Hautproblem bei Magenproblem - möglich?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Magen-Darm Probleme können sich auf jeden Fall auf die Haut auswirken, da bei häufigem Durchfall oder über längere Zeit andauernden eine Vielzahl wichtiger Mineralstoffe den Körper ungenutzt verlassen. Auch Vitamine werden nicht richtig verarbeitet. Resultat: der gesamte Körper leidet unter mehr oder weniger Mangelerscheinungen. Häufig sind Hautreaktionen ein erstes Alarmsignal hierfür. Wichtig wäre die Ursache der Magen-Darm Erkrankung abzuklären. Reizdarm z.B., ein sehr verbreitetes Problem, lässt sich bei keiner Spiegelung oder Blutprobe nachweisen. LG

Sobald ich Magenprobleme habe, bekomme ich eine unreine Haut, da besteht auf jeden Fall ein Zusammenhang. Es werden oft nicht alle Nahrungsmittelunverträglichkeiten getestet (oft sogar gar keine aus wirtschaftlichen Gründen, gesagt wird dann, dass die Test zu ungenau seien :-( )

Hallo siggi, wenn bei Magen-Darm-Problemen keine physische Ursache gefunden wurde und außerdem auch noch ein Reizdarm-Syndrom besteht, dann sollte man an eine psychosomatische Erkrankung denken, die könnte sich natürlich auch auf die Haut auswirken. Vielleicht schaust du mal ein bisschen genauer hin, was bei dir oder deinem Umfeld nicht stimmen könnte, was dir Probleme macht oder was dir fehlen könnte. Wenn du einen Grund findest und beheben kannst, geht es dann vielleicht auch gesundheitlich wieder bergauf. Gute Besserung!

Magenspiegelung

Ich muss nach 2 wochen tabletten einnahme eine magenspiegelung machen lassen, weil ich immer noch diese komische schmerzken im magen habe , habt ihr erfahrungen damit ? bekommt man eine narkose oder wir nur ein teil beteubt?? füehlt man was ? ich hab einbischen angst davor , ?? bitte helfen

...zur Frage

Bakterien im Magen

Ich habe eine Magenspiegelung machen lassen. Da wurde festgestellt, dass ich Bakterien im Magen habe. Mein Arzt hat mir nun Penecilin verschrieben, wie lange muss ich die nehmen?

...zur Frage

Wie ist eine ambulante Magen- und Darmspiegelung?

hallo, ihr lieben, habe am mittwoch darm- und magenspiegelung, morgen vorbereitung etc. zu hause, habe solche angst. hatte schon spiegelung aber noch nie ambulant?

...zur Frage

Häufiges Sodbrennen ohne Magenschmerzen

Hallo,

ich habe immer wieder Probleme mit meinem Magen. Vor einiger Zeit (bestimmt jetzt 2 Jahre oder mehr) kam das Sodbrennen von heut auf morgen. Seitdem habe ich immer wieder Last mit Sodbrennen. Ich war natürlich beim Arzt (bei verschiedenen) und es wurde auch eine Magenspiegelung durchgeführt. Das Ergebnis war aber negativ. Keine Gastritis, kein Reflux, oder ähnliches.

Ich habe auch keine akuten Bauchschmerzen. Verdauung kann schon mal unterschiedlich sein, in den letzten Tagen aber eher Verstopfung.

Ich weiß nicht recht, was ich tun kann. Die Ärzte konnten mir auch nicht helfen. Habe mal eine Zeit lang nur Kamillentee statt Kaffee getrunken, gebracht hat es aber quasi nichts. Ich rauche nicht und trinke nicht mehr oft Alkohol (bzw. wenn, dann auch nicht mehr als zwei Bier). Trockene Haut habe ich manchmal (falls das wichtig sein könnte).

Kann mir jemand irgendwie weiterhelfen? Könnte es evtl. eine Unverträglichkeit sein (wobei ich aber keine Krämpfe habe)?

...zur Frage

Oft Krämpfe im Magen, laut der Magenspiegelung ist alles in Ordnung, keine Lactoseintolleraz festgestellt, was kann Schmerzen verursachen?

Danke! Ich freue mich auf eure Antworten!

...zur Frage

Habe extremem Haarausfall, Juckreiz überall, Müdigkeit, Magen-Darm Beschwerden, Schweißausbrüche...Wer kann mir helfen?

Hallo, ich bin 25 und leide seit über 5 Jahren an extremem Haarausfall. Ich verliere täglich über 500 Haare und habe inzwischen kaum noch Haare auf dem Kopf. Kein Arzt nahm mich bisher ernst. Begleitet wird der Haarausfall von folgenden Beschwerden: Schlaflosigkeit, innere Unruhe, Juckreiz am ganzen Körper, Durchfall und Verstopfung im Wechsel, Blähungen, Schweißausbrüche, Müdigkeit, Kreislaufschwäche, unreine Haut, Heißhunger und Appetitlosigkeit im Wechsel...mein Gewicht ist jedoch im Normalbereich. Folgende Behandlungen habe ich hinter mir: Beim Hautarzt wurde zuerst ein Ekzem auf der Kopfhaut gesehen und das behandelte ich mit einer Cortisoncreme. Nach ein paar Tagen waren die Krusten und der Juckreiz auf dem Kopf weg, aber der Haarausfall blieb. Danach nahm mir der Hautarzt Blut ab und machte eine Haaranalyse. Aus meinen Blutwerten wurde Eisen und Zinkmangel gelesen, also nahm ich Zink und Eisentabletten. Die Haaranalyse ergab dass ich teilweise 40% zu viele Haare verliere. Nach 6 Wochen wurde nochmal Blut abgenommen und ich hatte immernoch leichten Zinkmangel, trotz Unizinktabletten. Der Hautarzt unterstellte mir ich hätte die Tabletten nicht genommen und schickte mich mit neuen Tabletten wieder nach Hause. Danach habe ich beim Frauenarzt meine Schilddrüse und Hormonwerte checken lassen. Da war alles im grünen Bereich. Beim Gastroentrologen wurde eine Magen und Darmspiegelung gemacht wegen meiner Magen Darm Beschwerden. Hier war auch alles ok. Allerdings fiel dem Gastroentrologen auf, dass mein ige wert mit über 550 zu hoch ist. Er überwies mich zum Allergologen bei dem ich gestern Blut abgab. Nun warte ich auf das Ergebnis. Was kann ich noch tun um der Ursache auf den Grund zu gehen ? Mit allen Symptomen würde ich klarkommen, aber der Haarausfall macht mich psychisch fertig. Ich mag schon gar nicht mehr aus dem Haus gehen :( ich hoffe mir kann jemand helfen oder Tipps geben... Danke im Voraus !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?