Hausmittel bei Herpes?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Leider kann ich Deiner Frage nicht entnehmen wo sich der Herpes bei Dir befindet! Deshalb allgemein: 1)Sorgsame Hygiene. 2)Melissen-Kamille-oder Zinksalbe. 3)Kalte und feuchte Auflagen mit Zusätzen von Eichenrinde und Scharfgabe,lindern bei einer akuten Infektion!2.-3.Tassen Salbeitee am Tag lindern den Juckreiz! LG

Auch wenn etliche Schulmediziner noch Probleme damit haben, kann bei Herpes - wie z.B. auch Gürtel- oder Kopfrose - ein psychosomatischer Ursachen- bzw. Auslösefaktor nicht ausgeschlossen werden. Das heißt, psychische Belastungsfaktoren verursachen entweder eine Schwächung des Immunsystems oder sorgen auf noch anderem Wege dafür, daß es den latent im Körper ruhenden Viren ermöglicht wird, akut zu werden. . . Ich rate folglich dazu, sich hinsichtlich der psychischen Belastungssituation zu prüfen - und auch zu versuchen, im Unbewußten zunächst nicht offen erkennbare Faktoren auszuloten. Oft ist es ein unterschwelliger "Streß", der mitwirkt! . . Was Schulmediziner noch weniger wissen, ist der Zusammenhang von Krankheit und Mangel an Lebens-Energie. Wir Menschen sind nicht nur "materielle" Wesen, wir haben auch einen "energetischen" Anteil und sind angewiesen auf Versorgung mit "Lebens-Energie". . . Zur Verbesserung der körperlichen Gesundheit wie auch des mentalen Wohlbefindens empfehle ich generell, diesem lebens-energetischen Faktor Aufmerksamkeit zu schenken und anzustreben, "Lecks" in der Versorgung aufzudecken und durch Veränderung der Denk- und Verhaltensweisen diese "Lecks" zu reparieren und auf der anderen Seite dafür zu sorgen, daß mehr Lebens-Energie zufließt. Beweis dafür, daß auch "Schulmediziner" für solche Sichtweisen offen sein können, ist Prof. Michael Stark, wie er in seinen Büchern belegt - z.B. "Wenn die Seele S.O.S. funkt". . . Ansonsten ist den asiatischen Konzepten wie Tai Chi, Qi Gong, Reiki und der Akupunktur die Lebens-Energie sehr gut bekannt, denn sie arbeiten ja damit. . . Ich empfehle meine Tipps bei GUTEFRAGE.net - z.B. zu Angst, Streß, Liebe, Lebens-Energie.

ich kann dir nur sagen Sandrop hilft. in meinen bekanntenkreis und ich selbst nehmen dieses produkt, bei herbes oder entzündungen jeglicher art. du kannst zusehen wie es verheilt und Sandrop ist ein reines desinfizierungsmittel ohne nebenwirkungen.

Ich war selber jahrelang Patient einer Universitätklinik "Haut" , und habe so einiges mitbekommen. U.a. auch eine Patientin welche einen Herbes hatte der zog sích vom Ohr über die _Schulter ,Brust bis zum innen Bereich des Oberschenkels. Das ging Wochenlang so ... im Endeffekt war es nur mehr ein Probieren und Versuchen . Man versuchte dann halt " weil nichts mehr ging" auch Hausmittel - u.a. auch Kolloidales Silber - und das wirkte. K.S. wurde in der Medizin bis zum 2.ten WK täglich und sehr effizient eingesetzt.Es wird auch als "natürliches Antibiotika " bezeichnet da es keine Nebenwirkungen hat . Seit der Entdeckung von AB wird K.S. "schlecht geredet" Aber aus einen einfachen Grund - damit ist kein Geld zu verdienen.Ich kann dir nur sagen , ich kenne persönlich 100 terte Menschen , die haben ihre Lebensqualität wieder rückerhalten durch K.S. , wobei fast alle vorerst den "Schulmedizinischen" Weg gegangen sind. Ließ mal unter URL.helpyou.at nach, u.a. auch das" Große Ratgeberbuch" Es gibt auch Bücher u.a. bei Amazon. Mach dich einfach mal selber schlau - ! viel Erfolg bonifaz

@MarcoR:

Besprich es vorher bitte unbedingt mit Deinem Arzt, denn Kollodiales Silberwasser hat schwere Nebenwirkungen, die von seriösen und unabhängigen Stellen mehrfach nachgewiesen wurden. (Den Namen der "Universitätklinik", die das angewandt haben soll, würde ich gerne mal erfahren!! - Würde dort doch glatt zurückfragen!!):

Nebenwirkungen von kolloidalem Silber

Viele Studien belegen, dass erhebliche Nebenwirkungen bei der Einnahme von Silber keinem nachgewiesenen gesundheitlichen Nutzen gegenüberstehen.

