben sollte. Ist das wirklich jedes mal eine Pilzinfektion? Muss ich schnell zum Arzt? Was können folgen von häufigen Pilzinfektionen sein?

...zur Frage

Weiße Flecken - Hautpilz?

Hallo! Seit letztem Jahr hatte ich so 2-3 weiße flecken auf der schulter. Am anfang glaubte ich das seien nur narben wegen abgekratzen pickeln und dass sie danach in der sonne wieder braun werden würden. doch diesen sommer merkte ich, dass die haut sich dort immer wieder schälte und nie braun blieb..später habe ich dann auch gemerkt, dass plötzlich mehr weiße punkte zu sehen waren. Vor kurzem bevor ich aus dem Urlaub kam waren die nicht so sehbar, aber seitdem ich wieder zu Hause bin sind sie wieder heller geworden und haben sich vermehrt:( Ich habe mich ein bisschen im Internet informiert und bin zum entschluss gekommen dass es wahrscheinlich hautpilz sein könnte. Ich hab zwar einen Termin beim Hautarzt organisiert, aber der ist erst in einem Monat..:/ aber ich habe Angst dass diese Flecken sich bis dahin noch viel krasser vermehren..weiß keiner vielleicht was ich bis dahin dagegen tun kann damit es sich nicht verschlimmert oder auf was ich aufpassen sollte? das wäre echt nett!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?