Hauptproblem an der Stirn, was ist es?

 - (Haut, Allergie, Pickel)  - (Haut, Allergie, Pickel)

5 Antworten

Gürtelrose also Herpes zoster? Wobei das tut normalerweise zumindest etwas weh.

Gehe aber mal zum Hautarzt damit um sicher zu gehen was es genau ist. Kannst ja dann bescheid sagen.

Mir fällt noch ein... möglich ist auch noch Schuppenflechte, Neurodermitis,aktinische Keratose ...

Arzt aufsuchen. Dann kann der ein Test machen.

0

du solltest damit dringend zum arzt gehen und jeden kontakt mit menschen meiden, die nicht geimpft sind.

das sieht für mich aus, als könnten das windpocken sein.

Zu oft Sonnenbrand an der Stelle gehabt? Auch wenn es schon 50 Jahre her ist? - Gott vergibt, die Haut nie.

Mach einen Termin beim Hautarzt und sage, du hast an der Stirn eine Hautveränderung, die nicht abheilt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nach Sonnenbrand sieht das nicht aus weil dann wäre die Stirn auch völlig rot.

0
@Malalu

Es geht um mögliche Folgen vom Sonnenbrand. Nicht um den Sonnenbrand selbst. Selbst nach 20 Jahren kann sich ein Sonnenbrand auf der Haut bemerkbar machen. Leider oft mit einem dunklen Punkt, der aussieht wie ein zerrissener Leberfleck.

0
@kllaura

Ja das ist mir auch klar geworden wie du lesen kannst....hatte das zuerst nicht bedacht und daher noch Nachtrag.

0

Klar...ja das wäre möglich. Aktinische Keratose wäre möglich.

1
@Malalu

Gehe mal zu deinem Hausarzt, wenn er dir nicht weiter helfen kann zum Dermatologen (Hautarzt).

0
@kllaura

Wieso soll ich zum Arzt gehen? Hast mich angeschrieben. Ich muss nicht. Du meist sicher den FS?

1

Nein, aber ein Hautarzt wird da wohl helfen können .

Das sieht nach Herpes aus. Normalerweise bekommt man das am Lippenrand, aber jede anderes Stelle ist möglich. Betroffen sind meistens Stellen, die Sonnenstrahlen ausgesetzt sind.

Eine Herpes-Infektion ist beim ersten Mal still. Die Erreger ziehen sich dann entlang der Nervenbanen ins Rückenmark zurück. Studien zufolge tragen etwa 95% der Bevölkerung Herpesviren in sich.

Beim zweiten Ausbruch wandern die Viren entlang der Nervenbahn wieder an die Oberfläche, und es kommt zu so genannten Fieberbläschen. In den meisten Fällen ist das selbstlimitierend, heilt also von alleine aus.

Grund für einen erneuten Ausbruch ist ein geschwächtes Immunsystem und/oder Vitamin D Mangel. Die ersten Sonnenstrahlen des Jahres können daher der Auslöser sein. Halt die Stelle also nicht in die Sonne bis sie abgeheilt ist.

Die Flüssigkeit in den Bläschen ist hoch ansteckend. n der Flüsigkeit sind Viren, die dann woanders ebenfalls zu einem Befall führen. Pass also auf, dass du damit nicht herumstempelst, die womöglich noch in die Augen bekommst. Wenn die Hornhaut der Augen angegriffen wird, kann man erblinden.

Der Arzt verschreibt bei einem Herbesausbruch Aceclovir, ein Antibiotikum, das speziell die Herpesviren angreift. Wenn das also in ein paar Tagen nicht weg ist, solltest du zumarzt gehen.

Was möchtest Du wissen?