helicobacter pylori ( schmerzen im unteren teil vom bauch)?

1 Antwort

Ich hatte die gleichen Symptome . Nach meinem 3. Antibiotika Versuch , die Helis zu bekämpfen , waren meine Beschwerden und die Helis beseitigt . Hoffe , dir wird es bald auch bald wieder besser gehen . LG: Welan

was für beschwerden hattest du wenn ich fragen darf?

lg

0

HIlfe, meine Mutter liegt im Krankenhaus wegen Schmerzen Bereich Bauchnabel

Meine Mutter hat Bauchschmerzen in der Mitte in Bereich Nabel seit 2 Monaten. Mit der Zeit wurde es immer schlimmer. Vorallem wenn sie sich hinsitzt fangen die Schmerzen an. Kann nur noch liegen. Sie hat keine Verdauungsbeschwerden. Nun liegt meine Mutter (55 J.) seit 3 Tagen in der Klinik, weil sie nur noch erbricht, Übelkeit hat und vor lauter Schmerzen stöhnt und weint. Die Schmerzen kommen und gehen, sie kriegt dabei Schwindel, SChwitzen und Herzrasen... Vor einigen Wochen hatte der Magen-Darm-Arzt die Krankheit helicobacter pylori festgestellt. Daraufhin bekam sie Antibiotika, aber durch die Medikamente wurden die Beschwerden schlimmer. Die Ärzte sind überfragt, es ist auch nicht gynäkologisch, Untersuchungen wie Ultraschall, Magen-Darmspiegelung hat sie hinter sich.

Ein Arzt meinte Darmkoliken. Ihre Beschwerden passen auch dazu. Sie bekam Abführmittel. Trotzdem keine Änderung. Meine Mutter leidet sehr, ständig kriegt die Schmerzmittel, weil sie die Schmerzen nicht aushält. Was kann man denn machen? Ich mache mir sehr Sorgen, wenn ich Ihre Lage sehe. Gibt es Hausmittel? Jetzt sagen die Ärzte, es würde von der Psyche kommen, weil sie angeblich organisch gesund sei.

Danke!!

...zur Frage

Helicobacter Pylori Ansteckung vermeiden?

Hallo liebe Mitglieder,

mein Freund hat MS und nimmt Immunsuppressive Medikamente. Er kämpft mit dem Helicobacter (durch Biopsie belegt - jeden Tag starke Übelkeit und später Magenschmerzen) seit wir frisch zusammen waren (Jetzt seit 5 Monaten). Er hat es jetzt behandelt, allerdings würde ich ihn ja jedes mal aufs Neue anstecken, wenn wir uns küssen. Ich habe schon eine Überweisung von meiner Hausärztin bekommen für einen Atemtest, den aber anscheinend bei mir (Düsseldorf) keiner mehr macht, und die nächsten Termine für eine Magenspiegelung sind auch erst im Mai - Juni. Das dauert alles noch so lange. Weiß jemand, wie ich es vorbeugen könnte, ihn mit seinem geschwächten Immunsystem nicht wieder erneut anzustecken? Gibt es irgendein rezeptfreies Medikament dagegen, oder kennt ihr irgendeine andere Lösung? Dieses Nichtküssen ist nämlich sehr schwierig. 😔

Ich danke euch im Voraus für die Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?