Helfen Euphrasia Augentropfen wirklich gegen gereizte Augen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Euphrasia hat bei mir nicht besonders geholfen, Nebenwirkungen sind nicht aufgetreten und mir auch nicht bekannt. Am besten haben mir immer Berlicitin Tropfen geholfen, die erhält man aber nur aber nur gegen Rezept .

Versuch mal Berberil Augentropfen, habe gute Erfahrung damit gemacht, bekommst du ohne Rezept.

Die nehme ich auch, weil ich ohne Rezept an Berlicitin nicht ran komme.

0

Tears Again bei trockenen Augen durch Kontaktlinsen!

Seit ich aus Eitelkeit (Muss ich ehrlicherweise zugeben) mehr Kontaktlinsen als meine Brille trage, habe ich häufig sehr trockene, gereizte Augen. Ein Freund hat mir von Tears Again erzählt, ein Augenspray, dass man auch als Kontaktlinsenträger anwenden kann? Wer von euch benutzt es und kann mir dazu raten oder auch abraten? Ist es besser als herkömmliche Augentropfen?

...zur Frage

Helfen Augentropfen wirklich gegen Pickel?

Ich habe auf einer Seite für Haushaltstipps gelesen, dass Augentropfen gegen Pickel helfen sollen. Das wäre schon eine gute Sache. Weiß jemand ob das stimmt? Könnte ich dann meine antiallergischen Augentropfen dafür verwenden?

...zur Frage

Helfen Euphrasia-Augentropfen bei allergisch bedingten Augenrötungen?

Vielleicht kennt ihr Euphrasia- Augentropfen von WALA. Sie sind ja ein reines Naturprodukt welches bei Reizungen und Rötungen helfen soll. Meint ihr, sie sind auch gegen meine, durch Pollenallergie, teils stark geröteten Augen zu empfehlen?

...zur Frage

Warum habe ich ständig Übelkeit, Schwindel und Kopfschmerzen mit Tinitus?

Hallo,

ich bin langsam am verzweifeln, da ich mich ständig erschöpft fühle. Viel ausruhen hilft nicht, viel Sport hilft nicht, andere Ernährung hilft nicht. Sehr häufig ist mir schwindelig, habe übelkeit, bisher aber noch nicht erbrochen, starke Kopfschmerzen, Druck auf Ohren und Augen, häufig gereizte bzw trockene oder verstopfte Nase. Wenn ich zu meinem Hausarzt gehe sagt er ich sei gesund und man fühlt sich als würde man sich das einbilden. Mir wurde auch gesagt, dass es psychisch sei und ich an Depressionen leiden würde und bekam Antidepressiva.. Aber ich wollte nichts was mich betäubt sondern was wirklich hilft. Manchmal macht mich das so fertig, dass ich mit meinem ganzen Leben überfordert bin..Mich schränkt es in meinem Tagesablauf ein.. Ich habe das Gefühl nichts zu schaffen und da ich häufiger fehle, wenn es mir so schlecht geht und mein Kreislauf streikt, verliere ich ständig meine Ausbildung oder Arbeit, da ich dadurch nicht zuverlässig bin. Dabei mache ich das nicht mit Absicht...Ich will ja alles hinbekommen und zuverlässig sein und habe Spaß in meiner Arbeit, aber jeder denkt mittlerweile ich hätte keine Lust. Das wäre das einzige was mich depressiv machen könnte..aber das ist ja dann die Folge meiner Beschwerden und nicht der Auslöser. Ich bin jetzt 21 Jahre alt und seit 2011 habe ich Schwierigkeiten und kein Arzt hat mir weiter helfen können. Kann mir hier jemand weiter helfen? 

Danke im voraus

...zur Frage

Juckende Augen trotz Antiallergika und Augentropfen. Wie behandeln?

Hallo Leute,

ich habe ein Problem mit meinen Augen. Ich habe eine Hausstaub- und Pollenallergie und nehme gegen diese auch Rupatadin. Jedoch jucken meine Augen dennoch immer noch. Beschwerden an der Nase habe ich gar keine. Meistens juckt auch nur ein Auge, während das andere ausbleibt. Ich habe es bereits mit allem möglichen probiert. Augentropfen mit Azelastin oder Cromoglicin. Beides erfolglos. Sämtliche Antiallergika inklusive Rupatadin. Ebenso erfolglos. Behandlung mit Hyaluron-Augentropfen 2%. Ebenso erfolglos. Ich weiß langsam nicht mehr was ich tun kann und diese juckenden Augen nerven wirklich extrem. Kennt ihr vielleicht einen Rat, was ich noch machen kann um diesen juckenden Augen endlich mal den Gar auszumachen.

PS: Die Augentropfen waren allesamt ohne Konservierungsstoffe!

Schonmal Danke. tonkey04

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?