Helfen halbstündige kalte Wickel gegen Frieren und Schlafstörungen?

5 Antworten

Also wenn mir abends im Bett kalt ist und ich deswegen nicht einschlafen kann, dann setze ich auf Wärme. Ich mache mir ein Körnerkissen oder/und eine Wärmflasche warm und lege die an die Füße oder "kuschel" mit dem Körnerkissen. Wenn das nicht reicht, dann nehme ich mir einfach noch eine zusätzliche Wolldecke mit ins Bett oder ziehe auch mal Angorasocken an (sieht ja keiner ;-) )und dann klappt das mit dem Einschlafen meist ziemlich schnell.
Du kannst ja vor dem Schlafengehen auch noch was warmes trinken, z.B. einen schönen Tee oder eine heiße Milch/Kakao. Das wärmt dann zusätzlich ein bißchen von innen. Wenn du es magst, dann ist besonders Tee mit Ingwer geeignet.
Ob da kalte Wickel helfen.... ich weiß nicht so recht. Kann ich mir eher nicht vorstellen. Normalerweise macht man die doch bei Fieber, damit die Körpertemperatur sinkt. Aber das wre ja wenn man friert eher kontraproduktiv.

kalte wickel bei frieren sind wirklich unsinn!! Es gibt verschiedene Kostitutionstypen, die die schnell frieren, oft kalte Hände und füsse haben, eher blass und eher dünn sind (eher Frauen) und dann die denen ständig heiß ist, so das sie selbst im Winter im Tshirt rumlaufen oder aufgedeckt schlafen, die manchmal einen roten Kopf haben, evtl. schweißfüsse etc (oft Männer). Meist sitzen diese beiden Typen gemeinsam im Restaurant und der "kalte Typ" isst einen Salat und der "heisse" Typ ein Steak mit scharfer Sauce. Was genau verkehrt ist!! Du bist ein "kalter Typ" also solltest Du mal eine Wärmekur machen, z.B. 10 Tage nur warme Getränke (Tee oder Saft mit warmen wasser, oder überhaupt nur warmes Wasser), warmes Essen, auch morgens z.B. warmes Müsli essen, statt Brot. Keinen Salat, keine gekühlten getränke, keinen Pfefferminztee, der kühlt auch wenn er heiss ist. Eher wärmende Lebensmittel. Wenn du das mal so 10 - 14 Tage durchhältst, verspreche ich Dir sind die kalten Füsse weg. Wichtig ist auch beim Schlafen, den Raum nicht so heizen! Lieber eine dicke Decke nehmen. Ideal ist eine Schlaftemeratur von max 18 Grad. Vor dem Schlafengehen, z.b. solange du im Bad bist das fenster öffnen und frische Luft reinlassen. Wirst sehen, bald schläfst Du wie ein BABY :o)

Ich kann mir nicht vorstellen, daß kalte Wickel helfen. Sorge lieber für Wärme, eine zusätzliche Decke, Socken an den Füßen, einen dickeren Schlafanzug u.s.w.. Ingwertee wurde hier auch schon genannt, der wärmt von innen auf. Eine Heizdecke kann auch helfen. Also versuches es mal mit mehr wärme. Viel Glück beim hoffentlich bald warmen einschlafen.

Was möchtest Du wissen?