Hausmittel gegen Seitenstrangangina?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Makeekly,

geht es dir schon besser? Ich nehme Antibiotikum auch nur wenn es wirklich nötig ist und probiere stattdessen auf Hausmittel zu setzen.

Dass du nicht so hohes Fieber hast ist schon mal gut, das leichte Fieber kannst du gut mit kühlenden Wadenwickeln lindern.

Gegen die Schluckbeschwerden empfehle ich dir warme Halswickel, heiße Milch mit Honig oder Salbeitee, da dieser entzündungshemmend wirkt.

Weiterhin ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr wichtig, am besten du probierst mindestens 2 Liter zu dir zu nehmen um die Elektrolyte auszugleichen. Weitere hilfreiche Informationen über Hausmittel zur Behandlung der Seitenstrangangina findest du hier: https://www.erkaeltung-abwehren.de/halsschmerzen/seitenstrangangina/hausmittel/

Und achte unbedingt darauf, dass du deinem Körper Ruhe und Erholung gönnst, damit du schnell wieder auf die Beine kommst.

Gute Besserung!

Hi Makeekly,

am besten ist viel Wasser, Kräutertees (am besten Ingwer mit rein) und das Du Dich schonst. Das heißt nichts anstrengendes machen, um keinen Druck zu erzeugen auf der Stelle. :-)

MfG

Mein einziger Tipp: Paracetamol. Los wirst Du sie mit Hausmitteln wohl nicht.

Seitenstrangangina wird nicht besser? Wann wirkt das Antibiotikum?

Hallo!

vor 3 Wochen wurde ich krank, am 15.3 wurde eine Sinubronchitis diagnostiziert, die versucht wurde, mit Amoxicillin 1000mg zu behandeln. Ich habe das Antibiotikum nicht vertragen (gesichtsschwellungen) und es wurde nur unwesentlich besser. Am Montag dann bin ich mit Halsschmerzen wieder zum Arzt, der Hals ich ganz eitrig und laut Ärztin eine Seitenstrangangina, mein Lymphgewebe am Hals ist total geschwollen, ich habe ein unglaubliches hartes Doppelkinn. Mir wurde Clarithromycin 500 mg 2 mal am Tag verschrieben. Bisher wurde es nur schlechter statt besser. Fieber hatte ich keins, glaube ich. Zu dem Antibiotikum nehme ich Ibus, Gelo Myrtol gegen die Sinusitis und Tonsiotren gegen die starken Halsschmerzen, das sprechen fällt mir sehr schwer. Ist das noch normal und ab wann kann ich mit einer Besserung durch das Antibiotikum rechnen? Heute ist der 3. Tag von 5.

Liebe Grüße

...zur Frage

Ist dies eine Seitenstrang-Angina?

Hallo zusammen, Sorry für TMI und ekliges Bild....Ich frage hier nach weil ich mir die Kosten für den Arzt momentan nicht leisten kann und nur im wirklichen Notfall hingehen möchte. Als ich heute morgen aufgewacht bin hatte ich akute und sehr sehr starke Halsschmerzen die während des Tages immer schlimmer wurden trotz dessen das ich viel warmen Tee trinke, 2 Ibuprofen, 1 Paracetamol, 1 Vitamin C und Zink nahm wurden die Schmerzen kein bisschen besser. Kopfschmerzen und Husten habe ich keine und Schleim-Auswurf auch nur minimal und von gelber Farbe. Ausserdem ist meine Nase verstopft mit diesem selben Schleim. Fieber habe ich noch nicht gemessen aber fühle mich recht warm. Nun sind die Schmerzen wirklich extrem...

Wie soll ich vorgehen? Denkt ihr bei einer Entzündung dieses Ausmasses ist ein Antibiotikum nötig? Im übrigen wollte ich fragen warum es wenn ich krank werde immer genau an diesen "Strängen" entzündet wird und wie ich das verhindern kann? Und wenn ich krank werde dann meist so richtig... ich war in der Vergangenheit (aber nicht dieses Jahr) meist mindestens 2 Wochen mit diesen Halsschmerzen am kämpfen. Ich verstehe einfach nicht warum ich krank werde da ich jeden Tag Kiwis esse und somit ganz sicher genug Vitamin C haben sollte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?