Hausarzt verweigert Impfung, was tun?

6 Antworten

Wo Du offensichtlich weißt, dass viele Krankenkassen die Kosten für eine eine Hepatitis B-Impfung nicht übernehmen und bereit bist, die Kosten dafür zu übernehmen, ist die Weigerung dieses Arztes nicht nachzuvollziehen !!!

Auch ist es sehr sinnvoll vor der Auffrischung eine Anti-HBs Bestimmung machen zu lassen um zu sehen, ob diese Auffrischimpfung überhaupt möglich ist !!

Ich habe einen solchen Fall in meinem Kollegenkreis noch nie gehört.

Hast Du nach dem Grund der Ablehnung gefragt ? Das würde mich doch sehr interessieren.

Solltest Du bei weiteren Kollegen solche Probleme bekommen, würde ich mich bei der zuständigen Ärztekammer beschweren !!!

Entschuldigung, im Text muss es natürlich heißen " ....überhaupt nötig ist "... !!!

0

Von Arzt zu Arzt zu gehen ist garnicht mal eine schlechte Idee. Es ist doch grundsätzlich besser immer eine zweite unabhängige Meinung einzuholen oder auch eine Bestätigung.

Impfzentrum oder zu einem anderen Arzt.

Dann wäre deine Krankenkasse dein nächster Ansprechpartner.

Ob Du zu den wenigen Menschen gehörst, bei denen eine Auffrischungsimpfung überhaupt angezeigt sein könnte, kann nach Deiner einfachen Schilderung niemand hier beurteilen. Also darf Dir auch niemand zuraten.

Was möchtest Du wissen?