Heftige Nacken/Halsverspannungen was tun?

6 Antworten

Wegen einigen deiner Symptome würde ich dir auch mal zu einem Besuch in der Neurologie raten, nur zur Vorsicht. Wahrscheinlich ist, dass das alles durch den Stress (was du beschreibst, klingt wirklich nach sehr viel) entstanden ist und hoffentlich wieder verschwindet, sobald sich alles für dich wieder normalisiert. Akut gegen die Verspannungen könntest du Actipatch verwenden (das ist so ein kleines Gerät, das du dir einfach mit Pflastern auf die schmerzende Stelle klebst; gibts in der (Online-)Apotheke). Ein Masseur schadet bestimmt auch nicht, Hauptsache du erzählst von deinen Problemen. Ein guter Masseur richtet sich in seiner Massage danach - ist aber leider meistens teuer, darum gönne ich mir das eher selten. Auch richtiges (!) Schwimmen und Sauna/Infrarotkabine kann ich dir empfehlen, das mach ich oft direkt nacheinander. Entspannt mich immer sehr.

Hallo trashtom,

ich würde Dir raten zu einem Hausarzt zu gehen und Dir Physiotherapie verschreiben zu lassen. Da kann man dann fragen welche Übungen man in Deinem Fall am besten macht. Einmal für zehn Minuten Wärme bringt gar nichts genau so sieht es bei kurzfristigen Übungen aus. Du brauchst in dem Fall einen Ausgleichssport. Da reicht u.U. auch für den Anfang ein Theraband für 3,55 € .

Die zweite Geschichte ist wie sieht Deine Arbeitsplatz aus?
Es gibt da jede Menge zum Thema im Internet -ergonomischer Bildschirmarbeitsplatz. Du schreibst von kribbeln in den Fingern. Es gibt so Gelunterlagen für die Hände (Tastatur) auch so etwas ähnliches für die Maus. Da ist auf dem Pad halt so eine Art Wulst wo der Handballen aufliegt.

Ob Dir z.B. ein Ballkissen etwas bringt kann ich nicht einschätzen das müsste ein Physiotherapeut einmal vor Ort abklären. Aber ich schätze Du bist noch sehr jung, da möchte man so etwas noch nicht unbedingt. (Es gibt so Pezzibälle da die ziemlich groß sind soll so ein Ballkissen dies ersetzen der Sinn besteht darin das man da die Sitzposition oft ändert und so unterschiedliche Muskelgruppen ...! )

http://www2.medizin.uni-greifswald.de/icm/fileadmin/user_upload/lehre/VL_Skript_2011.01.06.pdf

VG Stephan

Bildschirmarbeitsplatz - (Orthopäde, Sportverletzung, Sprunggelenk)

Wie bekomme ich die Schwellung am Oberschenkel weg?

Guten Tag, das wird jetzt leider ein etwas längerer Text, aber ich denke, dass es wichtig ist, die Deatils zu wissen. Also, ich bin Anfang Oktober 2015 vom Rad gestürzt, um die Zeit war es ja recht feucht auf den Straßen. Bei dem Sturz bin ich direkt auf die linke Seite und meinen Oberschenkel geprallt, sonst habe ich mich nirgendwo verletzt. Ich konnte natürlich noch laufen, eher humpeln, aber ich war so blöd, nicht zum Arzt zu gehen. Die Stelle ist fett und blau angeschwollen und ich habe sie die ersten Tage mit einer Schmerzsalbe behandelt, bis ich wieder auf der linken Seite schlafen konnte. Dann habe ich die Verletzung über die Wochen hinweg mehr und mehr "vergessen", obwohl eine Beule und eine Delle darunter geblieben sind. Auch der Schmerz ist noch nicht ganz weg, wenn ich die Stelle drücke oder knete tut es schon noch recht weh. Wenn ich allerdings nur sanft berühre, spüre ich gar nichts. Die Haut hat sozusagen kein Gefühl mehr. Da ich sowieso schon sehr kritisch mit meinem Körper bin, wollte ich die Beule endlich weg haben und bin zum Arzt. Dieser hat mich per Ultraschall untersucht, nichts gefunden und kurzum zum Orthopäden weitergeleitet. Dieser hat mir erst einmal Vorwürfe gemacht, ist ja logisch, warum eine junge, fast erwachsene Frau nicht schon früher zum Arzt gehen konnte. Dann wurde ich wieder untersucht - ohne Ergebnis. Der Hausarzt hatte erst ein verkapseltes Hämatom vermutet, aber das war es dann wohl doch nicht. Der Orthopäde meinte dann auch, dass die Delle und die Schwelle wohl nicht mehr weg gehen würden, weil das Muskelgewebe gerissen sei. Er hat nach diesem ersten Termin einen weiteren mit mir vereinbart, doch auch bei dem zweiten Termin hat sich nichts an der Schwellung gebessert. Ist das noch normal? Eine Schwellung bleibt doch nicht monatelang, oder? ich würde gerne im Sommer frei herumlaufen, aber ich schäme mich ja jetzt schon so, weil dieses Ding sehr sichtbar ist. Kann man nicht irgendetwas tun, dass es wieder weg geht? Unter das Messer legen geht höchstens wenn ich 18 bin, aber es wäre schön, wenn es noch eine Alternative gäbe, durch spezielle Salben, Therapien oder Massagen. Ich habe schon selber mit massieren probiert, aber das hat es eher noch verschlimmert. Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand antwortet, der medizinische Kenntnisse oder so hat :) Vielen Dank schon mal im Vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?