Heilungsdauer bei großflächiger Schürfwunde ?

3 Antworten

Hallo!

Wie lange der Heilungsprozeß einer Wunde dauert, das hängt von vielen Faktoren ab. Die Tiefe der Wunde, das Immunsystem und die Behandlung sind besonders relevant.

Damit sich die Wunde nicht infiziert, sollte nicht luftdicht verbunden werden. Empfehlen kann ich dir die Wundbehandlung mit Actimaris Spüllösung in Kombination mit Actimaris Wundgel. Das ist auch geeignet für tiefere OP Wunden, bei einer Schürfwunde wird die Heilung damit nicht lange dauern.Einfach täglich mit der Spüllösung vorsichtig behandeln, anschließend mit dem Gel. Dann einen luftdurchlässigen,dünnen Verband umwickeln.

Wenn du Antibiotika oral genommen hast, solltest du an den Darmaufbau denken. Gute Besserung!

Genau kann man nicht sagen, wie lange der Heilungsprozess dauert, denn das ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Es kann sich noch eine ganze Weile hinziehen und auch hin und wieder aufreißen.

Ich habe mir mal am Schienebein eine größere, tiefere Schürfwunde zugezogen und es hat bald 4 Wochen gedauert, bis sie zu war.

Mir hat immer Teebaumöl oder Schwedenkräuteressenz, Panthenolspray, Aloe Vera Gel geholfen.

Mit dem Teebaumöl bzw. den Schwedenkräutern habe ich die Wunde abgetupft dann Panthenolspray darauf gesprüht, eine Kompresse darüber und dann eine Binde drum. Als die Wunde zu war, habe ich immer ein Stück Aloe Vera Blatt abgeschält und mit der Gelseite auf die Wunde gelegt.

Es ist alles gut abgeheilt und auch der dunkle Fleck, der dann übrig blieb wird immer heller.

Wenn du aber größere Schwierigkeiten hast, dann gehe wieder zum Arzt.

Hallo Robert,

wie lange genau die Regeneration DEINER Haut dauert, kann dir sicher hier keiner Beantworten. Meine Haut und auch die Wundheilung geht wirklich rasend schnell. ICH benutze grundsätzlich MEKOSIL das ist medizinisch kolloidales Silber - aus dem Reformhaus.

Alles Gute!

Kniescheibe hinaus - schmerzen/Unbeweglichkeit?

Hallo, Gestern Abend gegen 12 Uhr bin ich auf meinem Boden weggerutscht. Mein Bein linkes Bein hat sich verdreht und die Kniescheibe sprang raus aber sofort wieder rein, ich hatte ca 5 min ein starkes ziehen in der Wade und Fuß. Als ich dann schlafen gegangen bin konnte ich das Bein kaum grade hinlegen und musste die Beine anwinkeln. Ich kann heute kaum laufen und bei jeder Bewegung schmerzt es. Angewinkelt geht es etwas jedoch schmerzt es auch. Mein Knie ist nicht dick oder blau. Meine Frage ist ob ich damit zum Arzt muss und was er machen würde.

Danke im Voraus

...zur Frage

Ich hab nen Zeckenbiss entdeckt

Also der ist in der Kniekehle und innen und das ist definitiv einer. Nun tat mir vor ein paar Tagen der Arm weh und das Knie bzw. das ganze Gelenk vom Knie tut seit ein paar Tagen auch weh. So hab ich auch erst den Zeckenbiss entdeckt. Am Arm ist wieder alles i.O. Aber das Bein, hm, ist als wär ich umgeknickst oder so.

  1. Kann das sein, dass sich das auch auf das Ellenbogengelenk auch legt ??
  2. Tut mir das Kniegelenk deshalb weh? Also das ist als wäre es verdreht oder so.
  3. Reicht Teebaumöl zum desinfizieren?
  4. Salbei ist ein nat. Antibiotikum. Macht das Sinn, dass da drauf zu tun als Sud? Jedenfalls kann man das bei Hautproblemen gut als Entzündungshemmer nehmen, aber bei Zeckenbiss ;-(.

Es ist nur ein minikleiner Hof um den Biss. Es ist auch kein Kopf oder so mehr drin. Bitte sagt mir nicht, ich soll zum HA gehen. Da bekomme ich auch nur Antibiotikum und dann hab ich ein richtiges oder mehrere Probleme. Das kann ich nicht nehmen. Darum bitte andere gute Ratschläge. - Vielen Dank schon mal dafür an alle.

...zur Frage

3 fache Bandscheiben op und Tauben linken fuß ab knie abwärts gibt es noch andere möglichkeiten??

