Hautausschlag durch Antibiotika. Zum Arzt?

6 Antworten

Ich kenne ähnliche Nebenwirkungen von Penicillin. Hatte schwarze Flecken auf den Zähnen und an den Händen ging mir die Haut ab. Nach dem Absetzen ist nach und alles wieder verschwunden.

Da morgen sowieso die letzte Einnahme ist, würde ich das Antibiotikum auf jeden Fall zu Ende nehmen und den Arzt morgen darauf ansprechen. In der Zwischenzeit würde ich mit Melkfett cremen.

Sollte irgendwann noch einmal Antibiotika verordnet werden (müssen), sollte der behandelnde Arzt jedoch auf jeden Fall auf die Unverträglichkeit hingewiesen werden. Er wird dann ein anderes Medikament verordnen.

Das kann durchaus sein, dass das eine Hautreaktion auf das Antbiotikum ist (das nennt man Nesselsucht), schau mal auf Deinen Beipackzettel. Rufe doch heute einfach mal in der Praxis an, ob Du das absetzen sollst oder die Einnahme beenden sollst (sind ja nur noch ein paar Tabletten). Solche allergischen Reaktionen hören in der Regel nach Einnahmeende auf. lg Gerda


Hey. Also wenn der Juckreiz nicht ganz sooo schlimm ist, dann kannst du auch bis morgen warten. Denke es wird einfach eine Nebenwirkung sein.

Das kann natürlich eine Nebenwirkung vom Antibiotikum sein, versuche doch mal die Stellen mit Fenistil einzureiben, bei mir und meinen Töchtern hilft das immer sehr gut.

wenn das dann nicht hilft kannst du ja heute noch zum Arzt, ansonsten gehst du erst morgen zum Termin.

Hallo!

Zu dem Ausschlag kann ich nichts sagen, da ich noch nie Antibiotikum genommen habe. Ich nehme aber an, dass es sich um eine Begleiterscheinung und Reaktion auf das  Präparat handelt.

Wenn du morgen erst den Termin hast, solltest du auf jeden Fall heute dort anrufen und besprechen, was am besten zu machen ist. Vielleicht kann man den Termin auch vorverlegen.

Allgemein möchte ich noch sagen: AB bitte nur in ganz seltenen Fällen nehmen, nach einer Einnahme immer ein Darmaufbauprodukt nehmen. LG


Was möchtest Du wissen?