Frage von KleineFee85, 43

Hauptprobleme, Schlafstörungen, Juckreiz, Müdigkeit - ist die Leber schuld?

Hallo, kennt sich einer von euch mit der Leber aus? Habe seit längerem schon POD (Hauterkrankung um den Mund herum) dazu vereinzelt Pickel. Nachts ab 2 Uhr schlafe ich nicht mehr richtig und Wache jede Stunde auf. Mittags ab 15 Uhr werde ich dann so extrem müde, fast apathisch. Dazu habe ich abends immer einen Juckreiz am ganzen Körper. Könnte die Ursache hier die Leber sein ? Danke für eure Erfahrungen!

Antwort
von wooifal, 8

Servus kleine Fee,

Was hat den dein Doktor gesagt?
Habe nämlich ähnliche Probleme. Wache nur nicht wie du auf, sondern kann meistens gar nicht erst einschlafen.
War auch schon bei einem Arzt und warte gerate auf meine Ergebnisse von der Blutabnahme.
Mit Hautproblemen habe ich teilweise immer noch zu kämpfen, habe dafür allerdings schon ein Mittel gefunden und jetzt wird es immer besser.
Habe Anfangs meine Pickel / Abszesse mit einer Zugsalbe behandelt, allerdings hatte die die Nebenwirkung dass die Haut rund um den Pickel extrem trocken geworden ist und sich teilweise sogar die Haut abgelöst hat.
Habe jetzt seit ca. 2 Monaten die Ilon Classic Salbe in Verwendung, im Grunde wirkt sie wie eine "Zugsalbe", jedoch basiert sie auf pflanzlichen Produkten , wie pflanzlichen Ölen, und Extrakten und ist somit viel viel gesünder zur Haut, hat einen sehr angenehmen Geruch und hat bei mir noch keine Nebenwirkungen hervor gerufen. Vllt hilft dir die ja auch falls du noch mit Pickeln zu kämpfen hast.

lg
woifal

Kommentar von KleineFee85 ,

Hey und Danke für deinen Kommentar :)

Muss noch bis Juli auf meinen Termin warten.

Habe aber jetzt begonnen Chlorella Kapseln zu nehmen , die helfen der Leber bei der Entgiftung sozusagen und schlafe jetzt besser :) ob es da dran liegt weis ich nicht aber ist ja pflanzlich und schadet nicht von daher ...

Mit der Haut , schau mal was ich gefunden habe ... das teste ich jetzt ... http://www.aknewelt.de/innere-behandlung/vitamin-b5/comment-page-1#comments

liebe Grüße 

Antwort
von Lexi77, 31

Hallo! Ich würde dir einfach mal raten zum Arzt zu gehen und diesem deine Probleme zu schildern.

Er kann dann ein Blutbild machen, bei dem u.a. die Leberwerte bestimmt werden können. Auch eine Uktraschalluntersuchung wäre dort ggf. möglich. 

Der Arzt kann dir dann sagen ob die Ursache für die Beschwerden die Leber ist. Falls es nicht die Leber sein sollte, kann er dir dann sicher auch eine mögliche andere Ursache sagen. 

Alles Gute 

Kommentar von KleineFee85 ,

Danke :) wird schon wieder.

Hab nur erst in 6 Wochen n Termin bei nem guten Arzt und dachte falls ich grob weiß was es ist könnte ich selbst schon etwas helfen mit Ernährung etc. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community