Helfen Kernseifenbäder gegen eine Nagelbettentzündung?

3 Antworten

Das hat man früher so gemacht, es muss nur die echte Kernseife sein, wie die heutigen Kenntnisse darüber sind weiß ich nicht, kann aber meiner Meinung nach nicht schädlich sein.

Es kann helfen. Mir helfen aber Teebaumöl und Penatencreme immer. Das Teebaumöl zieht sofort ein und desinfiziert auch und die Penatencreme heilt, die Schmerzen lassen sofort nach.

Ein Kernseifenbad hilft tatsächlich. Kernseife macht die entzündete Stelle weich, dies erleichtert dem Eiter den Austritt aus dem Entzündungsherd. Kann der Eiter abließen, so ist es jetzt wichtig, die entstandene Wunde mehrmals am Tage zu säubern. Jetzt kannst du deine Lösung auftragen. Achte auch darauf,dass du nur lose Verbände draufmachst und auch Luft an die Wunde kommt. sollte die Nagelbettentzündung schon einige Tage dauern und nicht besser werden dann solltest du einen Arzt aufsuchen.

Dir alles Gute von rulamann

Nagelbettentzündung (mittlerer Zeh) selbst behandeln?

Hallo allerseits! Habe letzten Mittwoch (14.12.) beim Zehennägel schneiden auch etwas an den Nägeln "rumgeknibbelt". Dabei hat mein mittlerer Zeh auch leicht zu bluten angefangen, woraufhin ich davon abgelassen habe.

Einen Tag später hatte ich Schmerzen beim Gehen. Da ich leider lange unterwegs war, konnte ich ihn erst abends wieder untersuchen und zunächst eine abstehende Nagelspitze entfernen. Ich hab das Ganze kurz desinfiziert, in dem Glauben, es hätte daran gelegen.

Doch schon am Freitagabend hatte ich wieder Schmerzen. Gestern habe ich dann Betaisodana Salbe besorgt, war aber wieder den ganzen Tag unterwegs ohne sie benutzen zu können. Heute habe ich die Creme schon dreimal angewendet, sowie den Fuß in Kernseife gebadet.

Der Zeh (3.Zeh) ist an der Spitze rot und an besagter Seite geschwollen. Beim Berühren habe ich Schmerzen. Ich habe leider erst wieder Ende Januar einen Termin bei der Podologin, wo ich bereits wegen wildem Fleisch am großen Zeh in Behandlung war.

Was kann ich nun tun, damit sich mein Zeh möglichst schnell wieder erholt? Ab wann wirkt die Betaisodana Salbe?

Danke für Antworten!

...zur Frage

Entzündung am Zeh wird nicht besser?

Hallo,

ich habe seit Monaten mit Problemen an meinem großen Zeh zu kämpfen und kein Arzt kann mir so wirklich weiterhelfen. Angefangen hat alles mit einem eingewachsenen Nagel, den ich vor mich hergeschoben habe. Es hat sich entzündet und geeitert, außerdem hat sich beidseitig "wildes Fleisch" gebildet. Ich habe den Zeh dann in Kernseife eingeweicht und konnte die eingewachsene Stelle problemlos selbst hinausschneiden. Der Druck und die Schmerzen waren danach sofort weg.

Ich bin dann zum Arzt weil die Entzündung trotz täglicher Fußbäder und Salbenverbände nicht besser wurde. Dieser hat sich den Zeh garnicht richtig angeschaut und mich zum Chirurgen geschickt. Der Chirurg sagte mir, dass er nicht versteht wieso der Arzt mich zu ihm schickt, da der Nagel nicht eingewachsen ist und normal wächst. Er hat mir dann das wilde Fleisch weggeschnitten, mir Antibiotika verschrieben und mich nach Hause geschickt. Nach etwa einer Woche wurden die Fäden gezogen und wenige Tage danach war die Entzündung inklusive neuem wilden Fleisch wieder da, trotz Antibiotika. Das ist jetzt etwa einen Monat her, ich nehme täglich Fußbäder und trage Betaisodona oder Zugsalbe auf - ohne Erfolg.

Vor ein paar Tagen hat sich eine Art Bruchrille am Zehnagel gebildet und ich konnte Teile vom Nagel auf der linken Seite vorsichtig und schmerzlos abziehen. Ich habe das Gefühl, dass der Nagel abstirbt. Mein Arzt wollte mich schon wieder zum Chirurgen schicken, ich habe daraufhin aber einen Podologen angerufen, dieser sagte mir nur dass er mir dabei nicht weiterhelfen könne. Ich verstehe nicht, was mein Nagel hat, schließlich ist nichts eingewachsen und eine Entzündung hätte ich mit den Fußbädern und Salben oder Antibiotika doch in den Griff kriegen müssen?

Weiß jemand was das sein könnte oder wer mir dabei helfen kann?

...zur Frage

Offene Narben

Hallo meine Lieben,

Ich habe ein kleines Problem – meine alten Narben (2-3 Jahre alt) öffnen sich und schauen mittlerweile so aus als ob es Brandblasen sind. Es entstehen richtige Löcher. Dazu kommen noch kleine Pickelchen die sich ausweiten und auch zu Löchern/Brandblasen werden.

Da ich aber erst in 3 Monaten einen Termin beim Hautarzt bekommen habe suche ich verzweifelnd selber nach der Lösung!

Könntet Ihr mir da eventuell weiter helfen?

Danke schon mal im Voraus.

Lg. Vera

...zur Frage

nagelbettentzündung-was machen?

Was kann man gegen eine nagelbettentzündung machen? hausarzt ist erst am montag wieder erreichbar, kann ich da selber auch was tun?

...zur Frage

Suche Hausmittel bei Nagelbettentzündung?

Bei mir reist die Haut seitlich an den Nägeln und auch am Nagelbett schnell ein. Dann bekomme ich meistens auch eine Nagelbettentzündung. Was kann ich dagegen machen, damit zum einen die Haut seitlich am Nagel nicht so schnell einreißt und ich auch keine Entzündung bekomme???? Kann mir jemand ein gutes Hausmittel empfehlen???

...zur Frage

Pilz zwischen den Fußzehen?

Zwischen dem kleinen Zeh und dem nächsten Zeh habe ich mir vermutlich einen Fußpilz eingefangen. Manchmal juckt es, oft aber geht nur die Haut ab und riecht dann sehr unangenehm. Welche Salbe hilft am besten? Oder gibt es vielleicht sogar ein Fußbad, dass ich anwenden könnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?