Helfen Mundspülungen gegen Belag auf der Zunge?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mundspülungen können den Belag auf der Zunge nicht entfernen.

Kauf Dir entweder einen Zungenschaber oder eine extra Zahnbürste zum täglichen Reinigen der Zunge.

Du solltest auch im Auge behalten, ob der Belag auf der Zunge mit gesundheitlichen Problemen zusammenhängt und ggf. dann beim Arzt die Ursache behandeln lassen.

Mit regelmäßigen Mundspülungen wäre ich sehr vorsichtig. Die stören die Mundflora und führen dazu, dass diese nicht mehr antibakteriell wirkt, weil ihr die Arbei ja abgenommen wird. Ich empfehle auch ein Zungenbürste oder auch die elektrische Zahnbürst auf einer sanften Stufe eingestellt. Besonders viel belag hat man oft, wenn man erkältet ist. Also falls Du etwas Schnupefen oder so hast, dann geht der Belag bestimmt auch danach weg.

Mit Mundspülungen die du täglich benutzt wäre ich vorsichtig... die störe die Mundflora! Mit einem Zungeschaber kannst du denk ich am besten gegen dein Problem angehen. Viel Glück!

Was kann man gegen gelben/weißen Zungenbelag tun ?

Ich bemerke schon seid längerer Zeit,dass ich Abends auf meiner Zunge ein gelber/weißer Zungenbelag gebildet hat. An meiner Mundhygiene kann es nicht liegen. Denn ich putze ordentlich,benutze Zahnseide . Mundwasser und seid neustem den Zungenreiniger. Denn ich jetzt immer Abends benutze. Wie kann ich die Bildung des Belags verhindern ? Was hilft am besten ? (Der Belag verursacht nämlich einen unangenehmen Mundgeruch)

Danke

...zur Frage

Pelzgefühl im Hals, was kann ich noch tun?

Hallo!

Die Beschwerden, die ich beschreibe, sind nichts Neues in Gesundheitsforen. Trotzdem hoffe ich, so Tips zu bekommen, die ich bisher nicht gefunden habe.

Am stärksten und fast dauerhaft am hinterem Teil des Gaumens bis in den Rachen hinein, häufig auf dem hinteren Teil der Zunge und etwas seltener auf der Zungespitze habe ich ein sehr unangenehmes Gefühl. Es fühlt sich an, als ob ich einen Hamsterpelz im Hals habe. Es tut nicht weh, lässt mich allerdings vermehrt stark schlucken und oft muss ich würgen (vor allem beim Zähne putzen). Zudem habe ich immer Belag auf der Zunge, fast auf der ganzen Fläche. Zum Teil recht dick mit Kratern. Natürlich immer hübsch gefärbt von meinen Lebensmitteln :-/

Das erste Mal traten diese Beschwerden vor 4,5 Jahren auf. Zwischenzeitlich sind sie mehrmals mehrere Monate weg gewesen. Das Gefühl tritt unabhängig von der Jahreszeit und meinem allgemeinem Gesundheitszustand auf. Zur Zeit habe ich es seit 3-4 Wochen wieder dauerhaft und stärker als früher. Ich hatte bisher keine Allergien (im Juni habe ich einen Termin für einen Test) und auf nichts überempfindlich reagiert. Ebenso kann ich keinen Bezug zwischen meiner psychischen Verfassung und dem Gefühl herstellen. In der Regel putze ich meine Zähne morgens und abends und reinige auch die Zunge regelmäßig, Mundgeruch habe ich auch nicht. Allerdings rauche ich. Meine Hausärztin sagt, mein Rachenbereich sieht normal aus (keine Haare zu sehen! ;-)) Der vorherige Hausarzt hat einen Pilzabstrich gemacht, kein Pilz. Der HNO hat mir Salbei zum Gurgeln empfohlen, keine Änderung. Der Zahnarzt hat auch keine Idee (hätte ja sein können :-))

Was würdet ihr jetzt noch abklären lassen? Kann ein Lungenfacharzt eventuell weiter helfen? Was hilft gegen das Gefühl? (Im Frühjahr habe ich Codeintropfen gegen meinen hartnäckigen Husten genommen, danach war das Gefühl für ein paar Minuten immer komplett weg.)

Viele Grüße :-)

...zur Frage

Trockene Hände durch häufiges Hände waschen.

Ich wasche mir häufig die Hände. Nicht zwanghaft, aber regelmäßig: z.B. nach dem Einkaufen, wenn ich unterwegs war, nach dem Toilettengang, vorm schlafen gehen, bevor ich Lebensmittel zubereite, nach dem aufwachen usw. Also eigentlich nicht unnütz oder zu viel, wie ich finde. Meine Hände sind abe leider sehr sehr trocken und ich habe viele kleine Risse. Könnt ihr mir z.B. eine gute Seife empfehlen? Mit welcher Creme bekomme ich meine Hände dauerhaft wieder gesund? Vor allem bei dem grassierenden Darmerreger ist häufiges Hände waschen mir noch wichtiger.

...zur Frage

Entzündete Stellen durch eingewachsene Barthaare im Gesicht - Was mache ich denn nur falsch?

Seit einigen Wochen habe ich immer wieder entzündete eitrige Stellen im Gesicht, welche wie fette Pickel ausschauen. Man kann den Eiter dann ausdrücken und findet ein laaaanges Barthaar, welches offensichtlich eingewachsen ist. Das finde ich voll ekelig. Außerdem hatte ich vorher noch nie solche Probleme. Mache ich was falsch beim Rasieren? Kann man dem irgendwie entgegenwirken oder vorbeugen?

...zur Frage

Was mache ich wenn jemand einen epileptischen Anfall hat?

Wenn ich dabei bin wenn jemand krampft was soll ich dann am besten machen?Soll ich ihm etwas twischen die Zähne tun damit er seine Zunge nicht verletzt-aber wie sichere ich dann meine Finger?

...zur Frage

Was bedeuten diese roten Kreise auf der Zunge?

In letzter Zeit tauchen immer häufiger kreisrunde Flächen auf meiner Zunge auf. Ich habe sehr häufig Aften aber wegen denen war ich auch schon beim Arzt, dieser sagte mir nur, dass man nicht weiß warum Aphten entstehen und dass sie vollkommen ungefährlich sind (mal vom Schmerz abgesehen). Diese Kreise sind jedoch definitiv KEINE Aphten. Sie tauchen auch nur auf der Zunge auf und sind sozusagen rot umrandet und in der Mitte eher glatt und heller. Sie schmerzen auch nicht sondern fühlen sich eher leicht taub an. Sie entstehen auch IMMER an den gleichen Stellen und sind kreisrund (es sind keine blasen sondern nur flache Flächen). Nach einigen Tagen verblassen sie dann wieder bis der Spuk von vorne beginnt. Weiß vielleicht jemand was das ist bzw. hatte das selbe Problem und weiß, was man dagegen tun kann? Schon jetzt danke für eure Antworten:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?