Hi

oktober 2005 bandscheibenvorfall L5/S1 nach mehreren schmerztheraphien im Krankenaus sowie 3 Pdas und immer noch schmerzen ließ ich mich auf eine op ein um endlich wieder schmerzfrei zusein dengste ein Taubes linkes Bein ab Knie abwärts nach der op war die folge drei Tage Später war hatte ich in beiden Beinen kein gefühl mehr am Sonntag gab das MRT aufschluss L5 // S1 austritt des Gallertkerns um 70 % rechts hin was die nerven einklemmte links sah mann ein Hämatom dsa auch die nerven einklemmte und jede menge narbengewebe.Es gab eine Not Op am Sonntag das rechte Bein erholte sich wieder das linke Bein blieb bis heute Taub ab knie abwärts nervenschmerzen ohne ende tramadol in hoher dosis sowie lyrica 3mal Täglich 150mg halfen bis jetzt therapien kg sport usw.Trage eine schiene seit Januar 2006 pirineus da ich den Fuss nicht mehr bewegen kann mein Vade ist 2,5 cm dünner wie das andre Bein sehr viele nervenkrämpfe und krämpfe begleiten mich jeden Tag ,

die ärzte treten auf der Stelle noch eine op vom neurochirug könnte für mich gefährlich werden dann rechtes Bein ist seit geburt 1,8 cm kürzer meine Frage ist ich will von den tabeltten runter gibt es noch andere möglichkeiten aus der medizin bin seit 2006 in vollererwerbsminderung rentner auf zeit von der deutschen rentenversicherung.

Was kann mann noch machen außer op??

...zur Frage

Bleibender und wandernder Schmerz im Bein?

Hallo

Ich habe seit über nem Jahr Schmerzen an der Achillissehne, nach längerem liegen auf der couch mit angewinkelten Beinen kann ich beim aufstehen und dann laufen den Fuß kaum richtig abrollen, es ist wie steif oder als hätte sich die Sehne zurückgezogen oder verkürzt. Nach zwei drei Schritten wird es besser. Aber schmerzhaft.

Dann vor ein paar Monaten wanderte der Schwert in die Wade und ich stand immer kurz vor nen Wadenkrampf, gefühlt jedenfalls. Der Schmerz unten im Bereich der archillessehne blieb.

Dann wanderte der schmerz zum Knie. Erst konnte ich das Knie kaum mehr belasten, dann könnte ich mich nicht auf das Knie knieen, dann Schmerz an der knierückseite aussen. Alles nacheinander.

Dann wanderte der schmerz zum Oberschenkel kurz übern Knie. Obenauf im Muskel. Gefühlt jedenfalls.

Nun ist der schmerz in der Hüfte angekommen. Gefühlt ist es immer punktuell, nicht weiter ausstrahlend.

Allgemein kann ich das Bein nicht mehr so sehr belasten oder es hochziehen wie früher. Der Schmerz im Knie und Oberschenkel ist weg. Unten an der Sehne ist aber nach wie vor da.

Hatte jemand so etwas schon mal?

...zur Frage

Was ist mit meinem Bein los?

Guten Abend,

ich(w/18) weiß einfach nicht was mit meinem Bein los ist. Ich habe einen Hallux Valgus und an der Innenseite meines Fußes ist die Haut aufgerissen und hat sich entzündet. Ich war habe zudem Schmerzen im Fuß gehabt( diese Symptome seit Sonntag). Ich war damit auch am Montag beim Arzt der meinte ich soll kühlen, eincremen und wenn es nicht besser wir in einer Woche wieder kommen. Nun hab ich seit heute Schmerzen im ganzen Bein. Vom Zeh bis zum Oberschenkel. Das Knie ist dick und heiß und es schmerzt einfach alles so sehr. Ich glaub ich hatte heute Mittag in der Schule auch Fieber. Jeder Schritt tut einfach nur noch weh. Ich bin am kühlen, eincremen und trage meine Hallux Valgus Schiene und lege mein Bein hoch aber nicht macht den Schmerz besser und ich hab nicht Lust ständig Schmerztabletten zu nehmen. Was soll ich tun?

...zur Frage

Frage im linken Oberschenkel nach dem schlafen / längerm sitzen?

Hey,

ich habe seit ein paar Wochen einen leichten Schmerz im Oberschenkel, welcher immer nur nach dem schlafen / längerem sitzen auftritt, sobald ich mit dem Fuß auftrete. Dieser hält dann für ein paar Schritte an und verschwindet dann wieder.

Hatte letztens sowieso einen Termin beim Orthopäden und habe das auch Mal angesprochen, dieser meinte aber nachdem er mich ordentlich eingerenkt hat, dass dieses Problem dadurch verschwinden sollte. (Termin war vor 2 Tagen).

Wie gesagt, Schmerz ist leicht stechend und verschwindet nach einigen Schritten wieder. Am stärksten war er bisher als ich mein linkes Bein für 2-3 Minuten über mein rechtes gelegt habe und danach versucht habe mit dem linken Bein aufzutreten.

Jemand eine Idee was das sein könnte, und ob das von alleine wieder besser wird?

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?