Heftiger, langanhaltender Schluckauf, was kann das sein?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,@flowerpower...weiterhin beobachten wie oft er noch kommt!!!Schluckauf ist eine Zwergfellverkrampfung und kann durch verschiedene Dinge entstehen:Nervösität- hastiges Essen und Trinken-warme und kalte Speisen-zuviel Nahrungsaufnahme-aber auch evt. das Essen von zuvielen sauren Produkten(Übersäuerung/Reflux)! Kann aber auch eine ernsthafte Erkrankung dahinter stecken,wenn der Schluckauf zu oft und zu lange auftritt!Dann bitte den Arzt aufsuchen!Man sagt auch das Schluckauf auf Störungen im Magen-Darmbereich hindeuten könnten!Hier einige Tipps: Tief einatmen und dann scchnell wieder ausatmem-->etwas trinken-->laut singen-->Ohren zuhalten und gleichzeitig was trinken(Glas Wasser mit Strohhalm )!!!LG

Die Hauptursachen von einem Schluckauf sind Stress, hastiges essen, Kaltes, Alkohol oder Kohlensäure. Stundenlanger Schluckauf kann durch eine Erkrankung des Zwerchfells kommen. Ich würde es beobachten und wenn es verstärkt immer wieder auftritt zum Arzt gehen.

Arzt?

Hallo. Bin vor ca 4 Wochen die Treppe hinunter gefallen, und hab bis dato schlimme Schmerzen an der Kniescheibe Kann manchmal nur humpelnt mich an diesem Bein fortbewegen.

soll ich zum artzt ?

...zur Frage

Seit wochen brust und brustkorbschmerzen?

ich leide seit ca 5 wochen unter brustschmerzen links es wird manchmal so stark das ich kaum atmen kann es zieht und drückt bis zum Brustkorb und mein arm wird komplett taub(auch links) .. natürlich war ich inzwischen beim Hausarzt, Kardiologie und ca 5 mal bei der Notaufnahme. Es wurde bis jetzt bestimmt 10 mal ekg gemacht ca 3 mal blutabgenommen ( herzenzyme usw) beim Kardiologen wurde herzultraschal und belastungs ekg durchgeführt. Bei der Notaufnahme wurde auch noch Röntgenbild von der lunge gemacht und alle Ergebnisse waren ohne befund... die Ärzte sagen mir jedes mal das ein Herzinfarkt ausgeschlossen ist und es soll vom rücken oder muskelverspannungen kommen. Nun inzwischen bin ich so verzweifelt ich weiss echt nicht mehr weiter was ich machen kann ich halt das wirklich nicht mehr aus es beeinflusst so stark meinen Alltag das ich kaum noch arbeiten kann.. Nun zu mir bin weiblich (23jahre alt) recht schlank.. und rauche seit ca 5 jahren.. hat jmd vllt ähnliche beschwerden oder ahnung was das sein kann.. die halten mich langsamm alle für verrückt:(

...zur Frage

Muss ich wegen einer geschwollenen Milz direkt zum Arzt?

Ich habe nun seit 2 Tagen eine geschwollene Milz, man kann es schon ganz gut mit dem Auge erkennen wenn ich liege und einatme, außerdem pocht es ziemlich wenn ich schlafen will, wie so ein 2. Herz, aber sehr unregelmäßig. Hat einer vielleicht eine ahnung ob sowas schon mal passiert wenn man Krank wird/ist oder war? Sollte ich morgen lieber mal zum Arzt oder erstmal abwarten wie sich das entwickelt? Es tut nicht weh oder so, es stört auch sonst nicht groß außer beim Schlafen :P

Danke für euer hilfe schonmal =)

...zur Frage

Heftige Rückenschmerzen beim Atmen/Husten

Guten Abend,

war letzte Woche erkältet. Zuerst Halsschmerzen die nach zwei Tagen verschwanden und dann "leichte Bronchitis" - also am Anfang hat das Brustbein geschmerzt, aber der Husten war nicht sonderlich produktiv - minimal.

Nun fühlte ich mich eigentlich wieder besser. Jedoch haben sich seit ca. 2 - 3 Tagen Schmerzen beim tief einatmen und husten entwickelt. Heute war es so schlimm das ich zum Lungenfacharzt bin. Da war keiner mehr also bin ich in die Uni-Klinik zum Notdienst.

Dort wurde Blut abgenommen und ein Röntgenbild der Lunge gefertigt.

Lt. Arzt würde beides OK aussehen.

Damit hab ich mich dann auch erstmal abgefunden. Als ich dann auf dem Heimweg war, bin gelaufen, wurden die Schmerzen so stark das ich kaum atmen konnte. Beim Husten ist es noch schlimmer geworden. Weniger auf der Brust, aber extrem im Rücken. Vertikal relativ mittig und horizontal mehr auf der linken Seite. Ein richtig übles stechen.

Bin mir jetzt sehr unsicher was das sein könnte und was ich tun sollte?

Ist es möglicherweise nur heftiger Muskelkater? Kann eine Lungenentzündung auch so versteckt sein? Oder können das auch Symptome vom Herzen sein?

...zur Frage

Besenreiser durch Pille Maxim?

Kennt jemand das Problem? Ich hatte jahrelang nie Probleme mit der Pille & hab auch nie Besenreiser bekommen und nun, seit diesem Sommer entdecke ich überall vermehrt blaue/violette kleine Adern.

Ich dachte erst, dass es vom Kraftsport kommt, aber den habe ich (aus anderen Gründen) vor einem beendet. Entweder die sind damals dabei entstanden oder sie sind eben jetzt durch die Pille gekommen. Gut, ich habe es mit dem Kraftsport sehr übertrieben, mich manchmal (wahrscheinlich) nicht richtig aufgewärmt, und nahm auch sehr schnell an Muskelwachstum zu... aber kommen dadurch wirklich Besenreiser?

Mich wundert das alles nur, da ich diese Pille fast 2 Jahre ohne Probleme nehme und wie gesagt am Anfang überhaupt keine Probleme mit der Haut bekam. Ich hab nur einen Besenreiser gehabt, und der kam, weil ich mich einmal vor langer Zeit sehr doll an einer Tischkante gestoßen habe.

Ich habe vor 1/1/2 Monaten 2/3kg abgenommen, was erklärt, dass ich die Adern jetzt viel deutlicher sehe als vorher. Aber deswegen kommen doch keine Besenreiser? 2/3kg sind doch nicht viel? Ich hab vorher 50kg gewogen und wiege jetzt 47,5-48kg (kam durch eine Fastenkur)

vielleicht kann einer mir helfen

...zur Frage

Schlafapnö?

Hallo ihr Lieben, wir haben ein Problem. Mein Freund hat so seit ca 1 monat jetzt verstärkt Atemaussetzer in der Nacht. Irgendwie hatte er das imemr aber es ist viel schlimmer geworden. Wie oft das vorkommt kann ich nicht sagen da ich ja meistens schlafe aber ich kann es min einmal die Nacht beobachten. Meistens dreht er sich um und atmet dann bis zu 40sekunden(manchmal zähl ich mit) nicht...und dann auch erst wieder weil ich ihn in die Seite boxe oder ihn wach mache und dann holt er einmal ganz tief Luft und dann ist wieder alles normal. Zum Puls zählen während den Aussetzern bin ich leider noch nicht gekommen.Schnarchen tut er eigentlich gar nicht ausser wenn er halt erkältet ist, aber das ist denk ich mal normal. Wie sollen wir denn jetz vorgehen? Kann man direkt im Schlaflabor anrufen oder muss er erst irgendwo zum Arzt?

Vielen Dank im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?