Heiserkeit und Husten durch falsche Atemtechnik?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo rasantl,

URSACHEN kann es viele geben > hier werden sie erklärt

und es gibt tipps, was man dagegen machen kann.

auch dies sollte deine schwägerin beachten:

Jede Heiserkeit, die länger als drei Wochen andauert, sollte gründlich medizinisch abgeklärt werden. Vor allem, wenn es schon Schwierigkeiten gibt, Töne längere Zeit zu halten oder jemanden laut zu rufen. Denn die ständigen Überlastungen können zu Zysten, Stimmbandknötchen und ähnlichen Dauerschädigungen führen.

Es könnte auch einfach daran liegen, das sie nicht genügend trinkt und ihre Schleinhäute zu trocken sind. Wenn dann die Belastung durch langes Sprechen und auch lautes Sprechen dazu kommt, kann ich mir gut vorstellen, das sie immer wieder Probleme mit der Heiserkeit und der Stimme hat. Auch die Luftfeuchtigkeit im Raum sollte sie bedenken. Vielleicht führt sie mit den Kindern in ihrer Klasse das regelmäßige Trinken zu jeder Unterrichtsstunde ein. Man hat bei solchen Versuchen herausgefunden, das auch die Leistungsfähigkeit der Kinder zunimmt. LG

Seid rund 1,5 Jahren chronische Heiserkeit und Stimmbandentzündungen

Hallo da drausen! Ich habe SEHR STARKE Probleme mit meiner Stimme! Das ganze zieht sich jetzt schon seit meinem 17. (!!!) Lebensjahr durch mein Leben. Eigentlich bin ich leidenschaftliche musikerin und auch sängerin..... ich wurde schon mehrmals auf meine stimmbänder untersucht und jedesmal die selbe prognose... Stimmbänder stark gereizt, gerötet, sehr geschwollen jedoch KEINE KNÖTCHEN! Ich rauche NICHT! Und trinke nur seltenst alkohol! Jedoch habe ich jede woche das selbe problem! Ich bin unter der woche quasi wie auf erholung, die stimme wird wieder klarer und beruhigt sich, dann ist freitag, ich gehe weg es muss nur auf ein treffen in einer bar (ohne rauch) sein und ich muss nur viel reden und zack von minute zu minute verschlechtert sich die Stimme gewaltig! Samstag ist dann natürlich noc krasser und sonntag ist die stimme quasi ganz weg... und so ist das jeede woche immer ein ständiges auf und ab! Ich war bei einer logopädin, gebracht hat das rein gar nichts, ich wurde an den mandeln opperiert bin nur noch seltenst krank ... langsam bin ich am verzweifeln.... ich will endlich wieder singen und mit meiner band auf der bühne stehen...

Kann mir IRGENDJEMAND helfen?? Gute Logopäden vor allem für DIESE Problemstelle?? Gute gesangsbilder oder keine ahnung irgendwas was miich wieder auf die richtige schiene bringt?

Wäre wirklich super!!!

...zur Frage

Probleme Hals und Stimme

Hallo! Normalerweise habe ich keine Probleme mit meiner Stimme. Wenn ich jedoch laut etwas vorlese, bekomme ich nach ca 20 Minuten ein merkwürdiges beklemmendes Gefühl in meinem Hals (Region Kehlkopf, Schilddrüse, Stimmbänder). Es fühlt sich dann so an, als würde jemand da was zuschnüren. Ich hab zunächst gedacht, dass es an der Schilddrüse liegen kann. Jedoch liegen die Schilddrüsen"fflügel" seitlich von der Stelle. In letzter Zeit ist es auch ein merkwürdiges Gefühl beim Schlucken, so würde da etwas an der Stelle "kleben". Am Besten lässt sich beschreiben, durch einen "Schleim" oder derartiges, der dort auch vorhanden ist, wenn ich bereits geschluckt habe.

Ich bin etwas überfordert und würde mich deshalb freuen, wenn Ihr mir Tipps geben könntet, was das bei mir sein könnte. Vielleicht habt Ihr ja schon ähnliche Erfahrungen gemacht?!

Vielen Dank schon mal im Vorraus! Frohe Weihnachten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?