Hautausschlag - Was ist das?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klingt sehr verdächtig nach einer Röschenflechte, die mit einem Herd, dem sog. Primärmedaillom anfängt und sich später in ähnlichen, aber meistens kleineren Herden über den Körper ausbreiten. Der Ablauf lässt sich nicht aufhalten, der Ausschlag verschwindet von alleine. Wenn keine Beschwerden wie z.B. ausgeprägter Juckreiz vorliegen, ist keine Therapie nötig. Natürlich sollte es sich trotzdem ein Hautarzt ansehen, um andere Erkrankungen auszuschließen.

3

Vielen Dank, der Tipp ist sehr gut. Ich habe eben Bilder im Netz mit meinen Flecken verglichen - es passt sehr gut, insbesondere mit dem Primärmedaillom. Habe heute Nachmittag trotzdem noch einen Termin bei (erstmal) meinem Hausarzt... Vielen Dank.

0

Wenn du keine Schmerzen hast und diese Flecken auch nicht jucken, ist es denke ich schonmal nicht so schlimm. Es könnte einfach eine allergische Reaktion auf etwas sein, eventuell ein Waschmittel.

3

Eine Allergie gegen Waschmittel kann ich mir nicht vorstellen - ich benutze seit jeher das selbe. Und jucken tun die Flecke schon, meist abends vorm Schlafengehen. Aber es ist auszuhalten.

0

Hautausschlag bei innerer und äußerlicher Wärme?

Hallo an alle Forummitglieder, ich habe seit einigen Wochen einen Hautausschlag, den ich und auch die Ärzte nicht wirklich erklären können. Dieser Ausschlag stört mich garnicht, aber es ist verbunden mit einem unerträglichen Stechen/Pieken/Jucken auf der Haut.

Kurz zur Vorgeschichte. Bei mir sind keine Allergien bekannt, ich hatte noch nie Hautprobleme, bis auf trockene Haut und nie einen Ausschlag. Ende Januar hatte ich eine Kehlkopfentzündung, daher habe ich aufgehört mit Sport. Die Entzündung hielt bis zum 10. Februar an und verschwand ohne die Einnahme von Medikamenten. Im Anschluss habe ich unsere Küche gestrichen und gemerkt, dass mein Körper juckt/piekt. (Das pieken begann aber schon ein paar Tage vorher, ganz leicht.) Nach dem das Schwitzen begann - keine Probleme mehr. Das ist nun einige Wochen her und seit dem nahm das ganze einen starken Verlauf, der mich nun hier her bringt, auf der Suche nach Alternativen.

Ich fasse die ganze Story mal Stichwortartig zusammen:

  • Stechen/Pieken begann vor einigen Wochen leicht und wurde bis heute immer stärker
  • zu Beginn kamen dann Quaddeln dazu, diese wurden im Verlauf zu roten Punkten und sind nun teilweise auch Flächendeckend rot
  • Die Probleme beginnen bei jeglicher Verbindung mit Wärme: Warmer Raum, Nervorsität, Aufgeregtheit, Ärger, Freude, Erschrecken, Niesen
  • Bisher habe ich dagegen folgende Medikamente bekommen, die alle samt auch in höheren Dosen nichts gebracht haben: Fenistil Tabletten, Cetirizin Tabletten, Loratadin Tabletten
  • Krätze wurde ausgeschlossen, Meine Ärztin tippt auf Nesselsucht
  • Blutwerte sind top, keine Entzündungen, keine Infektionen, keine Allergien, auch die Schilddrüse ist super, wie meine Ärztin mir sagte

Ich habe eigentlich schon alles probiert, aber nichts bringt Besserung. Sport habe ich hin und wieder probiert um endlich wieder richtig schwitzen zu können, da ich dachte, dass es daran liegen würde, aber auch nach Wiederholungen keine Besserung. Wir haben zu Hause nichts verändert. Waschmittel, Duschgel, Ernährung. Das haben wir nun schon hundert Mal zurück überlegt. Gesundheitlich geht es mir ansonsten (auch vorher) bestens. Etwas Rücken und Nacken, aber das ist mir lange bekannt und dafür mache ich Gymnastik und wenn ich mal wieder könnte, Sport. Zur Zeit nehme ich seit 7 Tagen keine Tabletten mehr, es ist weder besser, noch schlechter geworden. Wenn es die Nesselsucht sein sollte, dann müssten doch zum einen irgendwelche Medikamente das Problem lindern und zum anderen irgendwo eine Ursache sein, oder?

Ich habe schon so viel im Netz gelesen und ausprobiert (Sport, Sauna, Viel Wasser trinken,etc), aber nichts half bisher. Dieses Stechen/Pieken auf der Haut ist teilweise unerträglich und bei 3 Kindern ist das Unterbinden von Emotionen und Konfrontationen mit den oben genannten Punkten unvermeidbar. Außerdem ist das ja kein Leben, jeglicher Freude, Wärme, Aufregung aus dem Weg zu gehen. Ich hoffe, dass hier jemand ein paar Tipps hat.

...zur Frage

Rote Flecken an der Handfläche

Hi Ich hatte das auch schon, ich glaube, vor allem in der Winterzeit. Wenn ich kratze, werden es mehr. Wenn ich die Handfläche "biege", also den Daumen und den kleinen Finger zusammenführe, habe ich eine Art "stechendes" Gefühl. Ich habe das an beiden Handflächen, bei der rechten ist es etwas ausgeprägter.

Was könnte das sein?

Gruss und Danke

...zur Frage

Komischer Ausschlag auf der Haut, kein Jucken?

Hallo,

Ich mach mir im Moment ein bisschen Gesanken. Ich habe auf Höhe meiner Hüfte einen komischen kleinen roten Ausschlag. Die Flecken sind ganz ganz leicht erhoben, jucken aber nicht. Er kommt aus dem Nichts und geht auch genauso wieder, manchmal sind es viele rote Punkte und manchmal nur wenige. Dazu muss ich sagen, dass es links und rechts, also auf beiden Seiten auftritt.

Es tritt erst seit 2 Monaten auf, früher hatte ich es nie. Genau auch seit dem leide ich in den letzten Wochen vermehrt unter Stress und dazu psychische Belastung mit mir trage, kommt dieser Ausschlag auch immer öfter und kommt in Schüben.

Allergien sind augeschlossen. Könnte es ohne den Juckreiz doch vielleicht Nesselsucht oder ähnliches sein, oder doch einfach nur ein „harmloser“ durch Stress Situationen ausgelöster Ausschlag? 

möchte nicht direkt zum Hautarzt, denn wie gesagt kommt und geht der Ausschlag wie er will.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?