heisse Schilddrüsenknoten

1 Antwort

Hallo S..,

(Quelle) Wikipedia -Kaliumiodid schreibt

Kaliumiodid ist das weiße, unter starker Abkühlung sehr leicht in Wasser lösliche Kalium-Salz der Iodwasserstoffsäure. Kaliumiodid wird im Labor zur Herstellung von Iod-Kaliumiodid-Lösung (Lugolsche Lösung) verwendet. Es dient auch zur Herstellung von Silberiodid und zur Produktion von Pharmazeutika.

Hingegen ist Iodiertes Speisesalz ein mit Natrium- und Kaliumiodat (KIO3) angereichertes Kochsalz.

  • Jod ist ein Halogen („Salzbildner“) (chemisches Symbol J bzw I)

  • Jodit ist eine Salzverbindung (chemische Formel z.B. KI Kaliumjodit)

  • Jodat im Speisesalz

  • Jodit in Medikamenten

Ich würde aber an Deiner Stelle mich einmal in dem Forum schlau machen

http://www.ht-mb.de/forum/forum.php?s=86508f19e42048b7565f62f35db6bb66

Die wissen ganz genau was Du meiden musst und was nicht.

VG Stephan

1

Hallo Stephan, Anbtwort war sehr hilfreich, Danke Gruß Sista

0

Bei einer Überfunktion der Schilddrüse auf Fisch und jodiertes Speisesalz verzichten?

Meine Tochter hat seit etwa 2 Jahren eine Überfunktion der Schilddrüse. Muss sie deshalb auf Fisch und jodiertes Speisesalz komplett verzichten? Gibt es weitere Speisen, die man bei einer Überfunktion meiden sollte? Gibt es auch Lebensmittel, mit denen man der Schilddrüse etwas gutes tun kann?

...zur Frage

Schilddrüsenknoten - Normalfunktion (euthyreote Struma uninodosa)

Hallo!

Bei mir (22 Jahre) wurde letztens eine Schilddrüsenvergrößerung mit nicht bösartigem Schilddrüsenknoten entdeckt, welcher ca. 3,5 x 2 cm groß ist. Die Blutwerte lagen alle vollkommen im Normalbereich, sodass eine Über- und Unterfunktion ausgeschlossen werden kann.

Nun meine Fragen dazu: - Durch was kann dieser Knoten entstanden sein? - Kann es sein, dass ich vorher unter Jodmangel litt und erst durch die Vergrößerung der Schilddrüse ausreichend Jod aufgenommen wurde (was die normalen Blutwerte erklären würde)? - Kann man das Ganze irgendwie medikamentös behandeln bzw. sollte ich jetzt wirklich zu solchen radikalen Mitteln wie einer OP greifen (da ich keine Schmerzen habe und er wirklich nach außen hin auch nicht auffällt, nur beim Schlucken bemerkt man ein bisschen die Vergrößerung)? Mein Hausarzt meinte, er würde auf jeden Fall an meiner Stelle eine OP machen (einerseits aus ästhetischen Gründen und andererseits aufgrund der Gefahr der weiteren Vergrößerung, die evtl eintreten könnte), der Radiologe hingegen meinte aufgrund des Ultraschalls (welcher Hinweise für einen gutartigen Knoten lieferte), dass er an meiner Stelle nicht operieren lassen würde, da ich noch jung bin und sich das Ganze zurückbilden könnte und man das Ganze besser beobachten sollte.

Entschuldigt bitte den langen Text, aber ich habe einfach Angst und weiß nicht, was ich machen soll. Für jegliche Antworten und Anregungen bin ich sehr dankbar!

LG Anna-Kathrin

...zur Frage

Seit 3 Jahren Knoten an der Schilddrüse normal??

Hallo, seit ca. 3 Jahren weis ich nun dass ich an der Schilddrüse Knoten habe die nur mit Jodit "behandelt" werden! Ist dass normal? Bei einer Freundin wurden vor ca. 3 Monaten Knoten gefunden, und 2 Wochen später wurde sie schon opperiert!
Es macht mir schon etwas Sorgen!!

Also, danke schonmal!

...zur Frage

Radio-Jod-Therapie bei Hashimoto sinnvoll?

Mein Arzt sagte mir, ich solle mal über eine Radio-Jod-Therapie nachdenken um damit das Schilddrüsen-Volumen zu verringern. Nun sollte ich doch aber bei meiner Hashimoto-Erkrankung Jod eher meiden. Sind das zwei verschiedene Paare Schuhe- Jod aus der Nahrung und die Radio-Jod-Therapie? Wie sinnvoll ist die Radio-Jod-Therapie bei Hashimoto, gibt es eigene Erfahrungen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?