Heilt eine Bindehautentzündung auch ohne Antibiotikum?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde dir raten nicht die schon gebrauchten Augentropfen zu nehmen, den es muss erstmal abgeklärt werden ob die vermutliche Bindehautentzündung bakteriell ist. Sie kann auch andere Ursachen habe und dann gibt es andere Therapien.

Hallo Brassavola!

Die schon gebrauchten Augentropfen deines Freundes solltest Du nicht verwenden. Auch dadurch könnten noch Bakterien übertragen werden. Du musst selbst zum Augenarzt gehen, denn eine richtige Bindehautentzündung ist nicht mit Hausmitteln zu heilen!!! Und an Deinen Augen solltest Du auf keinen Fall herum experimentieren!!

Alles Gute wünscht walesca

Ursachen für ständige Bindehautentzündung?

Hallo,

Ich habe das Problem, dass ich in diesem Jahr beinahe schon regelmäßig an einer Bindehautentzündung leide.

Ich hatte vorher nie Probleme damit und habe (zum Glück) auch sonst keine Erkrankungen. Da ich in den letzten Jahren außer ein paar Erkältungen auch nie krank war, habe ich keinen Hausarzt, an den ich mich wenden kann. Mein ehemaliger ist vor zwei Jahren in Rente gegangen und es gab für mich keinen Grund einen Neuen zu suchen.

An sich finde ich eine Bindehautentzündung auch nichts, weswegen ich zum Arzt gehen würde. Nur mich belastet es, dass es auf einmal so gehäuft auftritt. Aber ich habe Angst, der Arzt hält mich für überempfindlich, wenn ich nur deswegen zu ihm gehe. Habt ihr einen Rat für mich? Vielleicht was der Auslöser sein könnte?

...zur Frage

Extrem großer Mitesser im Brustbereich, Haut total gereizt und rot was tun?

Hallo Ich habe schon sehr lange ein Mitesser im Dekolleté genau zwischen den Brüsten was total für mich deprimierend ist da ich keine normalen Tops anziehen kann da man das Ding sofort sieht. Zuerst war da eben ein schwarzer sichtbarer Punkt also ein Mitesser, ich habe den schon mal total auseinander genommen da durch drücken und Salben etc. nichts geholfen hat. Ich habe ihn mit einer Pipette rausgekratz und dann danach mit Salbe eingeschmiert und das ganze abheilen lassen allerdings kam das nach der abheilung wieder und das ganze ist jetzt wkn Jahr her. Ich habe jetzt hin und wieder versucht den auszudrücken ohne Erfolg, es blieben Drumherum nur braune Druckflecken und das ging auch jedesmal wieder eine Weile bis das wieder weg war. Ich habe Zinksalbe, verschiedene Masken und Reinigungsmittel, teebaumöl, Zitronensaft und vieles mehr drauf geklatscht aber das geht einfach nicht weg. Dann habe ich es in letzter Zeit inruhe gelassen eigentlich war alles okay bis das halt diese große pore/ Mitesser halt da ist, letzte Nacht bin ich allerdings aufgewacht in der Nacht weil die Stelle total gejuckt und gebrannt hat und dick war sie auch noch. Hab das mal mein Vater gezeigt er hat dann gemeint ich soll ein Pflaster nehmen, da Melkfett drauf machen und das über Nacht drauf lassen. Passiert ist aber nichts. Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll das ist total belastend für mich da das Teil irgendwie auch größer wird. Einen Hautarzt Termin habe ich erst am 21.juli und den Termin habe ich vor 3 Monaten gemacht.

Lg

...zur Frage

Stirnhöhlenentzündung aber kein Schnupfen!?

Ich hatte eine ziemlich starke und fiese Erkältung und dachte eigentlich ich habs überstanden, da ich mich gestern richtig fit gefühlt hab. Heute morgen dann war mir so extrem schwindlig das ich mich im Bett nicht mal aufsetzen konnte ohne das ich einen extremen Drehschwindel bekommen hab :( Hab meinen Hausarzt angerufen und er ist auch gleich gekommen und meinte es eine Stirnhöhlenentzündung und das da der extreme Schwindel ganz normal sei. Ich hab dann Vomex-Vertigo bekommen und soll weiterhin Nasenspray benutzen und inhalieren. Zusätzlich nehme ich schon seit ein paar tagen ein Antibiotikum. Jetzt ist es aber so, das meine Nase schon seit gestern absolut frei ist, ich kann problemlos durch die Nase atmen, hab nur diesen druck unter und über dem Auge. Wenn ich inhaliert habe dann kommt lediglich ein bisschen durchsichtiges Nasensekret aus der nase, aber nicht viel :( Ist das denn normal das die Nase dabei frei ist???? LG

...zur Frage

Stechender Schmerz und Blut beim Stuhlgang. Hämorrhoiden?

