Heilen beschädigte Knorpel und Bänder?

2 Antworten

Es gibt etliche Nährstoffe, die das Knorpelgewebe wieder heilen lassen oder zumindest etwas aufbauen. Im Einzelnen weiß ich es nicht, da müßtest Du unter gewissen Stichworten mal suchen. Haifischknorpel ist so eines. Hyaloronsäure ein anderes.

Arthrose ist eigentlich "ein Mißverhältnis zwischen Belastung und Fähigkeit". Wenn man sich vollwertig ernährt, sind von innnen die Voraussetzungen da, und wenn Du die Gelenke genügend bewegst (in Ruhe und ohne Belastung reicht vollkommen!), wird auch der Müll gut abgefahren. Außerdem sollte man gewisse Bewegungen meiden. Z.B. bei Coyarthrose, wo der Spalt senkrecht kürzer wird, nicht radfahren (nur im Bett liegend), kein Froschschwimmen, nicht springen oder rennen - und schon ist man dauerhaft schmerzfrei. Das ist zwar nicht geheilt, aber fast so gut.

Wolltest Du da eher Coxarthrose schreiben?

1
@StephanZehnt

Oh klar, dankeschön! Die beiden liegen ja auch so dicht beieinander...

0

Hallo TT,

Bänder werden in der Regel ca. vier bis sechs Wochen mit Schienen udgl. ruhig gestellt und verheilen auf diesem Weg. Was Sehnen angeht kommt es auf den Umfang der Schädigung an. Bei einem Anriss kann der Bereich ruhig gestellt werden. Eine Sehne kann genäht werden Aber auch durch eine Sehne ersetzt werden die man nicht unbedingt braucht. Es gibt aber auch künstliche Sehnen die man aus Bikomponentfasern herstellt.

Man versucht inzwischen auch Knorpel zu züchten sogar Bandscheibenersatz. Ob das dauerhaft etwas bringt ist die große Frage! Ob es etwas bringt ist die große Frage.

Eine neu Bandscheibe (aus eigenen Zellen) inclusive OP 20000 .- Euro. also ein dickes Geschäft die Bandscheibe innerhalb von ca. sechs Wochen neu. Ja und drei Monate später eingesetzt ..! Ob das Ganze von Dauer ist können nur Orthopäden bestätigen oder nicht! Nun Hyaluronsäure war auch einmal das Allergrößte.

VG Stephan

Was möchtest Du wissen?