Schon die Einnahme von niedrigen Dosen über einen längeren Zeitraum führt nachweislich zur Argyrie, einer wenn auch gutartigen so doch auch irreversiblen (nicht umkehrbaren) grau-blauen Verfärbung von Haut und Schleimhäuten – oder lokal (genannt Argyrose) bei Fingernägeln und Haut, die besonders zutage tritt, wenn entsprechende Körperteile dem Sonnenlicht ausgesetzt werden (hier wird Silbersulfid gebildet, das tief in der Haut sitzt).

Egal, ob Silber in Kolloidform, als Ion oder als Salz vorliegt, es kann prinzipiell Argyrie verursachen (siehe NJ Pies „Immun mit kolloidalem Silber“).

Das Pharmakologische Institut am Universitäts-Krankenhaus Eppendorf in Hamburg (Dr. Clemens Mittmann im Gespräch mit der Redaktion von „Ärztliche Praxis“) weist darauf hin, dass die Einlagerung von Silber zu chronischen Oberbauch-Schmerzen, Geschmacks- und Gangstörungen, Schwindel und Krampfanfällen (Epilepsie) führen kann und rät vehement von der Anwendung ab.

Darüber hinaus kann Silber Nierenversagen auslösen und die Funktion von Fibroblasten hemmen. Die Weltgesundheitsorganisation WHO und die US EPA (U.S. Environmental Protection Agency) empfehlen eine maximale Silberaufnahme von ca. 180 µg Silber / Tag.

Silbersalze stellen die toxischste Form von Silberpräparaten dar. Sie können auch die Hirn-Blut-Schranke überwinden und sich im Nervensystem (in Neuronen und Gliazellen) anreichern und dort neurotoxisch wirken. Sowohl parenteral (unter Umgehung des Magen-Darm-Traktes) als auch oral eingenommene Silbersalze können schwere Nebenwirkungen bis hin zu Epilepsie und Koma hervorrufen.

Die tödliche Dosis von Silbernitrat vermutet man bei 10 g.

Dies und weitere Informationen, wie

Zulassung von Silberpräparaten

Weitere Probleme mit kolloidalem Silber

Heilversprechen

unter:

http://www.rheumazentrale.de/beitraege/aktuell/rheuma-naturheilkunde-115.html

0
@Auskunft

Es gibt Menschen die haben eine Meinung zu einen Thema aber keine "Erfahrungen" und geben die falsche "Auskunft" zum Thema, Kolloidales Silberwaser, warum auch immer - eventuell bekommen sie Provisionen von der Pharmaindustrie? Tatsache ist das K.S. bis zum 2.ten WK in der Medizin täglich verwendet und eingesetzt wurde und das Erfolgreich - jetzt aufeinmal nicht mehr ??? Seit den Hl.Gral "Antibiotika" wird es von der Pharmaindustrie und verdienenden Umfeld schlecht gemacht. Ist klar AB verdiene ich Geld mit K.S. keines. ich kann dir 100terte Menschen sagen welche K.S. nehmen und ihre "Leben" hat wieder "Gesundheitqualität" bekommen - Es gibt verschiedene Bücher über K.S. siehe Amazon eine Buchempfehlung von mir URL-helpyou.at Das große Ratgeberbuch f.K.S. mit Tabellenangaben und wie du K.S. selber erzeugen kannst und Geräteinfo. Mach dich einfach selber Schlau. PS. Ich kenne persönlich mind. ein Dutzend Menschen welche jahrelang Artrose hatten und durch K.S. geheilt wurden . Viel Erfolg bonifaz

0

Ich studiere Medizin und habe zur Zeit Vorlesung in Naturheilverfahren. Dort habe ich gelernt, dass Teebaumöl bei Herpes helfen soll! Hab ich auch hier schon unter den Tipps gepostet!!!!!

Versuchs mal mit "Silicea colloidalis comp., Gelatum" von der WALA - damit habe ich sehr gute Erfahrungen.

Melissensalbe oder creme

Was möchtest Du wissen?