Hatte heute etwas festeren Stuhl (keine Verstopfung jedoch, sondern nur geringfügig härter als sonst). Beim Stuhlgang auf dem WC hat es sich schon während des Vorgangs so angefühlt als reißt da irgendwie was auf oder ein am Ausgang, so eine art "stechender", kurzer Schmerz, der mich am liebsten dazu gebracht hätte garnicht weiter zu machen. Danach hatte ich dann einige Tropfen Blut auf dem Toilettenpapier und auf dem Stuhlgang war auch eine hellrote, gerade, aufgelagerte "Schliere" zu sehen, sah nach frischem Blut aus. Es hat danach noch eine Weile leicht gebrannt und gejuckt, aber nicht sehr stark. Als ich allerdings etwas später nochmal nach wischte konnte ich nochmals ein paar hellrote Blutstropfen abwischen die wohl irgendwie im Laufe der Zeit noch rausgelaufen waren aus der Wunde, danach war dann nichts mehr. Sieht also so aus als wäre die Wunde nicht sonderlich tief innen sondern eher außen und hat irgendwie noch genässt, oder täuscht mich das?

Ist das eine geplatzte Hämorrhoide oder eine Fissur? Oder vielleicht doch was anderes? Werde auf jeden Fall die Tage mal einen Gastroenterologen aufsuchen um mal danach schauen zu lassen, aber da das ja erfahrungsgemäß immer ein paar Tage dauert wollte ich mal vorab auf die Meinungen der Community hier nicht verzichten, vielleicht kennt sich ja jemand aus und kann mir weiter helfen, bin natürlich schon etwas besorgt, zumal das bei mir ziemlich schnell geht. Bin übrigens 24 und hab sonst keine Beschwerden oder Symptome irgendeiner ernsthaften Darmgeschichte, deswegen denke und hoffe ich doch mal dass es nichts ernsthaftes ist.

...zur Frage

Geschwollene, rote, juckende Augenlider nach Lidschatten. Was tun?

Hallo,

Ich habe vor kurzem meine große Liebe zum Lidschatten entdeckt und daher auch echt für einen Monat regelmäßig Lidschatten morgens aufgetragen. Nun habe ich für meinen Geburtstag ein paar qualitativ bessere Paletten (Naked, Makeup Revolution etc.) bekommen und mich seitdem auch nur noch von denen bedient. Ich habe auch immer einen Concealer als Base benutzt jedoch bin ich dann eines morgens mit einem (ja nur einem) roten, geschwollenem, juckendem Augenlid aufgewacht, obwohl ich mich immer abends abschminke und Augencreme verwende. Das andere Auge war wirklich nur gaaaanz leicht rot. Dann war ich erstmal ne Woche im Urlaub und hab dementsprechend auch mal Makeup Pause gemacht aber mein Auge war immer noch leicht rötlich und hat immer noch sehr gejuckt. Als ich dann nach so zwei Wochen zu einer Feier musste und mich dafür auch herausgemacht habe, war mein Auge immer noch nicht ganz abgeheilt aber ich konnte einfach nicht länger warten. Naja, an dem Morgen der Feier hab ich wie immer meine augencreme benutzt (es liegt definitiv nicht an der) und dann als die eingezogen war, wieder concealer als base und Lidschatten. Am nächsten morgen dann wieder das gleiche wie vorher berichtet (also rot, geschwollen, juckend aber das linke immer am meisten). (Meine Augen waren übrigens auch schon vorher paarmal rot und geschwollen, obwohl ich mich noch nicht geschminkt habe.) Nein, es ist kein Gerstenkorn (hab schon überall nachgelesen) und ich habe schon über eine allergische Reaktion nachgedacht aber eigentlich habe ich keine Allergien.

Es ist eeeecht schade, da ich meine Augen echt sehr gerne schminke und jetzt auch teuere Palette dafür bekommen habe. Nun frage ich euch, wenn sich das denn welche durchgelesen haben, ob ihr wisst was das sein kann und/oder wie ich trotzdem Lidschatten benutzen kann ohne meine Augen zu gefährden.

Vielen vielen Dank, dass ihr euch Zeit nehmt. Habt alle einen schönen Tag. Liebe Grüße.

...zur Frage

Kann man Bindehautentzündung auch ohne Antibiotika behandeln?

Kann man sich Augentropfen selbst herstellen, z.B. aus destilliertem Wasser oder Kamillentee, um eine Bindehautentzündung behandeln zu können oder muss man auf Antibiotika zurückgreifen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?